Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Eisbären Berlin 15.12.2006, 21:43

Müdes Spiel, aber Siegesserie hält

Eisbären schlagen Aufsteiger Straubing 5:2

Der Autor dieser Zeilen hat sich kurz nach dem Spiel Eisbären gegen Straubing dabei ertappt, die Überschrift "Nur die Punkte zählen" zu wählen. Doch zweimal in kurzer Zeit wollen wir Ihnen - Liebe Eishockey-Info-Leser - die gleiche Headline nicht zumuten. Aber: Es wäre sicher wieder eine treffende Umschreibung für die Leistung beider Mannschaften gewesen. Vor 4.695 Zuschauern im ausverkauften "Wellblechpalast" sicherten sich die Eisbären mit dem 5:2-Erfolg drei weitere wichtige Punkte in der großen Aufholjagd. Das war immerhin der fünfte Sieg hintereinander. Doch wie diese zustande kamen, darüber sollte man nach Abschluss dieses Spielberichtes wie gesagt lieber den Mantel des Schweigens hüllen.

Apropos Schweigen: Vor dem Spiel gab es in der Halle bewegende Momente, als die Spieler und Zuschauer dem unter der Woche 42-jährig an Krebs verstorbenen Ex-Eisbären Andrej Lomakin gedachten.

Das 1. Drittel brachte den Hausherren ein schnelles "Billard-Tor" durch Kyle Wharton in der 3. Minute. Tigers-Goalie Mike Bales war die Sicht versperrt. Wenig später in der 9. Minute nutzte Beaufait in Überzahl eine freie Ecke im Gestänge, um den 2:0-Treffer für die Eisbären zu markieren. Damit sind die nennenswerten Vorkommnise des ersten Durchgangs erzählt. Im Mitteldrittel verflachte die Partie phasenweise weiter. Neben Fehlpässen und planlosem Spiel war zuweilen die mangelnde Anspielbereitschaft einiger Spieler hüben wie drüben festzustellen. Teilweise mussten sich Stürmer die Pucks selbst vorlegen, da niemand von den Kollegen aussichtsreich bereit stand. In der 26. Minute hatte Straubings Mann in Überzahl wenigstens mal freie Bahn, als Bären-Torhüter Ziffzer kurz in der falschen Ecke stand. So entstand der 2:1-Anschlusstreffer für die sonst erschreckend schwache Kühnhackl-Truppe.

Nur 19 Sekunden nach Wiederbeginn, als so mancher Fan seinen Ärger über die schwache Partie noch mit einem Becher Bier herunterzuspülen gesuchte, markierte Cole Jarrett mit dem 3:1 einen weiteren Treffer für die Hausherren. Doch ein Schlussspurt des Meister blieb aus. Im Gegenteil: In der 52. Minute schnappt sich Gallant bei Unterzahl seiner Straubing Tigers den Puck, bricht durch, und erzielt abgezockt per "Shorthander" das 3:2. Immerhin konnte Fairchild im direkten Gegenzug (53.) die Scharte wieder auswetzen. Den Schlusspunkt setzte der wieder unermüdlich arbeitende Pederson mit dem "empty-net"-Treffer zum 5:2 in der 60. Minute.

Am Rande der Bande: Auf den Rängen verfolgte Ex-Eisbär Leif Carlsson, jetzt Juniorentrainer in seinem Heimatland Schweden, die Partie und war offenkundig begeistert, wieder einmal an alter Wirkungsstätte zu sein.
Kommentar schreiben
Gast
20.08.2019 12:28 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Eisbären Berlin 04.08.2019, 12:22

Saisoneröffnung bei den Eisbären

1500 Fans auf dem Mercedes Platz - Initialen von Hartmut Nickel auf den Trikots

Die neuen Trikots der Eisbären Berlin.
Die neuen Trikots der Eisbären Berlin. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben am Samstag zusammen mit 1500 Fans auf dem Mercedes Platz in Berlin Friedrichshain die Saison eröffnet. Dabei wurden auch die neuen Trikots vorgestellt.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Eisbären Berlin 14.07.2019, 13:55

Maxim Lapierre wechselt nach Berlin

Mittelstürmer kommt aus Lugano

Stephane Richer freut sich auf den neuen Führungsspieler..
Stephane Richer freut sich auf den neuen Führungsspieler..
Foto: City-Press.
Transfer Mittelstürmer Maxim Lapierre wechselt aus der Schweizer Nationalliga A vom HC Lugano zu den Eisbären Berlin in die DEL. Der 34-jährige Kanadier hat bei den Eisbären einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben und wird mit der Rückennummer 40 auflaufen.
▸ Weiterlesen
Eisbären Berlin 28.06.2019, 20:16

Hartmut Nickel ist tot

Nach kurzer schwerer Krankheit

Hartmut Nickel.
Hartmut Nickel.
Foto: City-Press.
Hartmut Nickel ist im Alter von 74 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Am 23. September 2016 wurde Hartmut Nickel nach 53 Jahren in Diensten der Eisbären Berlin bzw. dem SC Dynamo Berlin mit einer großen Zeremonie in den Ruhestand verabschiedet. Ihm zu Ehren hängt ein Banner mit seinem Namen unter dem Dach der Mercedes-Benz Arena Berlin.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb. 18:00

Testspiele (2)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 20.08.2019, 18.00
Benatky -
Dresden



▸ Fan-Trend


38 %
 
 
62 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Kristian Hufsky wi... (2)
Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten verpfli... (1)
Düsseldorfer EG

Tumor bei Alexande... (2)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hamburg

Dennis Reimer
S


Halle

Victor Knaub
S


Lindau

Gabriel Federolf
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 20.08.2019, 20:00


Freiburg -
Strasbourg

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
29 Jahre

Jordan George
S
22 Jahre

Julian Tischendorf
S
28 Jahre

Sven Schirrmacher
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis