Anmelden

Nürnberg Ice Tigers 16.03.2018, 23:40

"Stolz auf die Mannschaft!"

Interview mit Nürnbergs Trainer Rob Wilson

Rob Wilson.
Rob Wilson.
Foto: City Press.
Interview Der ehemalige Defender Rob Wilson spielte ‚nur‘ in den Minors und in England bevor er mit 35 Jahren zuerst Spielertrainer in Newcastle wurde. Seit Dezember 2014 arbeitet er in Nürnberg und ist seit der Saison 2015/16 Chefcoach der Ice Tigers. In dieser Saison treffen sie als 3. der Hauptrunde auf den 6., die Kölner Haie. Nach Spiel 2 und einem ausgeglichenen Serienstand sprach Wilson mit Ivo Jaschick von EISHOCKEY.INFO:

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Sieg im Haifischbecken! Wie haben Sie das Spiel gesehen?

Es war ein ziemlich hart umkämpftes Spiel! Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt und ich muss sagen, dass ich stolz auf meine Mannschaft bin, wie sie nach der Niederlage gestern zurückgekommen ist, sich auch durch einen Rückstand nicht hat aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben gestern schon sehr gut gespielt und heute sogar noch ein bisschen besser! Mir hat unser Spiel richtig gut gefallen, die Art und Weise gefiel mir. Wir hatten viele Torchancen, ein Puck ging an den Pfosten und wir haben ein Powerplaytor bekommen. Ich hatte eine Marschroute vorgegeben und ich habe immer wieder gepredigt, haltet euch an den "Gameplan"! Und sie haben es getan!

Patrick Reimer war in der Verlängerung gar nicht mehr auf der Bank – was war der Grund?

Er hat einen Schuss blockiert und der Fuß ist sehr angeschwollen, da haben wir entschieden, ihn vorsichtshalber lieber draußen zu lassen. Die Mediziner, die es sich angesehen haben, gehen auch davon aus, dass es nichts Schwerwiegendes ist!

Fahren Sie direkt zurück nach Nürnberg oder übernachten Sie hier in Köln?

Wir werden jetzt direkt den Heimweg antreten! Es ist besser morgen mit ein wenig Gymnastik, Skaten und Fahrradfahren die Müdigkeit aus den Knochen zu strampeln und sich dann in aller Ruhe auf das Match am Sonntag vorzubereiten!

Jetzt ist aus der „Best-of-Seven-Serie“ eine „Best-of-Five“ geworden – hat sich dadurch irgendetwas geändert?

Es hat sich nichts geändert! Es steht wieder 0:0 und es heißt jetzt „Best-of-Five“! Es hat sich nichts geändert, wir spielen gegen Köln, eines der besten Teams der Liga! Am Anfang der Saison habe ich gesagt, dass Köln und München zu den Favoriten auf die Meisterschaft gehören und daran hat sich nichts geändert. Es wird noch eine sehr schwierige Viertelfinalserie werden! Es hat sich nichts geändert!

In den beiden ersten Partien haben die Auswärtsteams gewonnen – gibt es noch so etwas wie einen Heimvorteil?

Ich würde sagen, dass die Heimmannschaft immer einen kleinen Vorteil auf ihrer Seite hat. Um das Heimrecht spielen wir ja die ganze Vorrunde. Aber man muss bedenken, dass es die Playoffs sind, da kann es schon mal anders gehen. Es kommt dann auch darauf an, wie der Puck springt – wir hatten heute auch zwei mehr oder weniger glückliche Situationen, wo der Puck zu uns sprang und wir dadurch zwei Breakaways hatten! Gestern lief es andersherum! Aber das sind die Playoffs, da kann alles passieren! Du musst das Glück beim Schopfe packen – egal ob zu Hause oder auswärts! Wir müssen überall hart und konzentriert spielen!

Niklas Treutle war im Tor! Er hat seine Sache ausgezeichnet gemacht – ist er jetzt die Nr.1?

Andy (Andreas Jenike) hat während der Hauptrunde die meiste Zeit das Tor gehütet. Deswegen haben wir ihm nach der Olympiapause einige Einsätze gegeben und ich wollte ihn jetzt auch back-to-back sehen. Ich weiß, dass ich mich auf Andy (Jenike) voll verlassen kann. Ich bin sehr froh, dass wir zwei exzellente Torhüter haben, die beide unwahrscheinlich stark sind! Wir hatten ein Treffen, in dem wir diskutiert haben, wer von den beiden startet. Und so werden wir auch weiter vorgehen, wir werden von Spiel zu Spiel entscheiden!
Viel Glück!
Kommentar schreiben
Gast
04.06.2020 13:49 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Nürnberg Ice Tigers 17.05.2020, 14:06

Ice Tigers verpflichten Julius Karrer

19-jähriger Verteidiger unterschreibt für drei Jahre

Julius Karrer.
Julius Karrer.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Transfer Julius Karrer wechselt von den Lausitzer Füchsen zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält bei den Franken einen Dreijahresvertrag bis 2023.
Weiterlesen
Nürnberg Ice Tigers 06.05.2020, 15:12

Jack Skille verlängert in Nürnberg

32-jähriger Stürmer bleibt weitere zwei Jahre

Jack Skille.
Jack Skille.
Foto: NHL-Media.
Die Nürnberg Ice Tigers haben den Vertrag mit Jack Skille um weitere zwei Jahre verlängert. Der 32-jährige Stürmer war im Januar aus der Schweiz zu den Franken gewechselt.
Weiterlesen
Nürnberg Ice Tigers 04.05.2020, 15:53

Ice Tigers ändern Name und Logo

Nach 14 Jahren wieder als Nürnberg Ice Tigers

Nach 14 Jahren spielen die Nürnberg Ice Tigers wieder unter ihrem alten Namen. Die Franken haben ihr Logo angepasst. Zukünftig soll der Club nicht mehr von einem Sponsor abhängig sein. Stattdessen sollen die Ice Tigers wirtschaftlich auf breitere Schultern gestellt werden.
Weiterlesen

Forum: Kommentare
EHC Bayreuth die Tigers

Ivan Kolozvary ver... (1)
Hannover Scorpions

Roman Pfennings wi... (2)
Oberliga

Hamm und Diez-Limb... (11)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Memmingen

Leon Kittel
V


Halle

Valtteri Hotakainen
S


Hannover

Roman Pfennings
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Dennis Reimer
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum