Anmelden    Registrieren

Kölner Haie 20.02.2008, 10:37

Torreiches Spiel in Köln

Haie siegen 7:5 gegen Panther

Am Ende wurde es noch einmal eng für die Kölner Haie beim Heimspiel gegen die Augsburger Panther. Dabei hatten sie zwischenzeitlich mit 7:2 vorne gelegen und es war eigentlich nur noch eine Frage weiterer Tore. Doch die Rechnung machten sie ohne Ingolstadt und Schiedsrichter Schütz.

Bereits im ersten Drittel gab es reichlich Tore. Daniel Rudslätt sorgte für die frühe Führung der Kölner, ehe Schiedsrichter Schütz zum ersten mal ins Geschehen eingriff oder besser, nicht eingriff. Bei einem Ingolstädter Konter behinderte Ingolstadt Jörg den letzten Haieverteidiger, so dass dieser ins straucheln geriet. Richard Schütz übersah, obwohl er direkt dahinter lief, die Aktion. Vielleicht, weil dadurch sein Namensvetter Felix Schütz alleine auf Müller zufahren konnte. Etwas glücklich versenkte er auch noch zum 1:1. Die Kölner waren danach einige Minuten aus dem Tritt und Ingolstadt machte plötzlich mächtig Druck. In der 7.Minute war Müller erneut geschlagen. Ferguson nutze bei angezeigter Strafe das Durcheinander vor dem Tor. Die Haie fanden aber zurück ins Spiel. Gogulla, McLlwain und Ciernik drehten das Spiel zu Gunsten der Kölner noch im ersten Drittel. Panthertorwart Vogl hatte ab der 10.Minute reichlich Arbeit zu verrichten, die auch im zweiten Abschnitt nicht abnahm.

Die Haie waren im Mittelabschnitt klar überlegen. Die Kölner nahmen die Pantherhintermannschaft regelrecht auseinander. Nach den Treffern von Ciernik, Warriner und McLlwain stand es nach 34.Minuten 7:2. Als sich Brad Leeb und Bryan Adams eine handfeste Auseinandersetzung lieferten, beließ es Schütz überraschend bei jeweils 2 plus 2 plus 10 Strafminuten. Auch als Furchner mit einem hohem Stock Patrick Vogl sichtlich verletzte, beließ es der Unparteiische bei 2 plus 2 Minuten, die er sich auch noch von seinem Linienrichter ansagen lassen musste. Die Panther nutzten die Überzahl durch Schwarz zum 7:3. WM-Schiedsrichter Schütz lag schon in den ersten 40 Minuten einige Male mit seinen Entscheidungen daneben und zog sich den Unmut der Zuschauer zu. Im letzten Drittel konnte er seine Leistung, im Gegensatz zu den Ingolstädtern, nicht mehr steigern. Eine Unachtsamkeit der nun deutlich passiveren Haie brachte in der 48.Minute durch Hinterstocker das 7:4, ehe Schütz wieder auf den Plan trat. Ficenec traf, für fast jeder Mann in der Halle zu sehen, seinen Mitspieler Thomas Jörg mit dem Schläger im Gesicht. Schütz, der die Situation im Rücken hatte, schickte Rudslätt völlig unverständlich mit einer Spieldauerstrafe duschen. Die Panther bekamen jetzt noch einmal die letzte Luft und bedrängten das Tor von Robert Müller. Der musste etwas unglücklich in der 54.Minute das 7:5 durch Waginger passieren lassen, hielt aber danach souverän den Kasten mit einigen ganz starken Paraden sauber und sicherte so am Ende den knappen, aber verdienten Sieg der Kölner. In einem interessanten Spiel ließ der schwächste Akteur auf dem Eis, Schiedsrichter Schütz, einmal wieder jede Linie und jede Souveränität vermissen.
Kommentar schreiben
Gast
18.11.2019 14:34 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kölner Haie 03.11.2019, 23:37

Viele "up & down's"

Interview mit Kölns Marcel Müller

Marcel Müller.
Marcel Müller.
Foto: City-Press.
Interview Marcel "Malla" Müller hat nach nur acht Partien nach seiner 17 monatigen Wettkampfabstinenz in der Partie gegen die Ingolstadt Panther mit seinem ersten Tor - gleich das Siegtor nach 62:02 - zurückgemeldet!
Weiterlesen
Kölner Haie 02.11.2019, 13:53

"Sieg zum richtigen Zeitpunkt"

Interview mit Kölns Trainer Mike Stewart

Mike Stewart.
Mike Stewart.
Foto: City-Press.
Interview Mike Stewart lief als Verteidiger in mehreren Ländern auf, machte aber ab 2010 vor allem durch seine Tätigkeit als Coach von sich Reden. Seit dieser Saison hat er in Köln das Sagen und die Haie kommen so langsam ins Laufen. Nach dem Sieg gegen Mannheim sprach Ivo Jaschick mit dem Coach:
Weiterlesen
Kölner Haie 26.09.2019, 09:19

Moritz Müller am Knie verletzt

Kölner muss operiert werden

Moritz Müller.
Moritz Müller.
Foto: City Press.
Verletzung Moritz Müller hat sich beim Training am Knie verletzt und muss operiert werden. Der Kapitän der Haie fällt voraussichtlich acht bis zehn Wochen aus.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
NHL 20.11.2019, 01.00
Florida -
Philadelphia



Fan-Trend


70 %
 
 
30 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
DEL2

19. Spieltag: Kass... (1)
Ravensburg Towerstars

18. Spieltag: Fran... (3)
Grizzlys Wolfsburg

18. Spieltag: Luca... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Essen

Tim Dreschmann
S


Riessersee

Lorenz Mittermaier
V


Kassel

Patrick Klöpper
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
NHL 19.11.2019, 01:00


Washington -
Anaheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Luca Tosto
S
32 Jahre

Andreas Thuresson
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum