Anmelden

Kölner Haie 27.02.2020, 20:56

"Vollste Überzeugung!"

Interview mit Kölns Geschäftsführer Philipp Walter

Philipp Walter.
Philipp Walter.
Foto: City-Press.
Interview Der Kölner Haie Geschäftsführer Philipp Walter (45) im Interview mit Ivo Jaschick nach dem 5:0 Sieg gegen Wolfsburg und dem Wechsel auf der Trainerposition von Mike Stewart zu Uwe Krupp:

Wie haben Sie das Spiel gesehen?

Dieses 5:0 tut sicherlich der Mannschaft erst einmal gut! Mir ging es gar nicht so sehr um die Niederlagenserie oder irgendeinen Rekord - das war alles irrelevant. Aber es ist mal wieder ein gutes Gefühl mit einem Sieg aus der Halle zu gehen!

Wie erklären Sie sich, dass vorher die Spiele nicht so gut liefen und jetzt plötzlich ein 5:0 gegen Wolfsburg, die ja keine schlechte Mannschaft ist?

Das ist halt Sport! Es gibt im Sport Dinge, die man nicht so plausibel erklären kann. Wir haben schon den Eindruck, dass die Mannschaft eine gewisse Leichtigkeit gefunden hat. Man konnte aber auch erkennen, welch gute Arbeit Mike Stewart hier geleistet und hinterlassen hat, in welcher Verfassung sich das Team befindet. Dann passieren halt solche Dinge im Sport - mit diesem Ergebnis!

Sie standen immer zu Mike Stewart, haben ihm immer den Rücken gestärkt - warum kam es dann letztendlich zu seiner Entlassung?

Am Ende geht es immer um Überzeugung - wir haben vor der Länderspielpause eine Situation gehabt, wo ich auch fest überzeugt war, dass wir auf Grund der Pause noch mal die Möglichkeit haben, an Stellschrauben zu drehen, die Mannschaft noch mal mehr in die Verantwortung zu nehmen. Mike (Stewart) hat alles reingehauen, richtig Gas gegeben - ich bleibe dabei, dass er ein überragender Trainer ist - es hat aber am Ende nicht funktioniert. Wir sind immer weiter in den Strudel gekommen, der uns nach unten zog! Und dann bin ich als Geschäftsführer natürlich auch in der Verantwortung, diese Überzeugung, die ich Anfang Februar noch hatte, noch mal zu überdenken! Wenn ich dann den Eindruck bekomme, dass der Verein Schaden nimmt, muss ich in der Lage sein, eine Kurskorrektur vorzunehmen! Das war eine sehr schwere Entscheidung nicht nur für mich, da wir hier im Club alle eine sehr gute Beziehung zu Mike (Stewart) hatten und hoffentlich auch weiterhin haben werden. Es war ein sehr respektvoller Umgang und jetzt ist Uwe Krupp an der Bande und es freut mich, dass wir jetzt wieder mal gewonnen haben!

Neuer Trainer, erstes Spiel, 5:0 Sieg - können Sie denn die Reaktionen der Fans, der Zuschauer nachvollziehen, die da skandierten: "17 Spiele habt ihr uns verarscht!"?

Sport überhaupt ist sehr emotional und ich bin fest davon überzeugt, dass keiner dieser Spieler 17-mal in Folge verlieren wollte! Dass das jetzt nach dem Trainerwechsel so ein Ergebnis gibt - solche Geschichten schreibt der Sport schon mal! Ich verstehe schon die Emotionen der Fans, aber seien Sie ganz gewiss, dass diese Spieler nicht damit zufrieden waren 17-mal in Folge nicht als Sieger vom Eis zu gehen. 

Sie sagten, dass die Haie auf jeden Fall mit Mike Stewart in die nächste Saison gehen! Befürchten Sie da nicht ein wenig an Glaubwürdigkeit zu verlieren?

Diese Frage gibt mir auf jeden Fall noch mal die Gelegenheit alles ein wenig detaillierter darzustellen. Anfang Februar habe ich diese Aussage aus vollster Überzeugung getätigt. Ich dachte, wir kriegen noch die Kurve und gehen auch gemeinsam in die neue Spielzeit - deswegen habe ich das auch genauso geäußert, ohne jede Einschränkung! Dann kam, wie gesagt, die Länderspielpause und wir haben wirklich alles getan, auch Mike Stewart, an allen möglichen Schrauben gedreht, mit allem Engagement - aber es hat am Ende nicht funktioniert. Und dann sind noch mal vier Spiele verloren gegangen, was nochmal eine Dynamik entwickelt hat, wo ich als Geschäftsführer in der Verpflichtung bin, meine getroffene Entscheidung noch mal zu überprüfen. Die Faktenlage hatte sich verändert, ich war von meiner ehemaligen Entscheidung nicht mehr überzeugt. Es ging dann nicht mehr um Mike Stewart, oder Philipp Walter, nein, es ging darum Schaden vom Verein fernzuhalten! Da nehme ich auch schon mal in Kauf, dass ich eine verbale Ohrfeige von Fans auf Facebook bekomme - es geht um einzig und allein um die Kölner Haie! Meine Aussage habe ich zu dem Zeitpunkt aus vollster Überzeugung getan.

Anfang Februar wurde auch Sportdirektor Mark Mahon entlassen - wird Uwe Krupp auch als Sportdirektor mit fungieren?

Das ist nicht die Idee! Wir haben aber auch kein Vakuum - wir sind im Verein gut aufgestellt, haben viel Kompetenz in der Trainerkabine, auch in der Zusammenarbeit mit den Junghaien und dem Kooperationspartner in Bad Nauheim. Wir sind da also ganz gut aufgestellt, halten aber trotzdem Ausschau nach einem neuen Sportdirektor - aber da muss es auch passen!

Die Planungen für die neue Saison wird der Sportdirektor Mike Stewart schon ein gewisses Stück weit geplant haben?

Nein! Natürlich haben wir schon das eine oder andere Gespräch geführt, aber wir haben keine Verpflichtungen in dieser Zeit gemacht. Eine haben wir noch so gerade über die Ziellinie geschubst - aber die war sowieso schon bei 99 %. Wir haben also noch genügend Flexibilität und Stellschrauben, was die Kaderplanung betrifft.

So eine Ikone des deutschen Eishockeys, wie Uwe Krupp eine ist, hat da aber auch schon einiges mitzureden!

Wir sind da im Austausch - es ist immer gut seine Meinung dazu zu hören! Er besitzt einen unwahrscheinlichen Eishockeysachverstand und da wäre es fast schon strafbar seine Meinung nicht einzubeziehen. Am Ende entscheidet aber der Verein, der Sportdirektor!

Vielen Dank für diese klärenden Worte!
Kommentar schreiben
Gast
02.07.2020 14:39 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kölner Haie 18.06.2020, 16:54

Haie spielen weiter in der Lanxess-Arena

Mietvertrag verlängert

Die Lanxess-Arena bleibt die Heimstatte der Haie.
Die Lanxess-Arena bleibt die Heimstatte der Haie. Foto: City Press.
Die Kölner Haie spielen auch in der kommenden Saison in der Lanxess-Arena. Der Mietvertrag wurde mit dem DEL-Club um eine weitere Spielzeit verlängert.
Weiterlesen Kommentare (1)
Kölner Haie 08.05.2020, 17:22

Acht Nachwuchsspieler erhalten Förderlizenzen

Bindels, Palka, Kucis, Cornett verlassen die Haie

Simon Gnyp.
Simon Gnyp.
Foto: City-Press.
Die Kölner Haie haben Philipp Maurer, Simon Gnyp, Maximilian Glötzl, Jan Luca Sennhenn, Luis Üffing, Robin Van Calster, Julian Chrobot und Marvin Ratmann mit Förderlizenzen ausgestattet.
Weiterlesen
Kölner Haie 02.04.2020, 16:14

"Meine Ausrüstung habe ich schon lange nicht mehr gesehen"

Interview mit Kölns Moritz Müller

Moritz Müller.
Moritz Müller.
Foto: City Press.
Interview Moritz Müller hätte in diesen Tagen mit dem Sommertraining begonnen aber das ist in der Corona-Krise derzeit nicht möglich. Der Kapitän der Haie gibt in einem Interview gegenüber Sport1 aktuelle Einblicke in die Situation eines Eishockey-Spielers.
Weiterlesen Kommentare (1)

Forum: Kommentare
DEL2

Keine Lizenz für B... (7)
Adler Mannheim

Udo Scholz ist ver... (2)
EHC Bayreuth die Tigers

Nicklas Mannes ver... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Erfurt

Arnoldas Bosas
S


Memmingen

Jonas Wolter
S


Krefeld

Adrian Grygiel
S


Weitere Transfers


Geburtstage
33 Jahre

Patrick Asselin
S
25 Jahre

Dominik Kahun
S
22 Jahre

Nicklas Mannes
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum