Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

EC Bad Nauheim 10.06.2014, 22:33

Sven Gerbig wieder in Bad Nauheim

Eigengewächs kehrt zurück


Sven Gerbig.
Sven Gerbig.
Foto: EISHOCKEY.INFO.

Sven Gerbig kehrt zu seinem Stammverein nach Bad Nauheim zurück und unterschrieb einen Vertrag für die kommende Saison. "Ich freue mich sehr, dass ich wieder ein Roter Teufel bin. Ich habe hier das Eishockeyspielen erlernt und es ist ein Gefühl, als würde man nach Hause komm en", sagt der 33-Jährige, der in der vergangenen Saison für den Nord-Oberligisten Hannover Scorpions auf dem Eis stand und in 34 Spielen sagenhafte 97 Scorerpunkte (35 Tore, 62 Vorlagen) für sich verbuchen konnte.

Der Neuzugang wurde am heutigen Dienstagabend exklusiv den Mitgliedern des Fördervereins "Teufelskreis" im Rahmen einer Mitgliederversammlung persönlich präsentiert, so dass die Anwesenden die ersten waren, die diese tolle Neuigkeit erfahren durften und mit dem Stürmer ein paar Worte wechseln konnten.

Sven Gerbig durchlief bei den Roten Teufeln alle Nachwuchsstationen und schaffte es 1998 als knapp 17-jähriger Juniorenspieler erstmalig in den Kader der damaligen Bundesliga-Mannschaft. Insgesamt sechs Spielzeiten lang blieb er seinem Club treu, ehe es den 1,88 Meter großen und 93 Kilogramm schweren Rechtsschützen in die DEL zu den Iserlohn Roosters zog. Es folgten drei Jahre in Kassel, mit denen er zwar aus der höchsten Spielklasse abstieg, in den beiden Saisons darauf jedoch einmal Vizemeister wurde und anschließend den Wiederaufstieg schaffte. In diesen beiden Jahren entwickelte sich der Stürmer zu einem der besten deutschen Scorer der Liga.

Als es anschließend nicht so recht mit einem neuen DEL-Vertrag klappen sollte (auch aufgrund einer Knieverletzung, die er sich in den Playoffs zuzog), schloss sich Gerbig wieder dem EC Bad Nauheim an, der damals in der Oberliga spielte. Mit 33 Punkten in 24 Spielen war er einer der wichtigsten Akteure, der vor allem durch tolle Vorlagen und dem Auge für den Mitspieler zu glänzen wusste. Dies blieb auch dem Nachbar aus Frankfurt nicht verborgen, der den Angreifer noch während der Saison - Dank einer Ausstiegsklausel für die DEL - an den Main holte. Es folgte eine weitere Station in der ersten Liga beim damaligen Aufsteiger aus München, wo sich Sven Gerbig schwer am Knöchel verletzte und nur 14 Spiele absolvieren konnte. Die Verletzung hatte aber auch eine positive Seite, so konnte er sich verstärkt auf sein Sportstudium an der FH Ansbach konzentrieren.

Das sportliche Glück fand Sven Gerbig ab dem Jahr 2010 schließlich in Hannover wieder. Drei Jahre ging er für die Indians in der zweiten Liga auf das Eis, letzte Spielzeit dann für den Lokalrivalen Scorpions. Insgesamt hat der Stürmer 483 Zweitliga-Spiele in seiner Karriere bestritten (66 Tore, 86 Assists) und bringt somit einiges an Erfahrung mit für die Roten Teufel, die eine gute Mischung diesbezüglich im Team haben werden.

"Ich möchte mit dem EC unbedingt die Playoffs erreichen. Ich werde alles dafür tun und meinen Anteil dazu beitragen, dass wir dieses Ziel schaffen", sagt Sven Gerbig, der sich keiner besonderen Rolle in der Mannschaft entgegen sieht. "Ich werde die Rolle annehmen, die der Trainer mir zuteilt", stellt der Neuzugang das Team in den Fokus. Auf die Frage, ob er das Geschehen in seiner Heimat stets verfolgt hat, antwortet Gerbig: "Natürlich. Ich habe mich immer über den EC informiert und auch stets den Kontakt gehalten. Aus der aktuellen Mannschaft bin ich ja mit Jan Guryca, Alexander Baum sowie Patrick Strauch befreundet, so dass es für mich wie ein Nachhausekommen ist", so Sven Gerbig, der mittlerweile in Köln lebt, wo er seine Frau Inga vor wenigen Wochen geheiratet hat.

"Sven wird mit viel Herz bei uns spielen. Er kann überall eingesetzt werden und ist ein echter Kämpfer. Als Rechtsschütze ist er natürlich nochmal eine Spur interessanter. Ich freue mich sehr auf ihn", sagt EC-Coach Petri Kujala über den Neuzugang, der sich heute Abend den Fans des Teufelskreises persönlich präsentierte und Fragen der Anwesenden ausführlich beantwortete.

Kommentar schreiben
Gast
23.03.2019 14:44 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (14)
Hans-Peter Krug (Gast)
17.06.2014, 14:07 Uhr
Bleibt ganz ruhig. Der Sport steht im Vordergrund. Es wird wieder jede Menge Überraschungen geben. Hoffentlich sind alle am Ende der Saison noch dabei. Also abwarten und drückt Euren Vereinen die Daumen. Es ist nur Sport.
Bewerten:1 

Hartmann
16.06.2014, 11:11 Uhr
Habe Ko,mmentar Gerbig (Sonntag)gesendet. Bitte bringen. n
Bewerten:0 

mac (Gast)
15.06.2014, 19:44 Uhr
Bekennt sich hier Hartmann etwa zu den Teufeln? In anderen Beiträgen stand er laut seinen Beiträgen doch eher den Frankfurtern nah. Bin kein Nauheimer etc.blablabla. Morgen ist er dann ein Husky und der Woche drauf gibts dann von Harnos eine Einladung zum Abendessen. Unser Oberinsider hier.....
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

ZEM (Gast)
14.06.2014, 01:31 Uhr
Ein Sven Gerbig ist in den EIGENEN reihen Goldwert! Glückwunsch an Bad Nauheim und ein großes DANKESCHÖN von den Scorpions für Sven Gerbig!!!!
Bewerten:5 

Claire Nr.4 (Gast)
13.06.2014, 16:36 Uhr
Jawoll Hartmann, genau der ist es !
Bewerten:1 

▸ Weitere 9 Kommentare anzeigen
EC Bad Nauheim 13.03.2019, 11:35

Erster Neuzugang für die Roten Teufel

Marc El-Sayed kommt aus Schwenningen


Marc El-Sayed.
Foto: City Press.
Transfer Von den Schwenninger Wild Wings kehrt Marc El-Sayed zur kommenden Saison zu seinem Heimatclub EC Bad Nauheim zurück. Der Stürmer unterzeichnete in der Kurstadt einen langfristig ausgelegten DEL2-Vertrag. In den vergangenen zehn Spielzeiten konnte der 28-Jährige in 450 DEL-Spielen für Mannheim, Nürnberg und Schwenningen 32 Tore und 54 Assists erzielen.
▸ Weiterlesen

EC Bad Nauheim 05.02.2019, 11:28

Louke Oakley kehrt in DEL2 zurück

Stürmer unterschreibt in Bad Nauheim


Louke Oakley.
Foto: City Press.
Transfer Der EC Bad Nauheim hat Stürmer Louke Oakley von den Zeller Eisbären verpflichtet. Der Kanadier hat bereits beim ESV Kaufbeuren und dem SC Riessersee in der zweiten deutschen Liga gespielt und verbuchte je 76 Tore und Assists in 190 Partien.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

EC Bad Nauheim 09.01.2019, 16:38

James Livingston verlässt Bad Nauheim

Stürmer wechselt nach Cardiff


James Livingston.
Foto: City Press.
Transfer Stürmer James Livingston verlässt den EC Bad Nauheim und wechselt zu den Cardiff Devils. Der Vertrag zwischen dem hessischen DEL2-Club und dem Angreifer wurde einvernehmlich aufgelöst. Zuletzt kam der 28-Jährige als überzähliger Kontingentspieler kaum noch zum Einsatz.
▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (6)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Düsseldorfer EG
-
Augsburger Panther



Fan-Trend anzeigen


66 %
 
 
34 %

Lausitzer Füchse
-
ESV Kaufbeuren



Fan-Trend anzeigen


72 %
 
 
28 %

Saale Bulls Halle
-
EV Landshut



Fan-Trend anzeigen


43 %
 
 
57 %

Colorado Avalanche
-
Chicago Blackhawks



Fan-Trend anzeigen


68 %
 
 
32 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Oberliga

4. Achtelfinale: W... (10)
DEL2

3. Viertelfinale: ... (3)
DEL

4. Viertelfinale: ... (4)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EXA IceFighters Leipzig

Gianluca Balla
S


Schwenninger Wild Wings

Christopher Fischer
V


ERC Bulls Sonthofen 99

Robert Hechtl
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
NHL 23.03.2019, 19:00
Philadelphia Flyers
-
New York Islanders

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
25 Jahre

Thomas Schmid
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de