Anmelden

Anzeige
Anzeige
NHL 11.04.2019, 10:01

1. Conference Viertelfinale: Islanders gewinnen nach Verlängerung

Tampa Bay verliert zum Auftakt gegen Columbus - St. Louis und Dallas siegen auswärts

New Yorks Tom Kühnachkl gegen Pittsburghs Torwart Matt Murray.
New Yorks Tom Kühnachkl gegen Pittsburghs Torwart Matt Murray. Foto: Imago.
Die New York Islanders sind mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Pittsburgh Penguins in die Playoffs gestartet. Topfavorit Tampa Bay verlor sein erstes Spiel im Conference Viertelfinale gegen Columbus mit 3:4. St. Louis gewann in Winnipeg mit 2:1. Dallas sicherte sich den Heimvorteil mit einem 3:2-Sieg in Nashville. Den höchsten Sieg feierte San Jose mit einem 5:2 gegen Las Vegas.

Bei den New York Islanders kam von den deutschen Spielern nur Tom Kühnhackl zum Einsatz. Der Stürmer blieb aber ohne Scorerpunkt. Thomas Greiss saß auf der Bank, Dennis Seidenberg stand nicht im Kader. Im Tor erhielt Robin Lehner den Vorzug. Der 27-jährige Schwede wehrte 41 Schüsse ab.

Jordan Eberle (2.), Brock Nelson (16.) und Nick Leddy (53.) hatten die Islanders drei Mal in Führung geschossen. Phil Kessel (6.), Yevgeni Malkin (34.) und Justin Schultz (59.) glichen für die Penguins wieder aus. In der Verlängerung erzielte Josh Bailey (65.) den Siegtreffer für New York. Bailey wurde auch als bester Spieler der Begegnung ausgezeichnet.

Tampa Bay musste sich den Columbus Blue Jackets mit 3:4 geschlagen geben. Alex Killorn (5.) in Unterzahl, Anthony Cirelli (12.) und Yanni Gourde (18.) hatten im ersten Drittel für eine komfortable 3:0-Führung gesorgt. Im zweiten Drittel konnte Nick Foligno (30.) für die Gäste verkürzen. Im Schlussabschnitt drehten David Savard (48.), Josh Anderson (52.) in Unterzahl und Seth Jones (55.) im Powerplay die Partie.

St. Louis gewann mit 2:1 in Winnipeg. Die Führung der Gastgeber durch Patrik Laine (14.) konnten die Blues durch David Perron (45.) wieder ausgleichen. Tyler Bozak traf in der 58. Spielminute zum Sieg für St. Louis.

Der Schweizer Roman Josi (13.) traf für die Nashville Predators gegen Dallas zum 1:0. Mit einem Doppelpack von Miro Heiskanen (33./46.) und einem weiteren Treffer von Mats Zuccarello (51.) drehten die Stars das Spiel. PK Subban (54.) konnte für die Predators nur noch zum 2:3 verkürzen.

Joe Pavelski (15.), Brent Burns (27.) und Marc-Edouard Vlasic (28.) sorgten für eine 3:0-Führung der San Jose Sharks gegen die Vegas Golden Knights. Nach dem ersten Tor der Knights durch Mark Stone (28.) stellte Evander Kane (40.) den alten Abstand noch vor der zweiten Pause wieder her. In den letzten zwanzig Spielminuten nutzte Las Vegas noch ein Powerplay für den zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzte Tomas Hertl (59.) mit dem 5:2-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
02.12.2021 10:15 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
13.04.2019, 01:13 Uhr
PW
Wirklich beeindruckend Columbus, auch ansonsten einiges dass man wohl so nicht erwartet hätte.
Bewerten:0 

11.04.2019, 12:05 Uhr
BlackHawk
Wer alle Spiele richtig getippt hat und nur einen 10er gesetzt hat, kann sich wohl ein nettes Wochenende machen. Wenn das so weitergeht...
Bewerten:4 


NHL 28.11.2021, 13:44

Edmonton gewinnt in Las Vegas - Seattle gibt rote Laterne ab

Minnosota weiter souverän - Ottawa bleibt Schlusslicht - Zwangspause für Islanders

Die Edmonton Oilers haben in der Pacific Division wieder die Tabellenführung übernommen. Die Kanadier gewannen mit 3:2 in Las Vegas und verdrängen die Calgary Flames nach einer 2:3-Niederlage gegen Winnipeg von der Spitzenposition. Leon Draisaitl war an den drei Toren der Oilers nicht beteiligt.
NHL 22.11.2021, 11:43

Kraken beenden Niederlageserie - Islanders in neuer Arena erneut sieglos

Calgary übernimmt Führung in Pacific Division - Minnesota verliert in Tampa

Philipp Grubauer.
Philipp Grubauer.
Foto: NHL Media.
Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Folge haben die Seattle Kraken mit Philipp Grubauer im Tor ihre Niederlagenserie stoppen können. Der NHL-Neuling besiegte die Washington Capitals mit 5:2.
NHL 21.11.2021, 11:45

New York Islanders verlieren Heimpremiere in neuer Arena

Oilers verteidigen Führung in der Pacific-Division - Niederlagen für Seider, Sturm und Grubauer

Die New York Islanders haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag ihr erstes Spiel in ihrer neuen Heimstätte ausgetragen. Bei der Heimpremiere in der UBS-Arena verloren die Islanders gegen Calgary mit 2:5.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

14. Spieltag (1)



DEL 19:30

27. Spieltag (1)



NHL

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 03.12.2021, 01.00
Montreal -
Colorado

Wer gewinnt?

 
 

 6 %
 
 
94 % 

Spiel anzeigen


 6 %
 
 
94 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Bremerhaven

Robin Palka
S


Bremerhaven

Nick Aichinger
V


Hamburg

Joshua Stephens
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 02.12.2021, 19:30


München -
Mannheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Alessandro Schmidbauer
V
31 Jahre

Steve Hanusch
V
29 Jahre

Sven Gäbelein
S
Weitere Geburtstage