Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 25.10.2013, 10:39

Boston in letzter Sekunde neuer Spitzenreiter

Phoenix verliert kurioses Spiel in Los Angeles

Dank Effizienz im Angriff und einem starken Tukka Rask zwischen den Pfosten haben sich die Boston Bruins im Topspiel gegen die San Jose Sharks mit 2:1 durchgesetzt und die Tabellenführung im Osten übernommen. Erstmals in dieser Saison gingen die Sharks ohne Punkt vom Eis, sind aber weiterhin Spitzenreiter im Westen. In der 39. Minute brachte Jarome Iginla die Gastgeber vor 17.565 Zuschauern in Führung, Patrick Marleau glich nach 18 Sekunden im Schlussdrittel zum 1:1 aus. 0,8 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit nutzte David Krejci einen Abstauber zum 2:1-Siegtreffer der Bruins, deren Schlussmann Tukka Rask 38 Torschüsse abwehrte. Effektiv waren die Angreifer der Bruins, die bei nur 17 Versuchen zweimal treffen konnten.

Die Washingtton Capitals haben mit 4:1 bei den Edmonton Oilers den dritten Sieg in Serie eingefahren. Alexander Ovechkin (19.), Joes Ward (36.), Niklas Bäckström (42.) und Jason chimera (54.) trafen für das Team aus der US-Hauptstadt, Justin Schultz verkürzte vor 16.839 Zuschauern in der 58. Minute noch zum 1:4-Endstand.

Das Kellerduell im Osten haben die Philadelphia Flyers vor 19.768 Zuschauern mit 2:1 gegen die New York Rangers für sich entschieden. Matt Read trafin der zehnten Minute in Unterzahl zur Führung der Flyers, Brad Richards glich in der 19. Minute für die Rangers aus. In der 44. Minute erzielte Bryce Coburn den Siegtrefferd der Flyers.

Durch einen 4:1-Sieg gegen die Anaheim Ducks haben sich die Montreal Canadiens auf den sechsten Rang im Osten verbessert. Michael Bournival (12.), Tomas Plekanec (17.) und Brian Gionta (32.) brachten die Canadiens vor 21.273 Zuschauern zunächst mit 3:0 in Führung. Nach dem Anschluss der Ducks durch Patrick Maroon (49.) legte Rene Bourque noch zum 4:1-Endstand nach (53.).

Ein kurioses Spiel gewannen die Los Angeles Kings gegen die Phoenix Coyotes letztlich mit 7:4-Toren. Vor 18.118 Zuschauern lagen die Kings nach Toren von Anze Kopitar (1.), Dwight King (5. und 18.) und Jordan Nolan (11.) zur ersten Pause bereits mit 4:0 in Führung. Auf Seiten der Coyotes wurde in der Drittelpause Torhüter Thomas Greiss für Mike Smith eingewechselt und die Coyotes konnten durch Jeff Halpern (31.), Martin Hanzal (35. und 42.) und Shane Doan (43.) zum 4:4 ausgleichen. Mike Richards legte in der 45. Minute in Unterzahl für die Kings zum 5:4 erneut vor, Matt Frattin sorgte in der 53. Minute mit dem 6:4 für die Vorentscheidung. Der dritte Treffer von Dwight King ins leere Coyotes-Tor in der 60. Minute besiegelte den 7:4-Sieg der Gastgeber.

Nach einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen bei den New Jersey Devils liegen die Vancouver Canucks nur noch zwei Punkte hinter Spitzenreiter San Jose. Vor nur 13.203 Zuschauern brachten Patrik Elias (6.) und Eric Gelinas (10.) die Devils zweimal in Führung, Ryan Kesler (7.) und Daniel Sedin (33.) glichen jeweils aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Mike Santorelli zum Sieg der Gäste.

Die weiteren Ergebnisse: Nashville Predators - Winnipeg Jets 3:2 n.V., Minnesota Wild - Carolina Hurricanes 3:1, Tampa Bay Lightning - Chicago Blackhawks 6:5 n.V. und Dallas Stars - Calgary Flames 5:1.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2024 08:47 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



NHL 19.06.2024, 08:01

5. Stanley Cup Finale: Oilers wehren zweiten Matchpuck ab

Kanadier verkürzen in der Serie auf 2:3

Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0.
Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben den zweiten Matchpuck abgewehrt und das fünfte Finalspiel um den Stanley Cup bei den Florida Panthers mit 5:3 gewonnen. In der Best-of-Seven Serie verkürzen die Kanadier auf 2:3.
NHL 16.06.2024, 09:12

4. Stanley Cup Finale: Edmonton feiert ersten Sieg

Oilers deklassieren Panthers mit 8:1

Edmontons Derek Ryan gegen Floridas Eetu Luostarinen.
Edmontons Derek Ryan gegen Floridas Eetu Luostarinen. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers feiern im vierten Spiel den ersten Erfolg in der Stanley Cup Finalserie. Mit einem 8:1-Kantersieg wehren die Kanadier den ersten Matchpuck gegen die Florida Panthers ab und verkürzen in der Best-of-Seven Serie auf 1:3.
NHL 14.06.2024, 07:21

3. Stanley Cup Finale: Panthers gewinnen auch in Edmonton

Florida fehlt noch ein Sieg

Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique.
Torhüter Sergei Bobrovsky sichert den Puck vor Adam Henrique. Foto: Imago.
Die Florida Panthers haben auch das dritte Stanley Cup Finale bei den Edmonton Oilers mit 4:3 gewonnen. Den Panthers fehlt nur noch ein weiterer Sieg, um die Best-of-Seven Serie für sich zu entscheiden.
Anzeige

Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Jerry Kuhn wechsel... (1)
EHC Red Bull München

Max Kaltenhauser w... (1)
EHC Freiburg

Nicolas Linsenmaie... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Straubing

Nicolas Geitner
V


Bayreuth

Michal Spacek
S


Bremerhaven

Max Görtz
S


Weitere Transfers


Anzeige

Geburtstage
26 Jahre

Kevin Kunz
S
28 Jahre

Michael Dal Colle
S
31 Jahre

Colin Smith
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige