Anmelden

NHL 16.04.2017, 10:39

Holzer holt mit Anaheim den zweiten Sieg

Heimniederlagen für Washington und Chicago - Ottawa siegt zu Hause

Calgarys Torwart Elliot wehrt gegen Anaheims Getzlaf ab.
Calgarys Torwart Elliot wehrt gegen Anaheims Getzlaf ab. Foto: Imago.
Die Anaheim Ducks haben auch das zweite Spiel gegen die Calgary Flames gewonnen. Die Kalifornier setzten sich wie schon im ersten Duell mit 3:2 durch. Korbinian Holzer, der im ersten Spiel noch pausiert hatte, bekam 13 Minuten Eiszeit. Heimniederlagen gab es für die Washington Capitals gegen die Toronto Maple Leafs und für die Chicago Blackhawks gegen die Nashville Predators. Ottawa gelingt gegen Boston der erste Heimerfolg.

Jakob Silfverberg (4.) und Rickard Rakell (7.) legten in der Anfangsphase zum 2:0 für die Anaheim Ducks vor. Mikael Backlund (19.) brachte die Flames kurz vor der ersten Pause mit einem Unterzahltor auf 1:2 heran. Im Powerplay gelang Sean Monahan (28.) im zweiten Durchgang der Ausgleich zum 2:2. Matchwinner wurde Ryan Getzlaf, der während einer Überzahlsituation in der Schlussphase den Siegtreffer für die Ducks erzielen konnte.

Die Toronto Maple Leafs haben die Serie gegen die Washington Capitals zum 1:1 ausgleichen können. Die Kanadier gewannen den ersten Abschnitt durch ein Tor von James van Riemsdyk (18.). Alexander Ovechkin (24.) und John Carlson (32.) drehten die Partie für die Capitals. Kasperi Kapanen (35.) und Morgan Rielly (40.) gaben dem Spiel bis zur zweiten Pause erneut eine Wende. Im dritten Drittel sorgte Nicklas Backstrom (53.) für den Ausgleich zum 3:3. In der Overtime entschied Kasperi Kapanen (72.) die Partie.

Den Chicago Blackhawks droht nach der zweiten Heimniederlage in Folge das Ausscheiden im Conference Viertelfinale. Die Nashville Predators setzten sich in Chicago deutlich mit 5:0 durch und liegen in der best-of-seven Serie mit 2:0 in Führung. Ryan Ellis (4.), Harry Zolnierczyk (23.), Colton Sissons (34.), Ryan Johnson (54.) und Kevin Fiala (59.) schossen die fünf Tore der Predators. Pekka Rinne war von den Blackhawks erneut nicht zu überwinden.

Die Ottawa Senators haben nach der Auftaktniederlage gegen die Boston Bruins auf eigenem Eis das zweite Aufeinandertreffen im heimischen Canadian Tire Centre gewonnen und in der Serie zum 1:1 ausgeglichen. Nach einem torlosen Anfangsdrittel entschieden die Bruins den zweiten Abschnitt mit 3:1 für sich. Drew Stafford (30.), Tim Schaller (33.) und Patrice Bergeron (37.) waren für die Gäste erfolgreich. Die Senators nutzten ein Powerplay für den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Clarke MacArthur (31.). Nach dem erneuten Seitenwechsel brachten Chris Wideman (46.) und Derick Brassard (48.) Ottawa zurück. Nach 119 Sekunden in der Overtime traf Dion Phaneuf zum Sieg für die Kanadier.
Kommentar schreiben
Gast
12.06.2021 20:42 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
16.04.2017, 12:28 Uhr
BlackHawk
Das "wir" nicht jedes Spiel gegen die Predators gewinnen werden, war mir klar. Aber beide Heimspiele zu Beginn der Serie zu null verlieren, war nicht zu erwarten. Jetzt MUSS Pekka Rinne halt auswärts bezwungen werden. Einen 0:3 Rückstand würden "wir" wohl nicht mehr aufholen. Let´s Go Hawks!!!
Bewerten:5 


NHL 11.06.2021, 18:56

Las Vegas komplettiert das Halbfinale

Golden Knights gewinnen sechstes Spiel

Die Vegas Golden Knights komplettieren das Playoff-Halbfinale in der National Hockey League (NHL). Im sechsten Spiel setztenb sich die Ritter mit 6:3 gegen Colorado und Philipp Grubauer durch.
NHL 10.06.2021, 09:38

Tampa Bay und New York erreichen das Playoff-Halbfinale

Canadiens warten auf Colorado oder Las Vegas

Nach den Montreal Canadiens haben auch Tampa Bay und die New York Islanders das Playoff-Halbfinale in der National Hockey League (NHL) erreicht.
NHL 08.06.2021, 10:25

Canadiens erreichen mit einem Sweep die dritte Playoff-Runde

Matchpucks für New York und Tampa Bay - Las Vegas gleicht Serie gegen Colorado aus

Tyler Toffoli erzielte den Siegtreffer in der Verlängerung für die Canadiens.
Tyler Toffoli erzielte den Siegtreffer in der Verlängerung für die Canadiens.
Foto: NHL Media.
Mit einem Sweep haben die Montreal Canadiens die dritte Playoff-Runde in der National Hockey League (NHL) erreicht. Mit 3:2 nach Verlängerung gewannen die Habs auch das vierte Spiel gegen Winnipeg. Zuvor hatte sich Montreal mit 5:3, 1:0 und 5:1 durchgesetzt.

Forum: Kommentare
Krefeld Pinguine

Pinguine verpflich... (1)
EHC Freiburg

Saakyan wechselt n... (1)
Starbulls Rosenheim

Max Brandl wechsel... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Füssen

Pius Seitz
S


Düsseldorf

Carter Proft
S


Ravensburg

Georgiy Saakyan
S


Weitere Transfers


Geburtstage
36 Jahre

Steffen Tölzer
V
24 Jahre

Filips Buncis
S
18 Jahre

Nils Elten
V
Weitere Geburtstage