Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 04.04.2011, 09:15

Sabres schlagen Hurricanes im Krimi

Blackhawks patzen - Hoffnung für Flames und Stars

Die Buffalo Sabres konnten in der Nacht das direkte Duell im Kampf um die Playoff-Qualifikation bei den Carolina Hurricanes nach Verlängerung mit 2:1 gewinnen und den Vorsprung drei Spiele vor Ende der Hauptrunde auf drei Punkte ausbauen. Auch die New York Rangers konnten doppelt punkten und schlugen die Philadelphia Flyers mit 3:2 nach Penaltyschießen. Die Rangers haben durch den Sieg wieder zwei Punkte Vorsprung auf Carolina. Im Westen hingegen konnten die Calgary Flames den Rückstand auf die Chicago Blackhawks auf nur noch einen Punkt verkürzen, die Dallas Stars liegen drei Zähler hinter dem Titelverteidiger, der gegen die Tampa Bay Lightning mit 0:2-Toren unterlag.

Das direkte Duell im Kampf um Rang acht haben die Buffalo Sabres in der Nacht bei den Carolina Hurricanes nach Verlängerung mit 2:1-Toren für sich entschieden. In der elften Minute brachte Chris Butler das Team von Jochen Hecht vor 18.740 Zuschauern zunächst mit 1:0 in Führung, Canes-Kapitän Eric Staal glich den Rückstand in der 26. Minute zum 1:1 aus. Durch das erste Saisontor von Marc-Andre Gragnani nach 2:56 Minuten in der Verlängerung holten die Sabres den zweiten Punkt und haben nun drei Punkte Vorsprung vor Carolina, das den neunten Tabellenplatz belegt.

Auch die New York Rangers nutzten den Punktverlust der Hurricanes, um durch einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen bei den Philadelphia Flyers ein zwei-Punkte-Polster auf Carolina aufzubauen. Vor 19.788 Zuschauern brachte James van Riemsdyk die Flyers in der 13. Minute zunächst in Führung, eine Sekunde vor der ersten Pause glich Bryan McCabe für die Rangers aus, die durch Ruslan Fedotenko in der 34. Minute mit 2:1 in Führung gingen. Nach dem Treffer von Nikolai Zherdev zum 2:2 in der 45. Minute verwandelte Erik Christensen den spielentscheidenden Penalty für die Rangers zum 3:2-Endstand.

Eine bittere 0:2-Niederlage kassierten die Chicago Blackhawks gegen die Tampa Bay Lightning und müssen weiterhin um die Playoff-Teilnahme bangen. Torschützen der Lightning vor 21.587 Zuschauern waren Vincent Lecavallier (8.) und Nate Thompson (60.).

Die Calgary Flames nutzten den Patzer der Chicago Blackhawks und verkürzten den Rückstand durch einen 2:1-Sieg bei den Colorado Avalanche auf nur noch einen Punkt. Olli Jokinen brachte die Flames vor 13.896 Zuschauern in der 31. Minute in Führung, Alex Tanguay legten in der 49. Minute den zweiten Treffer der Kanadier nach. Für die Avalanche konnte Milan Hejduk in der 56. Minute nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen.

Auch die Dallas Stars nutzten die vermeintlich letzte Playoff-Chance und verkürzten den Rückstand auf Rang acht durch einen 4:3-Sieg bei den Anaheim Ducks auf drei Punkte. Die Führung der Ducks durch Ryan Getzlaf aus der achten Minute glich Jeff Woywitka für die Texaner bereite in der elften Minute aus, Mike Ribeiro brachte diese in der 18. Minute erstmals in Führung. Noch vor der ersten Pause erzielte Lubomir Visnovsky den Ausgleich für Anaheim, Brenden Morrow (28.) und Mike Ribeiro (36.) sorgten mit dem 4:2 für Dallas für die Vorentscheidung. Mit seinem 47. Saisontor konnte Corey Perry in der 39. Minute zwar noch zum 3:4-Endstand verkürzen, für den Ausgleich der Ducks reichte es jedoch nicht mehr,

In zwei weiteren Partien kamen die St. Louis Blues zu einem 6:1-Kantersieg bei den Columbus Blue Jackets und die Detroit Red Wings schlugen die Minnesota Wild mit 4:2-Toren.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
20.07.2024 23:46 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



NHL 25.06.2024, 09:09

Florida Panthers holen den Stanley Cup

2:1-Sieg im siebten Spiel gegen Edmonton

Ryan Lomberg mit dem Stanley Cup.
Ryan Lomberg mit dem Stanley Cup. Foto: Imago.
Die Florida Panthers holen erstmals den Stanley Cup. im siebten Spiel der Best-of-Seven Finalserie setzten sich die Panthers gegen die Edmonton Oilers mit 2:1 durch. DIe Kanadier hatten zuvor einen 0:3-Rückstand in der Serie aufgeholt.
NHL 22.06.2024, 09:17

6. Stanley Cup Finale: Edmonton Oilers gleichen Serie aus

Kanadier gewinnen 5:1

Edmontons Torwart Skinner vor Floridas Matthew Tkachuk.
Edmontons Torwart Skinner vor Floridas Matthew Tkachuk. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben die Best-of-Seven Finalserie um den Stanley Cup ausgeglichen. Die Kanadier gewannen das sechste Spiel mit 5:1. Spiel sieben findet in der Nacht von Montag auf Dienstag in Sunrise statt.
NHL 19.06.2024, 08:01

5. Stanley Cup Finale: Oilers wehren zweiten Matchpuck ab

Kanadier verkürzen in der Serie auf 2:3

Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0.
Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben den zweiten Matchpuck abgewehrt und das fünfte Finalspiel um den Stanley Cup bei den Florida Panthers mit 5:3 gewonnen. In der Best-of-Seven Serie verkürzen die Kanadier auf 2:3.
Anzeige

Tippspiel
DEL 22.09.2024, 14.00

Frankfurt
-:-
München

Wer gewinnt?

 
 

 50 %
 
 
50 % 

Spiel anzeigen


 50 %
 
 
50 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Riessersee

TJ Fergus
V


Selb

Marco Pfleger
S


Regensburg

Ryon Moser
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
22 Jahre

Cedric Riedl
V
30 Jahre

Ludwig Byström
V
26 Jahre

Erik Buschmann
V
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige