Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Spielerdaten

Ryan Button

EHC Red Bull München
Ryan Button.
Foto: City-Press.

Position: Verteidiger

Nation: Kanada

Geburtsort: Edmonton

Geburtstag: 26.03.1991

Alter: 27

Größe: 185 cm

Gewicht: 87 kg




Spielerstatistik: Saison 2017/2018

Team Liga Modus Tore Vorl. Pkt.

EHC Red Bull München DEL Liga 6 10 16

EHC Red Bull München DEL Playoff 0 4 4



Spielerstatistik: Saison 2016/2017

Team Liga Modus Tore Vorl. Pkt.

Iserlohn Roosters DEL Liga 4 20 24



Spielerstatistik: Saison 2015/2016

Team Liga Modus Tore Vorl. Pkt.

Iserlohn Roosters DEL Liga 6 20 26



Ryan Button


03.05.2018, 22:12

Roosters holen Jonathan Matsumoto

MVP der Playoff-Finals kommt aus München

Jonathan Matsumoto.
Foto: City Press.

Vom amtierenden Deutschen Meister EHC Red Bull München wechselt Stürmer Jonathan Matsumoto zur kommenden Saison zu den Iserlohn Roosters. Der 31-Jährige wurde in der Finalserie gegen die Eisbären Berlin als wertvollster Spieler der Serie ausgezeichnet.Nach Abschluss aller Feierlichkeiten in der bayrischen Landeshauptstadt haben die Roosters den Transfer verkündet.

▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (8)




Ryan Button


29.04.2018, 22:15

Sechs Abgänge beim Meister

Münchner Kader umfasst 21 Spieler

Mit Steve Pinizzotto dauern die Gespräche über einen neuen Vertrag noch an.
Foto: City-Press.

Beim EHC Red Bull München werden sechs Spieler in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot des Meisters tragen. Neben Keith Aucoin (Karriereende) und Dominik Kahun (Chicago Blackhawks) stehen auch Florian Kettemer, Markus Lauridsen, David Leggio und Jonathan Matsumoto als Abgänge fest. Mit Verteidiger Keith Aulie und Stürmer Steve Pinizzotto dauern die Gespräche an.

▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)




Ryan Button


03.03.2018, 15:29

51. Spieltag: Schwenningen erreicht Playoffs

Saison für Düsseldorf und Augsburg nach Hauptrunde beendet


Schwenningens Torwart Dustin Strahlmeier mit einer Rettungstat beim Spiel in Iserlohn. Foto: Mathias M. Lehmann.

Aktualisiert Nach 22 Jahren haben die Schwenninger Wild Wings wieder die Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga erreicht. Die Schwarzwälder gewannen in Iserlohn mit 5:2. Für Düsseldorf und Augsburg ist die Saison nach der Hauptrunde beendet. Die DEG verlor ihr vorletztes Heimspiel gegen Berlin mit 2:6. Augsburg musste sich in Wolfsburg mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Die Krefeld Pinguine werden die Hauptrunde als Tabellenletzter abschließen. Der KEV verlor das Kellerduell in Straubing mit 2:3.

▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (6)




Ryan Button


28.02.2018, 22:41

50. Spieltag: Eisbären gewinnen Spitzenspiel

Iserlohn und Mannheim mindestens für Pre-Playoffs qualifiziert.


Berlins James Sheppard gegen Münchens Jason Jaffray. Foto: City-Press.

Nach dem 50. Spieltag der DEL stehen neun der zehn Teilnehmer an den Playoffs fest. Durch ein 4:1 im Derby bei den Schwenninger Wild Wings haben die Adler Mannheim mindestens Platz zehn sicher. Die Wild Wings hingegen fielen auf den zehnten Tabellenplatz zurück und können noch von der Düsseldorfer EG, die bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 1:2 unterlagen, und von den Augsburger Panthern, die sich den Fischtwn Pinguins mit 5:6 geschlagen geben mussten, eingeholt werden.

▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (12)




Ryan Button


19.01.2018, 22:34

43. Spieltag: Kellerkinder punkten

Top-Teams München und Nürnberg siegen nach Verlängerung


Krefelds Torwart Patrick Klein beobachtet die Szene vor seinem Tor. Foto: Sylvia Heimes.

Am 43. Spieltag haben die Kellerkinder Straubing und Krefeld jeweils Zähler eingefahren. Die Tigers schlugen die Eisbären Berlin mit 6:5, die Pinguine die Adler Mannheim nach Verlängerung mit 4:3. Ebenfalls erst nach Verlängerung konnten sich die Top-Teams München und Nürnberg durchsetzen. Die roten Bullen schlugen die Düsseldorfer EG mit 5:4, die Ice Tigers die Grizzlys Wolfsburg mit 2:1.

▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)




Ryan Button


22.12.2017, 22:44

34. Spieltag: Fünf Auswärtssiege am Freitag

München dominiert in Köln - Nürnberg und Berlin punkten doppelt


Spielszene Krefeld gegen Berlin. Foto: Sylvia Heimes.

Die Kölner Haie kassierten am 34. Spieltag gegen Tabellenführer EHC Red Bull München eine 0:6-Packung. Durch den Sieg hat sich der Titelverteidiger vor den Thomas Sabo Ice Tigers an die Tabellenspitze geschoben. Die Ice Tigers und Verfolger Eisbären Berlin setzten sich jeweils mit 4:3 nach Verlängerung durch, die Ice Tigers bei der Düsseldorfer EG und die Eisbären bei den Krefeld Pinguinen. Die ausnahmslos Auswärtssiege komplettierten die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1 bei den Iserlohn Roosters und der ERC Ingolstadt mit einem 5:1 bei den Fischtown Pinguins.

▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)





▸ Weitere Suchergebnisse "Ryan Button" anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?

Kölner Haie
Augsburger Panther








79 %
 
 
21 %



▸ Tipp-Ergebnis anzeigen
Stimmen insgesamt: 70


EC Bad Nauheim
EC Kassel Huskies








50 %
 
 
50 %



▸ Tipp-Ergebnis anzeigen
Stimmen insgesamt: 28


Boston Bruins
Buffalo Sabres








79 %
 
 
21 %



▸ Tipp-Ergebnis anzeigen
Stimmen insgesamt: 34



Forum: Kommentare
EHC Bayreuth die Tigers

Juuso Rajala wechselt na... (1)




Füchse Duisburg

Zwei Neue für die Füchse (1)




Lausitzer Füchse

Vertrag mit Robert Hoffm... (3)




▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Bietigheim Steelers

Manuel Malzer
V


Bietigheim Steelers

Sean Morgan
V


Bietigheim Steelers

Roman Steiger
T


▸ Weitere Transfers


TV-Tipp: DEL 14.09.2018, 19:30

Eisbären Berlin
EHC Red Bull München


und

▸ Weitere TV-Termine


Geburtstage
53 Jahre

Thomas Popiesch
C


54 Jahre

Axel Kammerer
C


21 Jahre

Nick Schneider
T


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de

Umfrage

Wie zufrieden sind die Eishockey-Fans mit dem DEL-Spielplan?







Sehr zufrieden








Zufrieden








Weder zufrieden noch unzufrieden








Unzufrieden








Sehr unzufrieden








Weiß nicht




▸ Ergebnis