Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Champions Hockey League 06.09.2016, 22:31

München qualifiziert sich für die nächste Runde

Klare Niederlage für Ingolstadt

Münchens Yannic Seidenberg gegen Fribourg-Gotterons Flavio Schmutz.
Münchens Yannic Seidenberg gegen Fribourg-Gotterons Flavio Schmutz. Foto: GEPA Pictures.


Aktualisiert Der EHC Red Bull München hat die nächste Runde in der Champions Hockey League (CHL) erreicht. Die Bayern setzten sich am Dienstagabend mit 3:1 gegen den Schweizer Club HC Fribourg-Gotteron durch. Jonathan Matsumoto (19.), Frank Mauer und Michael Wolf hatten für die Münchner in den ersten beiden Dritteln getroffen. Marc-Antoine Pouliot (48.) konnte für den Nationalligisten noch auf 1:3 verkürzen.

Zum Thema

▸ CHL Spielplan





Den Gruppensieg haben die Münchner aber verpasst. Das Hinspiel hatten die Bayern in Fribourg mit 0:3 verloren. Auch bei einem Sieg im letzten Spiel gegen Orli Znojmo bleiben die Schweizer durch den direkten Vergleich Gruppenerster.

„Das war ein großer Teamerfolg heute. Wir haben offensiv und defensiv gut gespielt und sind sehr zufrieden. Die letzte Champions-League Partie am Freitag gegen Znojmo wollen wir auch siegreich gestalten“, so Cheftrainer Don Jackson.

Nichts zu holen gab es unterdessen für den ERC Ingolstadt, der nach drei Partien ohne Punkt auf dem letzten Rang in der Gruppe liegt und die nächste Runde definitiv verpasst hat. Gegen das finnische Team von Lukko Rauma unterlagen die Panther vor 1.802 Zuschauern mit 1:6. Lauri Tukonen (9.) und Sami Lahteenmaki (29.) brachten die Gäste in Führung, Thomas Greilinger erzielte in der 35. Minute den Ehrentreffer der Gastgeber. Ville Vahalahti (41.), Aaron Gagnon (47.), Janne Niskala (52.) und Ilmari Pitkanen (57.) trafen zum Kantersieg der Gäste.

In Gruppe L hat Mlada Boleslav die Chance auf das Weiterkommen aufrecht erhalten. Die Tschechen schlugen Yunost Minsk vor 1.538 Zuschauern mit 3:2. Tomas Urban, Tomas Pospisil und Radan Lenc schossen die Gastgeber mit 3:0 in Führung, Alexei Yefimenko und Andrei Mikhnov konnten verkürzen.

HK Nitra hat sich den Sieg in Gruppe J durch ein 2:1 gegen die Stavanger Oilers gesichert. Lukas Paukovcek und Tibor Kutalek trafen für die Gastgeber, Josh Soares konnte zwischenzeitlich ausgleichen.

Bili Tygri Liberec hat sich in Norwegen bei Lorenskog IK mit 2:1 durchgesetzt und durch den ersten Sieg die Chance auf die KO Runde gewahrt. Vladimir Svacina traf doppelt für die Tschechen, Steffen Thoresen konnte nur noch verkürzen.

Die Black Wings Linz mussten sich beim SC Bern vor 3.074 Zuschauern mit 0:5 geschlagen geben und sind aus dem Wettbewerb ausgeschieden. David Jobin, Thomas Rufenacht, Jeremie Kamerzin, Simon Bodenmann und Alain Berger trafen für die bereits als Gruppensieger feststehenden Eidgenossen.

Vier Siege aus vier Partien hat der EV Zug mit einem 3:2 nach Penaltyschießen gegen Esbjerg Energy eingefahren. Fabian Schnyder und Josh Holden brachten die Eidgenossen zweimal in Führung, Tyler Fiddler konnte jeweils ausgleichen. Den entscheidenden Penalty verwandelte Josh Holden.

Mit 3:2 hat sich der HC Davos nach Verlängerung bei den Rouen Dragons durchgesetzt und die nächste Runde erreicht. Dino Wieser und Perttu Lindgren legten für die Gäste vor, Sacha Treille und Loic Lamperier konnten jeweils ausgleichen. In der 63. Minute traf Felicien Dubois zum Sieg des HCD.

Kommentar schreiben
Gast
21.03.2019 09:51 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Champions Hockey League 06.02.2019, 23:03

Yannic Seidenberg für drei CHL-Spiele gesperrt

Nach Check gegen Kopf- und Nackenbereich


Yannic Seidenberg.
Foto: City-Press.
Sperre Die Sportdisziplinarkommission der Champions Hockey League (CHL)hat am Dienstagabend den Münchner Yannic Seidenberg nach seinem Check im Finale gegen den Kopf- und Nackenbereich für drei Spiele gesperrt.


Champions Hockey League 05.02.2019, 22:01

Frölunda feiert dritten Titelgewinn in der Champions Hockey League

München verliert Finale in Göteborg mit 1:3


Göteborgs Max Friberg vor dem Münchner Tor. Foto: City-Press.


Aktualisiert Frölunda Göteborg hat zum dritten Mal die Champions Hockey League (CHL) gewonnen. Im Finale setzten sich die Schweden im heimischen Scandinavium vor über 12.000 Zuschauern gegen den EHC Red Bull München mit 3:1 durch.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (4)

Champions Hockey League 16.01.2019, 23:24

München erreicht Finale gegen Göteborg

Bayern gewinnen Halbfinal-Rückspiel in Salzburg mit 3:1


Salzburgs Torschütze Alexander Rauchenwald gegen Mark Voakes. Foto: GEPA.


Aktualisiert Der EHC Red Bull München hat das Rückspiel im Halbfinale der Champions Hockey League (CHL) in Salzburg mit 3:1 gewonnen und steht als erste deutsche Mannschaft im Finale der Königsklasse. Gegner wird am 5. Februar 2019 Frölunda Göteborg sein. Die Schweden haben Heimrecht.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (3)

Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (4)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Adler Mannheim
-
Thomas Sabo Ice Tigers



Fan-Trend anzeigen


86 %
 
 
14 %

Löwen Frankfurt
-
Eispiraten Crimmitschau



Fan-Trend anzeigen


87 %
 
 
13 %

EV Lindau Islanders
-
Tilburg Trappers



Fan-Trend anzeigen


32 %
 
 
68 %

Nashville Predators
-
Pittsburgh Penguins



Fan-Trend anzeigen


52 %
 
 
48 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
DEL2

2. Viertelfinale: ... (13)
Oberliga

3. Achtelfinale: F... (3)
DEL

DEL ernennt neue R... (4)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Schwenninger Wild Wings

Christopher Fischer
V


ERC Bulls Sonthofen 99

Robert Hechtl
S


Krefeld Pinguine

Tom-Eric Bappert
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 22.03.2019, 19:30
Thomas Sabo Ice Tigers
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
35 Jahre

Tyler Mosienko
S
29 Jahre

Jan Latal
V
28 Jahre

Josh Mitchell
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de