Anmelden

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Champions Hockey League 04.09.2014, 22:53

Nur Mannheim punktet

CHL-Niederlagen für Ingolstadt und Krefeld

Die Champions Hockey League (CHL) hat am Donnerstagabend ihren Spielbetrieb wieder aufgenommen und die Bilanz aus deutscher Sicht viel einmal mehr dürftig aus. Lediglich die Mannheimer Adler konnten sich in eigener Halle gegen die Finnen von KalPa Kuopio mit 3:1 durchsetzen. Eine hohe 1:6-Niederlage kassierte Krefeld in Helsinki. Auch DEL-Champion Ingolstadt unterlag dem Schweizer Club EV Zug mit 2:3.

Die Adler Mannheim haben erfolgreich Revanche gegen finnischen Erstligisten KalPa Kuopio genommen. Waren die Kurpfälzer kürzlich noch knapp mit 0:1 bei den Mittelfinnen unterlegen, so setzte sich die Truppe von Trainer Geoff Ward diesmal mit 3:1 durch. Jon Rheault (15./PP) brachte Mannheim in Führung. Die Finnen glichen durch Juuso Riikola in der 49. Minute aus. Neuzugang Glen Metropolit konnte die Hausherren aber zum wichtigen Zeitpunkt in der 54. Minute wieder in Führung bringen. Jon Rheault traf per "empty net" in der 59. Minute zum 3:1-Endstand.

Knapp ging es auch zwischen Zug und Ingolstadt zu. Doch die Schweizer setzten sich mit 3:2 in eigener Halle durch. Ein Doppelschlag von Björn Christen und Josh Holden (12./13.) bedeutete für die Panther einn frühen Rückstand. Christoph Gawlik (18.) konnte jedoch noch vor der Pause verkürzen. Aber kaum war die Partie wieder angepfiffen, traf Tim Ramholt für den EVZ auch schon zum 3:1 (21.). Brandon Buck konnte für Ingolstadt zwar nochmals verkürzen (47./PP), doch dabei blieb es dann auch.

Ohne Chance blieben die Krefeld Pinguine in Helsinki bei HIFK. 1:6 hieß es am Ende aus Pinguine-Sicht. Jasse Ikonen (7.) und Mika Partanen (12.) eröffneten den Torreigen. Martin Schymainski konnte für Krefeld verkürzen (22.), ehe die Finnen durch Teemu Ramstedt (27.), Mika Partanen (40.), Daniel Grillfors (48.) sowie Sami Blomqvist (60.) davonzogen.

Auch die Überraschungen blieben an diesem CHL-Abend nicht aus. Die Norweger aus Stavanger konnten erneut punkten und gewannen gegen die stark einzuschätzenden Finnen aus Tampere mit 2:1 nach Penaltyschießen. Auch die Vienna Capitals punkten weiter, auch wenn es mit Valerenga Oslo gegen einen vermeintlich leichten Gegner ging (2:1).
Kommentar schreiben
Gast
18.10.2021 12:08 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
05.09.2014, 13:50 Uhr
fixel (Gast)
Mannheim hat wieder keine Mannschaft die das kämpfen mit den Fäusten gegenüber eines ......................bevorzugt leider!!!!!!!!!
Bewerten:1 

05.09.2014, 12:27 Uhr
Pinguin-HIFK-FAN (Gast)
Ich war in Helsinki. Unverständlich für mich das die Spieler der Pinguine erst am Spieltag angereist sind und um 3 Uhr Morgens aufstehen mussten. Trotz der Niederlage war es ein schöner Tag. Die deutschen und die finnischen Fans haben sich sehr gut verstanden. Es war eine tolle Atmosphäre....
Weiterlesen Bewerten:3 


Champions Hockey League 15.10.2021, 14:47

Auslosung Achtelfinale: München gegen Fribourg-Gotteron

Mannheim trifft auf Göteborg

Die Auslosung fand in Zürich statt.
Die Auslosung fand in Zürich statt. Foto: Champions Hockey League (CHL).
Vorschau Am Freitag wurde das Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) ausgelost. Der EHC Red Bull München trifft auf den HC Fribourg-Gotteron aus der Schweiz. Die Adler Mannheim spielen gegen Frölunda Göteborg aus Schweden.
Champions Hockey League 13.10.2021, 22:16

6. Spieltag: München folgt Mannheim in die Finalrunde

Berlin verabschiedet sich mit Sieg in Lugano

Jiri Sekac von Lausanne HC und Andrew Desjardins von den Adlern Mannheim.
Jiri Sekac von Lausanne HC und Andrew Desjardins von den Adlern Mannheim. Foto: City-Press.
Der EHC Red Bull München folgt den Adler Mannheim als zweite deutsche Mannschaft in die Finalrunde der Champions Hockey League (CHL). Die Münchner gewannen ihr letztes Vorrundenspiel beim EV Zug mit 6:1 und verteidigen den zweiten Tabellenplatz.
Champions Hockey League 12.10.2021, 22:03

6. Spieltag: Bremerhaven verliert "Endspiel" gegen Prag

Pinguins nach der Vorrunde ausgeschieden

Spielszene Bremerhaven gegen Prag.
Spielszene Bremerhaven gegen Prag. Foto: Jasmin Wagner.
Die Fischtown Pinguins haben das "Endspiel" in der Champions Hockey League (CHL) am Dienstagabend gegen Sparta Prag mit 1:3 verloren und sind nach der Vorrunde aus der Königsklasse ausgeschieden.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
OL 22.10.2021, 20.00
Riessersee -
Lindau

Wer gewinnt?

 
 

 94 %
 
 
6 % 

Spiel anzeigen


 94 %
 
 
6 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
EHC Red Bull München

SAP Garden öffnet ... (2)
DEL2

5. Spieltag: Frank... (1)
Oberliga

Herford gegen Hern... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Schwenningen

Tomas Zaborsky
S


Crimmitschau

Tim Lutz
S


Crimmitschau

Simon Stowasser
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 19.10.2021, 19:30


Straubing -
Iserlohn

Weitere TV-Termine