Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 17.10.2008, 21:57

13. Spieltag: Pinguine verteidigen Tabellenführung

Derbysieg für Frankfurt - Eisbären schlagen Nürnberg

Kölns Daniel Rudslätt wird von Wolfsburgs Mike Green verfolgt.
Kölns Daniel Rudslätt wird von Wolfsburgs Mike Green verfolgt. Foto: Stefan Goik.


Die Krefeld Pinguine haben die Tabellenführung am Freitag durch ein 3:0 (0:0 2:0 1:0) bei den Straubing Tigers vor den ebenfalls siegreichen Verfolgern aus Iserlohn, Wolfsburg und Hannover verteidigt. Nach einem torlosen Anfangsdrittel trafen Andre Huebscher (23.) und Lynn Loyns (33.) im zweiten Durchgang für die Rheinländer. In der Schlussphase machte Serge Payer (57.) vor 3.000 Zuschauern den Auswärtssieg der Krefelder perfekt.


Scorpions-Siegtorschütze Andre Reiss.
Scorpions-Siegtorschütze Andre Reiss.
Foto: Mendax-Press.



Verfolger Wolfsburg brauchte auch bis in den zweiten Abschnitt, um gegen die Kölner Haie durch Kai Hospelt (23.) in Führung zu gehen. Jason Ulmer (36.) legte für die Niedersachsen nach. Im Schlussdrittel sorgten Justin Papineau (43.) bei doppelter Überzahl und Arvids Rekis (44.) für die Vorentscheidung. Im Powerplay gelang Christoph Ullmann (45.) für die Haie kurz darauf der Ehrentreffer, den Schlusspunkt setzte Ken Magowan (50.) im Powerplay zum 5:1 (0:0 2:0 3:1)-Endstand.

Iserlohn setzte sich gegen die Füchse aus Duisburg mit 6:4 (3:0 1:3 2:1) durch und bleibt weiter im Rennen um die Spitzenplätze. Durch drei Powerplaytore von Brad Tapper (3.), Benjamin Simon (7.) und Jimmy Roy (9.) erwischten die Sauerländer einen Traumstart, der bis zur ersten Pause hielt. Dann starteten die Füchse ihre Aufholjagd und kamen durch Tore von Rick Berry (30.), Daniel Kunce (36.) und Stanislav Jasecko (37.) zum Ausgleich. Noch vor der zweiten Pause legte Jimmy Roy erneut für die Roosters vor. Robert Hock (54.) erhöhte in den Schlussminuten auf 5:3, Duisburg nutzte eine doppelte Überzahlsituation durch Morten Ask (57.) für den erneuten Anschlusstreffer. Als die Füchse in Unterzahl Torwart Lukas Lang vom Eis nahmen, traf Ryan Ready zum sechsten Mal für Iserlohn.

Hans Zachs Skorpions setzen ihre Erfolgsserie fort. Zwei Tage nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale besiegten die Hannoveraner den ERC Ingolstadt mit 2:1. Vor über 4.000 Zuschauern in der TUI Arena konnte Sascha Goc (16.) die Führung der Gastgeber erzielen. In Unterzahl glichen die Panther zu Beginn des dritten Abschnitts durch Matt Keith (41.) aus. Im Powerplay erzielte Andre Reiß (51.) für den Siegtreffer.

Frankfurt feierte einen 4:2 (2:1 0:0 2:1)-Erfolg im Derby gegen die Adler Mannheim. Die Führung der Adler durch Blake Sloan (4.) drehten Jeff Heerema (10.) und John Slaney (18.). Erneut Jeff Heerema (41.) und Josh Langfeld (48.) erhöhten im Schlussdrittel für die Lions. In Überzahl konnten die Mannheimer durch Dan McGillis nur noch verkürzen.

Meister Berlin bleibt in der neuen Arena weiter ungeschlagen. Gegen die Ice Tigers aus Nürnberg mussten die Berliner bis ins Penaltyschießen. In der regulären Spielzeit hatten Denis Pederson (5.) und Steve Walker (8.) für die Eisbären getroffen. Für Nürnberg waren Florian Keller (20.) und Andre Savage (55.) erfolgreich. Im Penaltyschießen konnte nur Sven Felski seinen Versuch im Tor von Patrick Ehelechner unterbringen während bei den Ice Tigers alle drei Schützen an Rob Zepp scheiterten.

Düsseldorf sicherte sich drei Punkte mit einem 5:2 (2:0 2:1 1:1) in Augsburg. Rob Collins (14.), Shane Joseph (16.), erneut Rob Collins (29.) und Bradley Tutschek (30.) sorgten bis zur Spielhälfte für klare Verhältnisse. Die Panther konnten durch Steve Junker (32./43.) verkürzen, Patrick Reimer (48.) legte für die Metro Stars nach.

Kommentar schreiben
Gast
21.05.2019 05:15 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


DEL 06.05.2019, 22:52

2,6 Millionen Zuschauer bei 410 DEL-Spielen

Erfolgreiche Partnerschaft mit Deutscher Telekom


2,6 Millionen Zuschauer haben die 410 Saisonspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) besucht. Elf Millionen Zuschauer verfolgten die Spiele beim DEL-Medienpartner Magenta Sport. Dies entspricht einer Steigerung von 13 % im Vergleich zur vorherigen Spielzeit.

▸ Weiterlesen


DEL 30.04.2019, 21:44

Jonas Langmann wechselt nach Nürnberg

DEL2-Playoff-MVP verlässt Ravensburg


Jonas Langmann.
Foto: City Press.
Transfer Jonas Langmann wechselt vom DEL2-Meister Ravensburg in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) nach Nürnberg. Bei den Franken erhält der 27-Jährige einen Vertrag über zwei Jahre.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

Ergebnisse: Spiele heute

WM 12:15

Gruppe A (3)



WM 12:15

Gruppe B (3)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Norwegen
-
Lettland



Fan-Trend anzeigen


26 %
 
 
74 %

St. Louis Blues
-
San Jose Sharks



Fan-Trend anzeigen


64 %
 
 
36 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2019

Sechster WM-Sieg f... (4)
Düsseldorfer EG

Hendrik Hane wird ... (1)
Iserlohn Roosters

Austin Madaisky we... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































TV-Tipps powered by MagentaSport:
WM 21.05.2019, 20:15

CAN

USA

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Floris van Elten
V
31 Jahre

Benjamin Arnold
S
19 Jahre

Adam Kiedewicz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de