Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL 29.03.2017, 22:47

3. Halbfinale: Grizzlys holen Heimvorteil

4:3-Sieg nach Verlängerung in Nürnberg

Nürnbergs Oliver Mebus gegen Wolfsburgs Alexander Karachun.
Nürnbergs Oliver Mebus gegen Wolfsburgs Alexander Karachun. Foto: City Press
Nach Verlängerung haben sich die Grizzlys Wolfsburg bei den Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg mit 4:3 durchgesetzt und sind in der Serie mit 2:1-Siegen in Führung gegangen. Den entscheidenden Treffer vor 7.672 Zuschauern der Grizzlys, die sich nun den Heimvorteil in der Serie sicherten, erzielte Tyler Haskins in der 77. Spielminute.

Den Auftakt machte Brandon Prust mit der Führung der Ice Tigers in der fünften Spielminute, Sebastian Furchner glich in der 13. Minute zunächst aus. Knapp drei Minuten später legte Oliver Mebus für die Franken erneut vor (16.), Rob Schremp legte in Überzahl in der 33. Spielminute nach. Im Schlussdrittel rückten dann die Unparteiischen unfreiwillig in den Mittelpunkt. In der 45. Minute erkannten sie den Anschlusstreffer der Grizzlys durch Nicholas Johnson nach Videobeweis an, nachdem dieser zuvor leicht mit Schlussmann Jochen Reimer kollidierte, dann aber den Torraus verlassen hatte. Auch in der Schlussminute mussten die Schiedsrichter den Videobeweis zu Rate ziehen, nachdem Gerrit Fauser die Scheibe ins Tor der Franken hämmerte, was durch die Geschwindigkeit der Scheibe mit bloßem Auge nicht zu erkennen war.

Beim Stand von 3:3 ging es schließlich in die Verlängerung. Nach ausgeglichenem Auftakt drückten die Ice Tigers mehr und mehr auf das Tempo und zwangen Felix Brückmann im Kasten der Grizzlys zu einigen guten Paraden, auch Jochen Reimer nutzte einige Gelegenheiten, sich auszuzeichnen. Machtlos war der Keeper der Franken jedoch gegen den freistehenden Tyler Haskins, der in der 77. Minute zur Serienführung der Niedersachsen traf.
Kommentar schreiben
Gast
02.12.2021 16:39 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (8)
30.03.2017, 12:45 Uhr
Grizzly
Der Lieblingsgrizzly der Nürnberger hat es wieder gemacht :) Nach dem Goali des Jahres (Köln) hat Pavel mit seinen Mannen den Stürmer und den Trainer des Jahres ausgespielt. Da kann man sehen was diese Auszeichnungen wert sind. Aber noch ist nicht ende, das wird sicher noch sehr schwer. Auch wenn ic...
Weiterlesen Bewerten:14 

30.03.2017, 11:02 Uhr
Eishockey-Puck (Gast)
>>Muenchen reibt sich die Ende<< oder >>Ende, ist auch bald gegen zu muede Eisbaeren<< Aha!??? Wer hat hier in der Vergangenheit immer wieder gegen die Einbuergerung auslaendischer Spieler gewettert?
Bewerten:1 

30.03.2017, 09:29 Uhr
Eishockey (Gast)
Seit dem Kommentar vom 29.03.2017, 23:01 Uhr steht also fest, daß es keine sieben Spiele geben wird.
Bewerten:1 

30.03.2017, 08:27 Uhr
Telekom (Gast)
Liebe Telekom, bitte bei Aufstellung der Mikrofone etwas Fingerspitzengefühl. Das permanente Geräusch der Klatschpappen nervt.
Bewerten:16 

30.03.2017, 07:15 Uhr
Michi (Gast)
Der Staatsfeind Nr1 hat wieder zugeschlagen Der Sabo hat bestimmt wieder gek... Ha ha Haskins Nr. 10 hat euch lieb
Bewerten:16 

Weitere 3 Kommentare anzeigen
DEL 30.11.2021, 22:44

Düsseldorf und München siegen auswärts

Nachholspiele am Dienstag

Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt.
Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt. Foto: City-Press.
Am Dienstagabend wurden zwei Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nachgeholt. Die Düsseldorfer EG gewann ein Spiel vom 16. Spieltag mit 4:1 bei den Nürnberg Ice Tigers.
DEL 28.11.2021, 21:16

26. Spieltag: Mannheim gewinnt Topspiel gegen München

Kantersieg für Ingolstadt - Derbysiege für Krefeld und Bietigheim - Haie gewinnen auch in Augsburg

(L-R) Yasin Ehliz von Red Bull München, Andrew Desjardins von den Adlern Mannheim und Patrick Hager von Red Bull München.
(L-R) Yasin Ehliz von Red Bull München, Andrew Desjardins von den Adlern Mannheim und Patrick Hager von Red Bull München. Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben das Gipfeltreffen am 26. Spieltag gegen den EHC Red Bull München mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. Zweimal glichen die Adler einen Rückstand aus. In der Overtime traf Nigel Dawes zum Sieg für die Mannheimer.
DEL 26.11.2021, 23:11

25. Spieltag: Niederlagen für München und Mannheim

Bietigheim unterliegt Berlin - Düsseldorf schlägt Ingolstadt - Schwenningen setzt Erfolgsserie fort

Spielszene Bremerhaven gegen Mannheim.
Spielszene Bremerhaven gegen Mannheim. Foto: Jasmin Wagner.
Tabellenführer München hat sein Heimspiel am Freitag gegen die Krefeld Pinguine mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. Die Bullen eine 3:1-Führung ab. Bracco glich in der Schlussminute für die Gäste aus. Im Penaltyschießen sicherte Alexander Bergström den Zusatzpunkt für Krefeld.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

14. Spieltag (1)



DEL 19:30

27. Spieltag (1)



NHL

Regular Season (6)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL2 03.12.2021, 19.30
Weißwasser -
Frankfurt

Wer gewinnt?

 
 

 4 %
 
 
96 % 

Spiel anzeigen


 4 %
 
 
96 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Indians und Pingui... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Riessersee

Alexandre Perron-Fontaine
V


Bad Tölz

Denis Miller
S


Bremerhaven

Robin Palka
S


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 02.12.2021, 19:30


München -
Mannheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Alessandro Schmidbauer
V
31 Jahre

Steve Hanusch
V
29 Jahre

Sven Gäbelein
S
Weitere Geburtstage