Anmelden

DEL 09.01.2009, 21:45

39. Spieltag: Eisbären zweistellig gegen Straubing

Hamburg gewinnt Kellerduell - DEG schlägt Augsburg

Mit einem zweistelligen Erfolg gegen Straubing bleiben die Eisbären erster Verfolger von Spitzenreiter Hannover. Die Niedersachsen gewannen beim Schlusslicht in Duisburg erwartungsgemäß mit 4:1 (2:0 1:1 1:0). Berlin fertigte Straubing mit 10:1 (5:0 2:1 3:0) ab. Schon nach dem ersten Drittel lagen die Eisbären komfortabel mit 5:0 in Führung. Denis Pederson (1.), Alexander Weiß (11.), Mark Beaufait (15.), Steve Walker (16.) mit seinem 500. DEL-Punkt und Tyson Mulock (20.) hatten in den ersten zwanzig Minuten für die Berliner getroffen. Nach der Pause legte Stefan Ustorf (22.) nach. Zur Hälfte der Partie gelang Eric Meloche (30.) der Ehrentreffer für die Tigers. Florian Busch (34.), Denis Pederson (46.), Alexander Weiß (53.) und Norman Martens (54.) machten das Ergebnis zweistellig.

In Duisburg trafen Eric Schneider (8.) und Matt Dzieduszycki (20.) im ersten Drittel für Hannover. Jan Alinc (33.) erzielte im zweiten Durchgang den Anschlusstreffer für die Füchse. Adam Mitchell sorgte 37 Sekunden später wieder für den alten Abstand. Im Schlussabschnitt erhöhte Matt Dzieduszycki (45.) mit seinem zweiten Treffer gegen seinen ehemaligen Club auf 4:1. Selbst der Tabellenführer hatte nur etwas mehr als eintausend Zuschauer in die Scania-Arena gelockt.

Köln hat das Kellerduell in Hamburg nach zweimaliger Führung mit 2:3 (1:1 1:1 0:1) verloren. Stephane Julien (11.) und Mats Trygg (31.) hatten für die Haie vorgelegt, Alexander Barta (20.) bei seinem von den Fans gefeierten Comeback und Justin Morrison (38.) glichen für die Hanseaten jeweils aus. Eine Minute nach dem zweiten Wechsel erzielte Jere Karalahti (41.) den Siegtreffer für die Freezers. Köln rutscht in der Tabelle auf den vorletzten Platz.

Im Kampf um einen Pre-Play-Off-Platz landeten die Grizzly Adams Wolfsburg einen 6:2 (2:0 1:1 3:1)-Erfolg gegen den ERC Ingolstadt. Ken Magowan (28.), Norm Milley (17.) und Sebastian Furchner (41.) hatten einen komfortablen 3:0-Vorsprung für Wolfsburg herausgeschossen. Nach Michael Wagingers (26.) Anschlusstreffer legten Sebastian Furchner (46.) und Jason Ulmer (55.) für Wolfsburg nach. Duncan Milroy (55.) konnte für Ingolstadt noch einmal verkürzen, Andreas Morczinietz (57.) setzte den Schlusspunkt für die Niedersachsen.

In Kassel führten die Huskies zur Halbzeit nach Toren von Hugo Boisvert (1./5.), Michael Christ (7.), Alexander Heinrich (7.) und zweimal Manuel Klinge (13./31.) deutlich mit 6:0 gegen Krefeld. In der "zweiten Halbzeit" legten die Pinguine eine Aufholjagd hin, die fast noch zum Ausgleich gereicht hätte. Shay Stephenson (35.), Roland Verwey (36.), Charlie Stephens (47.), Daniel Pietta (47.) und Jim Fahey (54.) schafften für die Pinguine aber noch den Anschluss zum 6:5 (5:0 1:2 0:3).

Düsseldorf kam gegen Augsburg zu einem 4:2 (2:0 0:0 2:2). Peter Boon (2.), Patrick Reimer (7.), Shane Joseph (42.) und Brandon Reid (48.) trafen für die Metro Stars, Brett Engelhardt (46.) und Mathis Olimb (59.) konnten sich für die Panther in die Torschützenliste eintragen.

Frankfurt verspielte in Iserlohn eine 2:0-Führung durch Josh Langfeld (5.) und Jason Young (8.). Robert Hock (39.) und Mark Ardelan (46.) glichen für die Roosters aus. Zwei Tore von Derek Hahn (51./60.) sicherten den Lions aber in der Schlussphase dann doch noch die drei Punkte im Sauerland.
Kommentar schreiben
Gast
18.05.2021 16:27 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 18.05.2021, 10:34

DEL startet am 9. September in die neue Saison

Playoff-Modus abhängig von Teilnehmerzahl

Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird am 9. September in die neue Saison 2021/2022 starten. Der Playoff-Modus wird abhängig sein, ob die Liga mit 14 oder 15 Mannschaften spielen wird.
DEL 07.05.2021, 23:12

3. Finale: Berlin feiert achte Meisterschaft in der DEL

Eisbären schlagen Grizzlys mit 2:1 - McKiernan als MVP ausgezeichnet - Bremerhaven für CHL qualifiziert

Berlin feiert den Titelgewinn.
Berlin feiert den Titelgewinn. Foto: City-Press.
Aktualisiert Die Eisbären Berlin feiern ihren achten Titel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Im dritten Finale setzten sich die Berliner mit 2:1 gegen Wolfsburg durch.
DEL 05.05.2021, 21:44

2. Finale: Eisbären gleichen Finalserie wieder aus

Berliner gewinnen mit 4:1 in Wolfsburg

Mathis Olimb und Leo Pföderl.
Mathis Olimb und Leo Pföderl. Foto: City-Press.
Die Eisbären Berlin haben die Playoff-Finalserie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg mit einem 4:1-Auswärtssieg im zweiten Spiel wieder ausgeglichen.
Ergebnisse: Spiele heute

DEL2 19:30

3. Finale (1)



NHL 22:00

Regular Season (1)



NHL

1. Division Halbfinale (2)



NHL

2. Division Halbfinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 18.05.2021, 19.30
Kassel -
Bietigheim



Fan-Trend


84 %
 
 
16 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.


Forum: Kommentare
DEL

DEL startet am 9. ... (2)
EC Kassel Huskies

"Jetzt haben wir d... (1)
EC Hannover Indians

Indians verpflicht... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bad Nauheim

Kevin Schmidt
V


Herne

Viktor Buchner
S


Schwenningen

Niclas Burström
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL2 18.05.2021, 19:30


Kassel -
Bietigheim

Weitere TV-Termine

Geburtstage
28 Jahre

Maximilian Faber
V
28 Jahre

Ralf Rinke
S
22 Jahre

Frederike Trosdorff
T
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum