Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 02.10.2007, 22:05

9. Spieltag: Lions halten die Spitzenposition

Torfestival in Beriln - Köln gewinnt in Nürnberg

Die Frankfurt Lions haben durch ein 3:1 (2:0 1:0 0:1) gegen die Straubing Tigers die Tabellenführung nach dem neunten Spieltag verteidigen können. Vor 5.800 Zuschauer gingen die Lions im Anfangsdrittel mit zwei Überzahltoren durch Jeff Heerema (2.) und Richie Regehr (14.) mit 2:0 in Führung. Jeff Henderson erhöhte im Mitteldrittel auf 3:0, den Tigers gelang durch Markus Jocher zu Beginn des Schlussabschnitts nur noch der Anschlusstreffer.

Erster Verfolger bleiben die Eisbären Berlin nach einem 7:6 (3:3 1:2 3:1) gegen die DEG Metro Stars. Andy Roach (2.), Deron Quint (8.) und Florian Busch (13.) hatten die Berliner in den ersten zwanzig Minuten zweimal in Führung gebracht, Jamie Wright (10.), Darren Van Impe (11.) und Brandon Reid (20.) glichen für Düsseldorf aus. Im zweiten Durchgang legten die Rheinländer durch Klaus Kathan (22.) und Darren Van Impe (38.) zweimal vor. Berlin gelang durch Alexander Weiß (27.) der zwischenzeitliche Ausgleich. Tyson Mulock (46.) und zweimal Steve Walker (54. und 57.) drehten die Partie für de Eisbären in der Schlussphase. Für die Metro Stars war Brandon Reid (49.) noch einmal erfolgreich.

Nürnberg hat den Rückstand auf die beiden führenden Teams nicht halten können. Im Verfolgerduell gegen die Kölner Haie verloren die Ice Tigers vor 4.578 Zuschauern mit 1:2 nach Verlängerung. Dave McLlwain (64.) erzielte den Siegtreffer in der Overtime. Zuvor hatten Ahren Spylo (33.) für Nürnberg und Ivan Ciernik (60.) sechs Sekunden vor der Schlusssirene für die Haie getroffen.

Meister Mannheim kam vor 9.830 Zuschauern zum zweiten Heimerfolg in dieser Saison. Pascal Trepanier (2.), Richard Girard (12.) und Christoph Ullmann (49.) schossen die Adler zum 3:2 (2:2 0:0 1:0)-Sieg gegen den ERC Ingolstadt, für den Michael Waginger (10.) und Vince Bellissimo (12.) trafen.

Aufsteiger Wolfsburg konnte die "Rote Laterne" nach einem 4:3 (2:1 1:1 0:1) nach Verlängerung gegen die Iserlohn Roosters an die spielfreien Füchse aus Duisburg zurückgeben. Die Niedersachsen lagen durch ein Powerplaytor von Bob Wren zunächst in Rückstand, konnten die Partie durch zwei Treffer von Jan Zurek (7.) und Robby Sandrock (14.) noch vor der ersten Pause drehen. Tore von Ryan Ready (38.) für Iserlohn und Jan Zurek (40.) zwei Sekunden vor der zweiten Pause für Wolfsburg sorgten auch nach dem Mitteldrittel für eine knappe Führung der Gastgeber. Pat Kavanagh (59.) sicherte den Roosters zwei MInuten vor dem Spielende mit einem Powerplaytor einen Punkt. Nach nur 23 Sekunden in der Verlängerung beendete Petr Macholda (61.) die Partie mit dem 4:3.

Durch ein 2:0 (0:0 0:0 2:0) gegen die Krefeld Pingine haben sich die Augsburger Panther vom Tabellenende absetzen können. Roland Mayr (55.) und Rainer Suchan mit einem Empty-Net-Goal sorgten mit ihren beiden Toren in den Schlussminuten für die Entscheidung. Panther-Goalie Patrick DesRochers blieb ohne Gegenteffer und feierte seinen ersten Shut-out in der Deutschen Eishockey Liga (DEL).
Kommentar schreiben
Gast
27.06.2022 19:53 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 26.05.2022, 12:27

Clubs reichen DEL-Unterlagen fristgerecht ein


Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht.
DEL 17.05.2022, 19:44

MagentaSport überträgt DEL bis 2028


DEL-Eishockey gibt es weiter bei MagentaSport.
DEL-Eishockey gibt es weiter bei MagentaSport. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Eishockey-Fans können die Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bis 2028 live bei MagentaSport verfolgen. Der Vertrag mit der Deutschen Telekom wurde vorzeitig verlängert. Ursprünglich lief der Vertrag bis zum 30.06.2024.
DEL 12.05.2022, 10:32

DEL-Gesellschafterversammlung: Aufsichtsrat einstimmig gewählt


Jürgen Arnold.
Jürgen Arnold.
Foto: Peggy Nieleck.
Die Versammlung der DEL-Gesellschafter hat den Aufsichtsrat um Jürgen Arnold (Ingolstadt), Daniel Hopp (Mannheim), Wolfgang Brück (Iserlohn) und Lothar Sigl (Augsburg) einstimmig wieder gewählt.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

6. Stanley Cup Finale (1)


Alle Ligen anzeigen

Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (3)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Hamburg

Victor Östling
S


Freiburg

Jackson Cressey
S


Lindau

Eric Bergen
V


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

David Völkel
V
22 Jahre

Luca Ladusch
S
25 Jahre

August von Ungern-Sternberg
S
Weitere Geburtstage