Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Schwenninger Wild Wings 18.02.2020, 13:17

"Abgänge haben wirtschaftliche und sportliche Gründe"

Interview mit Schwenningens Geschäftsführer Christoph Sandner

Christoph Sandner.
Christoph Sandner.
Foto: City-Press.
Interview Schwenningens Geschäftsführer Christoph Sander hat sich in einem Interview zu den Abgängen bei den Wild Wings in den vergangenen Tagen geäußert.

Waren es rein wirtschaftliche Gründe sich in dieser Phase der Saison von einigen Spielern zu trennen?

Sicher waren es wirtschaftliche aber auch sportliche Gründe. Es wäre verhängnisvoll, in unserer aktuellen Situation, nicht bereits jetzt mit hundertprozentigem Engagement und Weitblick die Weichen für die neue Saison und damit die Zukunft der Wild Wings zu stellen.
Wir haben uns intensiv mit Niklas Sundbald darüber ausgetauscht, ob es für die Entwicklung unserer Mannschaft tatsächlich sinnvoll ist in den letzten Spielen der Saison noch Spieler einzusetzen, die in der kommenden Saison aus verschiedensten Gründen nicht mehr für uns auflaufen werden?

Der konsequente Schritt, uns von einigen Spieler zu trennen, ermöglicht es vor allem unseren jungen Spielern, die wir fördern wollen und werden, dass sie nun noch mehr Eiszeit bekommen. Für die Entwicklung z. B. von Boaz Bassen, Maximilian Hadraschek, Cedric Schiemenz, Daniel Pfaffengut oder David Cerny, die bei Niklas Sundblad in den nächsten Jahren fest eingeplant sind, ist diese zusätzliche Einsatzzeit ganz wichtig.

Aber definitiv war es auch eine wirtschaftliche Entscheidung. Man darf nicht vergessen, dass die Nachverpflichtung von Colby Robak und Jordan Caron im November sowie dem Austausch des Trainer Teams einige Wochen darauf, ein finanzieller Drahtseilakt für uns gewesen ist, der vor der Saison so nicht budgetiert war. Durch die Tabellensituation und dem damit verbunden Zuschauerschwund in den letzten Wochen, tragen diese Vertragsauflösungen definitiv dazu bei in der kommenden Saison mit besseren wirtschaftlichen Voraussetzungen planen zu können.

Im Rahmen der Vertragsauflösungen kam es zu regen Diskussionen ob dies eine Wettbewerbsverzerrung sei?

Es war uns bewusst, dass die Abgabe von Spielern in der Öffentlichkeit und innerhalb der Liga nicht wirklich positive Reaktionen auslösen wird. Davon dürfen wir uns aber nicht beeinflussen lassen, denn bei dieser Entscheidung, die wir getroffen haben, geht es wie bereits angesprochen um die wirtschaftliche Vernunft und um die Zukunft unserer Wild Wings!

Wir können auch gerne die Gegenfrage stellen. Ist es Wettbewerbsverzerrung, wenn innerhalb unserer Liga einzelne DEL Standorte durch Investoren oder Mäzene Etats zur Verfügung stellen können, die doppelt so hoch sind wie zum Beispiel unser Etat?

Aus meiner Sicht nicht, da wir innerhalb der Liga keinen Salary Cap wie in der NHL haben, um bei den Budgets ein Gleichgewicht schaffen zu können. Jetzt soll jeder für sich selbst entscheiden, ob es Wettbewerbsverzerrung ist, wenn wir als kleiner Club und im Rahmen unserer Verhältnisse versuchen uns wirtschaftlich vernünftig und bestmöglich zu positionieren.

Außerdem hat unsere Mannschaft die Antwort am Freitag gegen die Kölner Haie auf dem Eis gegeben und gezeigt wie wettbewerbsfähig wir nach wie vor sind!

Kommentar schreiben
Gast
27.06.2022 20:38 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (2)
19.02.2020, 12:54 Uhr
Sir Toby
Sehr gutes Statement aus Schwenningen!
Bewerten:4 

18.02.2020, 16:11 Uhr
Ikke
👍👍👍
Bewerten:8 


Schwenninger Wild Wings 24.06.2022, 12:50

Ville Lajunen wechselt nach Schwenningen


Ville Lajunen.
Ville Lajunen.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Transfer Die Schwenninger Wild Wings haben den finnischen Verteidiger Ville Lajunen verpflichtet. Der 34-Jährige spielte zuletzt für TPS Turku. Schwenningen ist die erste Station in Deutschland.
Schwenninger Wild Wings 21.06.2022, 13:52

Marsh und Ketterer unterstützen Kreis


Der Kanadier Ryan Marsh wird neuer Assistenztrainer am Neckar und der Finne Markus Ketterer coacht zukünftig die Torhüter der Schwarzwälder.
Schwenninger Wild Wings 09.06.2022, 12:01

Brandon DeFazio wechselt nach Schwenningen


Brandon DeFazio.
Brandon DeFazio.
Foto: City-Press.
Transfer Die Schwenninger Wild Wings haben Brandon DeFazio verpflichtet. Der 33-jährige Flügelstürmer stand letzt beim ERC Ingolstadt unter Vertrag.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

6. Stanley Cup Finale (1)


Alle Ligen anzeigen

Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (3)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Hamburg

Victor Östling
S


Freiburg

Jackson Cressey
S


Lindau

Eric Bergen
V


Weitere Transfers


Geburtstage
21 Jahre

David Völkel
V
22 Jahre

Luca Ladusch
S
25 Jahre

August von Ungern-Sternberg
S
Weitere Geburtstage