Anmelden

Adler Mannheim 18.02.2008, 00:35

Adler erleben 3:7-Pleite in Nürnberg

Mannheimer am Wochenende ohne Punkte

Mit einer am Ende klaren 3:7-Niederlage bei den Nürnberg Ice Tigers blieben die Adler zwei Tage nach dem 1:3 gegen Iserlohn erneut ohne Punkte. Jaspers sowie zwei Mal Corbet konnten die Partie nach den Treffern von Fical, Leeb und Carter zwei Mal ausgleichen. Doch mit drei Überzahltoren machten Brown, Fical und Spylo alles klar für den Tabellenführer. Petr Fical traf in der 56. Minute zum dritten Mal und machte den 7:3-Endstand für die Franken perfekt.

Die Gastgeber waren die spielebestimmende Mannschaft der ersten Viertelstunde. Mit viel Tempo setzten die Ice Tigers die Adler unter Druck und liessen die Mannheimer Mannschaft zunächst nur wenig vor das Nürnberger Tor kommen. Die Defensive der Adler stand jedoch solide, bis auf die Chancen von Laflamme (3. Minute) und Beardsmore (11.) bekam Adler-Keeper Adam Hauser in dieser Phase nichts Beunruhigendes auf seinen Kasten. Ausgerechnet als die Adler zwei Mal in Folge in Überzahl auf dem Eis standen, gingen die Ice Tigers dann in Führung. Petr Fical schloss einen 3:2-Konter des Tabellenführers erfolgreich ab, im Nachsetzen bugsierte er die Scheibe zum 0:1 aus Sicht der Adler über die Linie.

Doch danach nahmen die Adler das Heft in die Hand. Michael Hackert per Rückhand, Rick Girard und Daniel Johansson prüften in der 18. Minute Patrick Ehelechner im Tor der Ice Tigers, wenig später hatte François Methot den Ausgleich auf dem Schläger. In der Mannheimer Druckphase leistete sich Nürnbergs Kapitän Christian Laflamme eine Strafe, das folgende Powerplay beendete Jason Jaspers nach nur 12 Sekunden erfolgreich ? 1:1 in der 19. Minute.

Zu Beginn des zweiten Drittels zunächst Glück für die Adler, als Sven Butenschön den Puck von der Torlinie kratzte. Doch wenig später leistete sich das Team von Dave King eine kleine Auszeit. Erst traf Greg Leeb zum 2:1, als die Strafe gegen Dan McGillis gerade abgelaufen war, nur eine halbe Minute später liefen die Kurpfälzer in einen Konter, Shawn Carter erhöhte auf 3:1 für die Franken.

Doch der Deutsche Meister liess sich davon nicht schocken, nahm das Heft in die Hand und war bei fünf gegen fünf die spielbestimmende Mannschaft. Jason Jaspers und Daniel Johansson prüften Ex-Adler-Torhüter Patrick Ehelechner (24.). Kapitän René Corbet war dann wieder einmal der Mann für die wichtigen Tore, glich mit seinen beiden Treffern in der 26. und 28. Minute das Spiel wieder aus.

Beim 2:3 war Eduard Lewandowski aus kurzer Distanz an Ehelechner gescheitert, Corbet verwandelte den Nachschuss. Kurz darauf erkämpften sich Jeff Shantz und Corbet die Scheibe an der gegnerischen blauen Linie und überlisteten die Abwehr der Gastgeber mit einer schönen Kombination zum 3:3.

Pech für Mannheim in der 39. Minute, als Sean Browns Schlenzer einem Adler-Verteidiger über den Schläger sprang und Adam Hauser durch die Beine rutschte ? das war die erneute Führung für Nürnberg.

Im Schlussdrittel bekamen die Adler aber kein Bein mehr auf den Boden. Flaflamme und Spylo erhöhten auf 6:3, Petr Fical machte in der 57. Minute von der Strafbank kommend das 7:3. An der am Ende klaren Niederlage konnte auch Ilpo Kauhanen, der nach dem fünften Gegentor für Adam Hauser zwischen die Pfosten rutschte, nichts mehr ändern.
Kommentar schreiben
Gast
19.06.2021 00:04 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Adler Mannheim 11.06.2021, 18:44

Adler besetzen Förderlizenzstellen

Florian Mnich verlängert

Florian Mnich.
Florian Mnich.
Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben die Förderlizenzstellen für die kommende DEL-Saison 2021/22 besetzt. Während Moritz Wirth, Valentino Klos, Arno Tiefensee, Florian Elias und Arkadiusz Dziambor noch gültige Verträge besitzen, hat Florian Mnich sein Arbeitspapier verlängert.
Adler Mannheim 11.06.2021, 18:25

Adler verpflichten Nigel Dawes

Stürmer kommt aus der KHL

Transfer Die Adler Mannheim verstärken ihre Offensive mit Nigel Dawes. Der in Winnipeg geborene Kanadier mit kasachischem Pass spielte in den zurückliegenden Spielzeit in der KHL für Bars Kazan und unterzeichnet einen Vertrag bis 2023.
Adler Mannheim 21.05.2021, 16:01

Adler verpflichten Ruslan Iskhakov

Russisches Talent von TPS Turku

Transfer Die Adler Mannheim haben Ruslan Iskhakov verpflichtet. Der 20-jährige Russe wechselt vom finnischen Vizemeister TPS Turku nach Deutschland.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 02:00

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 19.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 78 %
 
 
22 % 

Spiel anzeigen


 78 %
 
 
22 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rosenheim

Zach Hamill
S


Straubing

Jeremy Williams
S


Herne

Tomi Wilenius
S


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Luke Adam
S
35 Jahre

Brent Aubin
S
30 Jahre

Ondrej Havlicek
S
Weitere Geburtstage