Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Füchse Duisburg 06.12.2008, 03:33

Duisburg schlägt Berlin 5:4 in einem tollen Spiel

Ohne 0:2-Rückstand macht es den Füchsen keinen Spaß

Berlins Sven Felski verschießt einen Penalty gegen Füchse-Goalie Lang.
Berlins Sven Felski verschießt einen Penalty gegen Füchse-Goalie Lang. Foto: Dirk Unverferth.


Jetzt hat auch der Meister aus Berlin gegen Duisburg die Punkte gelassen, aber gegen diese Füchse darf man derzeit auch verlieren. Es war vor 1.170 Zuschauern ein begeisterndes Spiel. Eisbärencoach Don Jackson fasste es nach dem Spiel treffend zusammen: "Es war ein aufregendes Spiel, es ging hin und her, die Führung wechselte mehrfach, es gab einen Penalty und am Ende lag Duisburg vorne. Ich kann Duisburg nur zum Sieg gratulieren."

Dabei begann es eigentlich wie zuletzt immer, man lag nach einem schwachen ersten Drittel nach Toren von Busch, 8. Minute und Roach - nach sehenswerter Vorarbeit von Steve Walker in der 20. Minute - einmal wieder 0:2 hinten.

Wie verwandelt kamen die Füchse aus der Kabine. Plötzlich kamen die Pässe an, das Selbstvertrauen war wieder da. Alinc verkürzte bereits nach zwei Minuten im Mittelabschnitt auf 1:2. Die Füchse erspielten sich ein deutliches Übergewicht, hatten zahlreiche gute Chancen, aber auch die Eisbären blieben nicht passiv und nutzten jede sie bietende Chance, um Druck auf das Tor von Lukas Lang zu machen. Zepp und Lang konnten sich bei 28:38 Torschüssen wahrlich nicht über Arbeitsmangel beklagen. Eine starke Leistung von Selivanov führte in der 33.Minute zum Ausgleich. Wer dachte, dass war es schon in dem Drittel, sah sich getäuscht. Fast von der Spielerbank überraschte Alinc den verdutzten Rob Zepp in der 37. Minute zur ersten Füchseführung. Das dies so blieb, war dann Lukas Lang zu verdanken, der einen von Berry verschuldeten Penalty geschossen von Felski in der 38. Minute parierte.

Wie stark das Berliner Topteam ist, zeigte das letzte Drittel. Der Druck auf die Füchse wurde riesig. Duisburg wehrte sich, aber die Kräfte schienen immer mehr zu schwinden. Man erwartete förmlich den Ausgleich, der dann auch in der 51. Minute durch Beaufait fiel. Als der Berliner Druck nicht nachließ und Regehr in der 55. Minute zum 3:4 einschoss, fanden sich wohl schon viele Zuschauer mit einer Niederlage ab, nicht so die Spieler. Jan Alinc machte seinen Hattrick perfekt und glich nach einem perfekten Zuspiel im direkten Gegenzug zum 4:4 aus. Die Füchse packten aber noch einen drauf. Steve Palmer schloss eine gelungene Kombination in der 58. Minute unbedrängt zum 5:4 ab. Den letzten Berliner Ansturm - Jackson nahm seinen Torhüter Zepp schon über zwei Minuten vor dem Ende aus dem Tor - konnten die Duisburger erfolgreich abwehren und fuhren den dritten "Dreier" in Folge ein.

Kommentar schreiben
Gast
17.06.2019 07:19 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Füchse Duisburg 11.06.2019, 10:55

Sam Verelst bleibt in Duisburg

Milos Vavrusa kommt aus Deggendorf


Sam Verelst.
Foto: Dirk Unverferth.
Transfer Die Füchse Duisburg haben sich mit Stürmer Sam Verelst auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Der belgische Nationalspieler wird in seine dritte Saison bei den Füchsen gehen. Vom Deggendorfer SC wurde Routinier Milos Vavrusa verpflichtet. Der 41-jährige Verteidiger hat bereits 12 Jahre in Deutschland absolviert und bestritt 141 Zweit- und 424 Drittligaspiele.
▸ Weiterlesen

Füchse Duisburg 07.06.2019, 17:54

Sam Verelst kehrt nach Duisburg zurück

Belgier verlängert Vertrag bei den Füchsen


Sam Verelst.
Foto: Dirk Unverferth.
Sam Verelst spielt weiterhin für die Füchse Duisburg. Für den 28-jährigen Belgier ist es die zweite Saison für die Westdeutschen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

Füchse Duisburg 29.05.2019, 20:19

Raphael Joly kehrt zu den Füchsen zurück

Auch Robin Slanina kehrt zurück - Mathias Müller verstärkt Defensive


Raphael Joly.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Transfer Raphael Joly und Robina Slanina kehren nach einem Jahr zu den Füchsen zurück. Joly spielte bereits von 2014 bis 2018 für die Westdeutschen. Für Robin Slanina wird es die zweite Saison in Duisburg. Mit Mathias Müller wird die Defensive der Füchse weiter stabilisiert.
▸ Weiterlesen

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Pittsburgh Penguins

Dominik Kahun wech... (1)
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

EC Hannover Indians

Michael Burns
S


Krefelder EV

Matyas Kovács
S


Krefelder EV

Matteo Stöhr
S


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
26 Jahre

Florin Ketterer
V
37 Jahre

Ville Koistinen
V
30 Jahre

Tobias Kunz
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de