Anmelden

Adler Mannheim 07.01.2006, 15:47

Erste Adler-Niederlage im neuen Jahr

Mannheim weiter auf Rang Acht

Nach einer Woche Pause bestritten die Adler erst am Dreikönigstag ihr erstes Spiel im Jahr 2006, während die Ice Tigers bereits am vergangenen Dienstag schon im Einsatz waren. Der im Spiel gegen Augsburg gesperrte Anthony Aquino war genauso wieder mit von der Partie wie Michael Bakos, der seine Prellung am Daumen auskuriert hatte. Dennoch reichte es den Adlern nicht, um in diesem wichtigen Spiel um den Play-Off-Einzug Punkte mit nach Mannheim zu nehmen. Die Ice Tigers legten bis zur 30. Minute eine 3:0-Führung vor, die sie bis zum Schluss nicht mehr abgaben. Das Spiel endete mit 2:5 (0:1,1:2,1:2) aus Sicht der Adler, die allerdings weiter auf dem achten Platz rangieren, da auch die Frankfurt Lions ihr Heimspiel gegen Hamburg mit 2:3 verloren.

Das Spiel in Nürnberg begann wie so viele in den letzten Tagen, mit vielen Strafzeiten auf beiden Seiten. Bis zur 16. Minute agierten die Teams nie mit voller Stärke. Auffallend jedoch im ersten Drittel die Stärke der jeweiligen Unterzahlformationen. Sowohl die Hausherren als auch die Adler spielten stark in numerischer Unterlegenheit. Bei einer fast zweiminütigen doppelten Überzahl der Adler zwischen der elften und 13. Minute war es lediglich Jeff Shantz, der eine gute Gelegenheit zur Führung auf dem Schläger hatte. Der Führungstreffer der Hausherren dann bei ausgeglichenen Verhältnissen auf dem Eis. In der 16. Minute war es Stefan Schauer, der einen Querpass von Robert Döme direkt nahm und Ilpo Kauhanen im Kasten der Adler überwinden konnte.

Ein anderes Bild bot dann das zweite Drittel. Alle drei Tore fielen in Überzahl. Ein Doppelschlag in der 29. und 30. Minute brachte die Hausherren mit 3:0 in Front. Erst war es Alexander Polaczek, der zum 2:0 traf ? Karl Dykhuis saß auf der Strafbank ? und in der 30. Minute legte Richard Brennan gar das 3:0 vor - dieses Mal saß Retzer draußen. In beiden Situationen konnte Ilpo Kauhanen zwar den ersten Schuss jeweils abwehren, doch die Hausherren holten sich jeweils die Rebounds und nutzten diese zur beruhigenden Führung. Nach dem dritten Treffer der Franken nahm Adler-Coach Greg Poss eine Auszeit, um seine Mannschaft neu einzustellen. Dies brachte in der 34. Minute zumindest den Anschlusstreffer. Yannick Tremblay legte die Scheibe quer zu Peter Ratchuk, der direkt abzog und mit seinem Schuss Nürnbergs Labbé erstmals überwinden konnte. Mit diesem 1:3-Rückstand ging es für die Adler in die zweite Pause.

Im Schlussabschnitt versuchten die Mannheimer zwar nochmal alles, doch gelang es ihnen nicht, den gut aufgelegten Jean-Francois Labbé im Tor der Nürnberg Ice Tigers erneut zu überwinden. Im Gegenteil, in der 54. Minute war es Matt Davidson, der mit dem 4:1 für die Eistiger die endgültige Entscheidung herbeiführen konnte. Greg Poss versuchte zwar am Ende mit der Herausnahme Kauhanens nochmals eine Wende herbeizuführen, doch nach dem 2:4-Anschlusstreffer durch Shawn Carter 25 Sekunden vor Ende war es nur sieben Sekunden später Alexander Polaczek mit seinem zweiten Treffer am heutigen Abend, der den 5:2-Endstand herstellte.
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2021 12:45 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Adler Mannheim 11.06.2021, 18:44

Adler besetzen Förderlizenzstellen

Florian Mnich verlängert

Florian Mnich.
Florian Mnich.
Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben die Förderlizenzstellen für die kommende DEL-Saison 2021/22 besetzt. Während Moritz Wirth, Valentino Klos, Arno Tiefensee, Florian Elias und Arkadiusz Dziambor noch gültige Verträge besitzen, hat Florian Mnich sein Arbeitspapier verlängert.
Adler Mannheim 11.06.2021, 18:25

Adler verpflichten Nigel Dawes

Stürmer kommt aus der KHL

Transfer Die Adler Mannheim verstärken ihre Offensive mit Nigel Dawes. Der in Winnipeg geborene Kanadier mit kasachischem Pass spielte in den zurückliegenden Spielzeit in der KHL für Bars Kazan und unterzeichnet einen Vertrag bis 2023.
Adler Mannheim 21.05.2021, 16:01

Adler verpflichten Ruslan Iskhakov

Russisches Talent von TPS Turku

Transfer Die Adler Mannheim haben Ruslan Iskhakov verpflichtet. Der 20-jährige Russe wechselt vom finnischen Vizemeister TPS Turku nach Deutschland.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

4. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 50 %
 
 
50 % 

Spiel anzeigen


 50 %
 
 
50 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Michal Schön
V


Weißwasser

Peter Quenneville
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Weitere Transfers


Geburtstage
24 Jahre

Raphael Grünholz
V
32 Jahre

Christopher Schimming
V
23 Jahre

Kevin Kunz
S
Weitere Geburtstage