Anmelden

Düsseldorfer EG 16.09.2006, 05:45

Erster Dreier für die Metro Stars

Füchse verschlafen die erste Hälfte des Spiels

Der erste Sieg für Düsseldorf ist perfekt: Am Freitagabend siegten die Landeshauptstädter beim Nachbarn in Duisburg mit 4:2. Alles in allem ging der Sieg in Ordnung. Lange Zeit wussten die Gastgeber aus dem Ruhrpott in der Scania Arena vor 3123 Zuschauern nichts entgegen zu setzen. Erst nach der Hälfte des Spiels sind die Mannen von EVD-Coach Didi Hegen aufgewacht und haben einen Zahn zugelegt. Zu diesem Zeitpunkt lag die DEG allerdings schon mit zwei Toren im Vorsprung.

Ohne den verletzten Daniel Kreutzer (Bauchmuskelzerrung) starteten die Metro Stars in ein abwechslungsreiches erstes Drittel. Dabei erspielten sich die Gäste einen leichten Vorteil. Charly Stephens netzte nach sechs Minuten zur erstmaligen Führung ein. In einer flotten Partie verpassten es die Füchse eine doppelte Überzahl - Grand-Pierre und Sulzer saßen in der Kühlbox - zu nutzen. Zwar feuerte Martin Bartek (18.) einen gefährlichen Schuss auf das Tor von Jamie Storr ab, doch auch der Abpraller blieb von Francois Fortin ungenutzt.

Der zweite Abschnitt ließ nichts Gutes auf Seiten der in schwarz spielenden Duisburger vermuten: Die Konzentration bei Hegens Truppe war erloschen. Es spielte nur noch die DEG. In der 27. Minute schlenzte Nils Antons die Spielscheibe in Überzahl auf den EVD-Kasten. Keeper Levente Szuper reagierte spät und ließ abprallen. Da ließ sich Rob Collins nicht zwei mal bitten und staubte ab. Hegen erkannte den Ernst der Situation und nahm nach 30 Minuten eine Auszeit. Zum richtigen Zeitpunkt: Rudolf Huna (33.) wurde bei einem Konter von Marian Bazany in letzter Not zu Fall gebracht ? Penalty. Matt Dzieduszycki, bester Fuchs auf dem Eis, ließ Storr keine Chance und verwertete zum Anschluss. Urplötzlich war der EVD wieder da. Über Kampf und Einsatz kam dann der ersehnte Ausgleich zustande. 30 Sekunden vor der zweiten Sirene passte Bartek genau auf den Schläger von Stanislav Gron. Dieser brauchte nur noch zum 2:2 einzuschieben.

DEG-Trainer Don Jackson muss seiner Mannschaft in der Kabine einiges eingetrichtert haben. Seine Cracks kamen hochmotiviert aus der Kabine. Zwar verfehlte der Duisburger Matt Dzieszyczki das leere Tor kurz nach Beginn des Schlussabschnitts, dann aber hämmerte Ex-Fuchs Jean-Luc Grand-Pierre (46.) den Puck auf der Gegenseite in die Maschen und brachte seinen letzjährigen Arbeitgeber erneut in Rückstand. Wiederum fiel der Treffer im Powerplay. Zwar hatten die Hausherren noch Ausgleichsmöglichkeiten durch Bartek (49.) und Francz (51.), aber in richtiger Gefahr war der Vorsprung dann doch nicht mehr. Zum Abschluss sicherte sich Collins seinen zweiten Scorerpunkt des Abends, als er Craig Johnson in der 56. Minute bediente - erneut im Powerplay. Spätestens da war die Sache gegessen.

Sonntag reisen die Duisburger in den Süden nach Mannheim, während Düsseldorf das zweite Heimspiel im nagelneuen ISS Dome gegen den Deutschen Meister aus Berlin bestreitet.

Stimmen zum Spiel:

Dieter Hegen (Duisburg): "Ich bin relativ zufrieden mit der gezeigten Leistung. Wir haben zwar die ersten 30 Minuten geschlafen, aber dann wurde es besser. Drei Unterzahl-Gegentore lassen natürlich zu denken übrig. Matt Dzieduszyczki hätte seine Chance im letzten Drittel verwerten müssen, dann wäre das Spiel anders verlaufen."

Don Jackson (Düsseldorf): "Schon wieder hat es Dieter Hegen geschafft meine Mannschaft durch eine Auszeit in Verlegenheit zu bringen. Das ist ihm schon in der vergangenen Saison gelungen. Das Powerplay war heute der große Unterschied."
Kommentar schreiben
Gast
26.07.2021 03:04 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Düsseldorfer EG 13.07.2021, 15:31

Niklas Postel wechselt zur DEG

Stürmer unterschreibt bis 2022

Niklas Postel.
Niklas Postel.
Foto: City-Press.
Transfer Niklas Postel wechselt von den Krefeld Pinguinen zum Nachbarn nach Düsseldorf. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis 2022.
Düsseldorfer EG 16.06.2021, 12:00

DEG komplettiert U-23 Stellen

Cedric Schiemenz und Niklas Heinzinger verpflichtet

Cedric Schiemenz.
Cedric Schiemenz.
Foto: City Press.
Transfer Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz und Verteidiger Niklas Heinzinger verpflichtet. Beide Spieler erhalten einen Vertrag für die kommende Saison und fallen unter die U23-Regelungen.
Düsseldorfer EG 12.06.2021, 20:05

Carter Proft wechselt zur DEG

Stürmer spielte zuletzt in Frankfurt

Carter Proft.
Carter Proft.
Foto: City-Press.
Transfer Die Düsseldorfer EG hat Carter Proft verpflichtet. Der Stürmer kommt von den Löwen Frankfurt, für die er in den vergangenen drei Spielzeiten insgesamt 147 Mal auflief und dabei 39 Tore sowie 63 Vorlagen erzielte.
Tippspiel
DEL2 01.10.2021, 19.30
Bad Nauheim -
Landshut

Wer gewinnt?


 

 0 %

 
100 % 

Spiel anzeigen


 0 %

 
100 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Jake Hildebrand ko... (4)
EHC Freiburg

Cam Spiro verlässt... (1)
EC Bad Nauheim

Bad Nauheim verpfl... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Nürnberg

Gregor MacLeod
S


Bad Tölz

Cam Spiro
S


Bad Nauheim

Mark Shevyrin
V


Weitere Transfers


TV-Tipps
DEL 09.09.2021, 19:30


Berlin -
München

Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Kieren Vogel
T
22 Jahre

Markus Lillich
S
29 Jahre

Joseph Lewis
S
Weitere Geburtstage