Anmelden    Registrieren

EHC Red Bull München 03.02.2020, 08:39

"Es ist uns gelungen!"

Interview mit Münchens Jason Jaffrey

Jason Jaffray.
Jason Jaffray.
Foto: City Press.
Interview Münchens Jason Jaffrey hat seine Mannschaft mit zwei Powerplaytoren fast im Alleingang zum Sieg in Köln geschossen. Nach der Partie unterhielt er sich mit Ivo Jaschick:

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg im Haifischbecken! Mit welcher Erwartung kamen Sie nach Köln?

Wir haben ein verzweifelt kämpfendes Eishockeyteam erwartet und wurden nicht enttäuscht! Wir wüssten, dass dieses Team eine unglückliche Phase mit 12 Niederlagen in Serie hinter sich hat. Wir waren uns außerdem sicher, dass die Kölner um jeden Zentimeter kämpfen werden, alles geben werden, um nicht mit einer weiteren, der 13. Niederlage in diese Länderspielpause gehen wollen. Von daher war uns bewusst, dass sie kämpfen werden bis zum Umfallen! So liefen sie auch auf und lieferten eine ganz starke Vorstellung ab! Aber es schien so, als ob, wenn es für eine Mannschaft nicht läuft, sie dann auch noch einen Weg findet so ein  Match zu verlieren! So ist es heute Abend gelaufen. Sie haben kein schlechtes Spiel gezeigt - sie haben in den ersten 10 Minuten richtiggehend das Geschehen dominiert und sind mit 1:0 in Führung gegangen, konnten das aber glücklicherweise nicht über die gesamten 60 Minuten halten.

Sie waren dann der Mann, der mit seinen beiden Toren für den Sieg der Red Bulls sorgte!

Wir hatten heute Nacht nicht allzu viele Chancen, aber als sie da waren, hatte ich halt die Möglichkeit diese zu verwerten! Es tut natürlich gut, mit einem Doppelpack in die Pause zu gehen - und dann noch, wenn es ein 2:1 Sieg ist! Im Moment hapert es bei uns ein wenig eine konstante Leistung über die ganze Spieldauer zu bringen, aber nach diesem Wochenende haben wir erst mal eine kurze Zeit uns zu erholen! Und dann werden wir auch hoffentlich wenigstens einen Teil unserer Rekonvaleszenten wieder dabei haben! 

Und Sie haben überhaupt kein schlechtes Gewissen, dass Sie den Haien mit Ihren beiden Toren die 13. Niederlage zugefügt haben?

Um ehrlich zu sein: Nein! Wir haben eine Chance gesehen, den Punkteabstand zwischen Mannheim und uns wieder etwas zu vergrößern! Mannheim hat in Bremerhaven einen Punkt beim Penalty-Schießen gelassen, und so konnten wir wieder den Abstand vergrößern. Sie hängen uns dicht auf der Pelle und so waren wir froh, wieder einen Punkt dazu zu gewinnen. Es ist uns gelungen!

Was machen Sie in der Spielpause?

Ich werde Heim fliegen, da meine Tochter morgen ihren 13. Geburtstag feiert. Meine Familie ist nämlich in Kanada und ich möchte doch dabei sein, wenn sie ihren Geburtstag feiert. Den ersten Teil der Saison habe ich an einer Verletzung laboriert und da haben meine Frau und die beiden Kinder (morgen 13 und 9 Jahre) entschieden in Kanada zu bleiben. Ich habe hier meine Rehabilitation absolviert und freue mich jetzt natürlich ungemein auf die paar Tage, die wir wieder zusammen verbringen können. Ich werde nichts Großartiges unternehmen - ich werde nur der fürsorgliche Vater und Ehemann sein.

Und was erwarten Sie vom Rest der Saison?

Wir haben noch neun Spiele zu absolvieren! Wir hatten nicht gerade den besten Januar und mussten einige Rückschläge hinnehmen. Wir haben etwas Verletzungspech - so sind unsere beiden etatmäßigen Torhüter verletzt und hätten wir nicht Daniel Fiessinger sähe es ganz anders aus! Er ist der Grund, warum wir, wie heute, noch Spiele gewinnen. Er macht eine mehr als gute Figur zwischen den Pfosten und man kann kaum glauben, dass er eigentlich >nur< in der dritten Liga für den SC Rießersee spielt! So haben wir neben den beiden Goalies noch drei, vier andere, die eigentlich fester Bestandteil des Teams sind - hoffentlich kommen sie bald zurück! Jeder möchte im Endspurt, vor allem in den Playoffs gesund sein! 

Und Sie wollen das letzte Spiel der Saison gewinnen?

Das ist unser Plan! Jedes Mal, wenn wir in die Endrunde, die Playoffs, gehen, wollen wir die Meisterschaft gewinnen.

Vielen Dank!
Kommentar schreiben
Gast
02.04.2020 12:00 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


EHC Red Bull München 18.03.2020, 15:10

Philipp Mass und Zach Fucale verlassen München

Gespräche mit Blake Parlett und Andrew Bodnarchuk

Zachary Fucale.
Zachary Fucale.
Foto: NHL-Media.
Beim EHC Red Bull München gibt es weitere Personalentscheidungen. Philipp Mass und Zachary Fucale verlassen die Münchner. Mit den Verteidigern Blake Parlett und Andrew Bodnarchuk dauern die Gespräche an.
Weiterlesen
EHC Red Bull München 17.03.2020, 19:28

Mads Christensen verlässt München

Kein neues Vertragsangebot

Mads Christensen.
Mads Christensen.
Foto: City-Press.
Mads Christensen wird den EHC Red Bull München nach sechs Jahren verlassen. Der Däne hat kein neues Vertragsangebot erhalten.
Weiterlesen
EHC Red Bull München 09.03.2020, 15:14

Jason Jaffray beendet Karriere

Rückkehr nach Kanada nach 18 Profijahren

Jason Jaffray.
Jason Jaffray.
Foto: City Press.
Jason Jaffray vom EHC Red Bull München wird seine Karriere nach der laufenden Spielzeit beenden. Die letzten fünf seiner 18 Profijahre verbrachte er in der bayerischen Landeshauptstadt, wurde dreimal deutscher Meister und verbuchte 70 Tore und 84 Assists in 234 DEL-Spielen.
Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (5)
EHC Freiburg

EHC Freiburg und D... (3)
DEL

DEL und DEL2 beend... (44)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Straubing

Sena Acolatse
V


Frankfurt

Alexej Dmitriev
S


Frankfurt

Lukas Koziol
S


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Joonas Toivanen
S
21 Jahre

Magnus Enk
V
27 Jahre

Dominik Müller
V
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum