Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Schwenninger Wild Wings 20.01.2019, 22:10

"Hart ins Gericht gegangen"

Interview mit Schwenningens Trainer Paul Thompson


Paul Thompson.
Paul Thompson.
Foto: Thorben Hoffmann.

Interview Am 8. November 2018 unterschrieb Paul Thompson als neuer Cheftrainer bei den Wild Wings. Nach dem Sieg in Düsseldorf (4:3 n.V.) hatte Ivo Jaschick von EISHOCKEY.INFO die Gelegenheit, sich mit Thompson zu unterhalten:

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben aus den Wild Wings seit Ihrer Übernahme eine brandgefährliche Einheit geformt - was machen Sie anders als Ihr Vorgänger?

Ehrlich gesagt, kann ich das gar nicht so genau sagen! Ich habe mir angeschaut, wo das Team stand - ich habe vielleicht hier und da etwas am System geändert - und wenn wir uns fokusieren, ganz genau an den Spielplan halten, sind wir sehr schwer zu schlagen, wie z.B. gegen München oder Mannheim. Wir müssen schon gut in der Defensive stehen und im Angriff etwas kreativer sein. Dustin (Strahlmeier) war heute wieder nahezu unschlagbar!

Das war ein gutes Stichwort. Strahlmeiers Vertrag wurde erst gerade verlängert - quasi als Zeichen für die anderen: hier entsteht etwas!

Ja, seine Unterschrift unter den Vertrag lag uns besonders am Herzen! Er ist menschlich und sportlich ein toller Typ. Wir haben mit ihm gesprochen und auch gesagt, dass wir um ihn herum eine Mannschaft aufbauen wollen. Er gibt uns bei jedem Spiel die Chance zu gewinnen.

Was ist die Stärke Ihres Teams?

Ich denke, wir haben eine Truppe, die menschlich sehr gut zusammenpasst, die sich eigentlich immer voll reinhängt, sich an die ausgegebene Devise hält. Aber Freitag/Samstag bin ich sehr hart mit ihnen ins Gericht gegangen, weil ich das Gefühl hatte, dass wir unseren Weg wieder verlassen haben und uns nicht mehr an unser System halten würden. Nun habe ich ein anderes Gefühl - meine Worte kamen an und sie haben verstanden worum es geht. Heute haben sie die von mir erwartete Reaktion gezeigt. Das ist worauf ein Coach nach solchen Spielen wartet! Das war heute ein sehr wichtiger Sieg gegen einen sehr starken Gegner.

Was haben Sie Ihren Jungs in der ersten und zweiten Spielpause gesagt?

Ich habe ihnen gesagt, dass ich die Spielweise gut finde, das Defensivverhalten, aber auch die Art und Weise, wie sie vorne Torchancen herausgearbeitet haben. Die Energie, die wir ins Match reinbringen. Wir haben uns in einen guten Spielfluss gespielt und dabei auch einige gute Torchancen kreiert. Wir waren anfangs ganz gut, dann kam Düsseldorf zurück und es wurde eine richtige Schlacht. Aber ich denke, betrachtet man das ganze Spiel, dass wir den Sieg schon verdient haben!

Was war der heutige Schlüssel zum Erfolg?

Dass die Spieler nicht vom Spielplan abgerückt sind. Wir haben keine "Breakaways" zugelassen, wir haben uns nicht selbst betrogen - wir haben harte ehrliche Arbeit abgeliefert, Mann gegen Mann. Das ist Eishockey! Und wie gesagt: Strahlmeier im Tor gibt uns in jedem Spiel die Chance das Eis als Sieger zu verlassen!

Vielen Dank!


Kommentar schreiben
Gast
16.06.2019 11:22 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (1)
Fischtown
22.01.2019, 14:27 Uhr
Passt auf, das wird der nächste Trainer sein, der gehen muß
Bewerten:1 


Schwenninger Wild Wings 07.06.2019, 17:52

Kooperation zwischen Schwenningen und Ravensburg wird fortgesetzt

Ideale Voraussetzungen für junge Spieler


Rainer Schan.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die Ravensburg Towerstars und die Schwenninger Wild Wings werden ihre Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison fortsetzen.
▸ Weiterlesen


Schwenninger Wild Wings 27.05.2019, 13:09

Wild Wings holen Patrick Cannone

Kaderplanung abgeschlossen


Patrick Cannone.
Foto: City Press.
Transfer Mit der Verpflichtung von Patrick Cannone haben die Schwenninger Wild Wings ihre Kaderplanungen für die bevorstehende Saison abgeschlossen. Der 32-Jährige kam in der abgelaufenen Saison für den ERC Ingolstadt auf acht Tore und 32 Assists in 59 Partien. Der US-Amerikaner hat einen Einjahresvertrag unterzeichnet.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)

Schwenninger Wild Wings 17.05.2019, 11:48

Nächster Neuzugang der Wild Wings

Daniel Pfaffengut unterschreibt Jahresvertrag


Daniel Pfaffengut.
Foto: City Press.
Transfer Mit Daniel Pfaffengut von DEL2-Meister Ravensburg haben die Schwenninger Wild Wings den nächsten Neuzugang bestätigt. Der 23-Jährige stand drei Spielzeiten für die Towerstars auf dem Eis und kam in 143 Partien auf 31 Tore und 38 Vorlagen. In der abgelaufenen Spielzeit kam er bereits zu zwei DEL-Einsätzen im Dress der Wild Wings.
▸ Weiterlesen

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Eisbären Berlin

Chris Lee ist tot (1)
NHL

Blues gewinnen ers... (1)
Ice Dragons Herford

Alexander Seel mit... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































teileshop.de