Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 12.11.2017, 16:05

Kooperation zwischen DEB und DEL verlängert

Zusammenarbeit für weitere acht Jahre


Jürgen Arnold.
Jürgen Arnold.
Foto: Peggy Nieleck.

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) und die Deutsche Eishockey Liga (DEL) haben beim Deutschland Cup in Augsburg die Fortführung ihrer Zusammenarbeit für mindestens weitere acht bekannt gegeben. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten DEB-Präsident Franz Reindl (Garmisch-Partenkirchen) und der DEL-Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Arnold (Ingolstadt).
Als zentrales Element beinhaltet das Dokument die weitere intensive Zusammenarbeit in Sachen Nationalmannschaft und Nachwuchsarbeit. Ausgerichtet ist die Laufzeit an der DEB-Vision „POWERPLAY 26“, die zum Ziel hat, dass die Nationalmannschaft ab diesem Datum international nachhaltig um Medaillen mitspielen kann.
„Das ist ein sehr ehrgeiziges Ziel, aber nicht unmöglich“, erklärte Franz Reindl in Augsburg und fügte an: „Stabilität und Kontinuität sind wichtig für unseren Sport, und zwar sowohl national als auch international. Unabhängig davon können wir unser gemeinsames Sportkonzept „POWERPLAY 26“ natürlich wesentlich besser umsetzen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Deshalb begrüßen wir die Langfristigkeit der neuen Vereinbarung sehr.“
Jürgen Arnold: „Wir haben in den vergangenen Jahren schon eine Menge gemeinsam auf den Weg gebracht und freuen uns, auf dieser Basis weiter arbeiten zu können. Wichtig sind Errichtung und Ausbau von tragfähigen Strukturen in den Bereichen, in denen DEB und DEL Schnittstellen haben. Das ist in den Themen Nationalmannschaft und Nachwuchsarbeit der Fall.“
Als Erfolgsmodell hat sich, so Reindl und Arnold einhellig, die Zusammenarbeit in Sachen Nationalmannschaft erwiesen. Franz Reindl: „Die enge Zusammenarbeit sowohl auf dem Eis als auch abseits davon mache hochgradig Sinn. So ergeben sich zudem Synergien hinsichtlich einer besseren Vermarktung.“
Zugleich zog Franz Reindl eine Bilanz der bisherigen Kooperation: „Das Ergebnis aus unseren dreieinhalb Jahren ist gut: Strukturell, organisatorisch, finanziell und sportlich. Die Zusammenarbeit mit Daniel Hopp, Berthold Wipfler, Marc Hindelang im DEB-Präsidium sowie Jürgen Arnold und dem DEL-Aufsichtsrat aber auch der DEL2 und den Oberligen ist bemerkenswert. Diesen Weg müssen wir weitergehen.“
Jürgen Arnold: „Die Kooperation mit dem DEB und dem amtierenden Präsidium hat sich in den vergangenen Jahren äußerst positiv entwickelt. Woran sicher auch mein Aufsichtsrats-Kollege Daniel Hopp als DEB-Vize-Präsident einen besonderen Anteil hatte.“


Kommentar schreiben
Gast 16.07.2018 20:14 Uhr


Bitte melde Dich an, wenn Du einen Kommentar schreiben möchtest.

▸ Anmelden oder Registrieren


Kommentare (4)
Garry Cool (Gast) (Gast) 14.11.2017, 18:46 Uhr

Das Kasperltheater geht weiter. Rene Rudorisch wird einen einsamen und erfolglosen Kampf, wie einst Don Quijote gegen Windmühlen, führen. Eine Verzahnung zur DEL wird es in diesem Jahrhundert nicht geben. Dieses The...
▸ Weiterlesen
Bewerten:4 


merci (Gast) 14.11.2017, 13:43 Uhr

Ja, das wird (mal wieder) nicht groß zur Debatte stehen... aber wenn alle in der DEL Angst vorm potentiellen Abstieg haben, dann sollen Sie sich halt erst einmal nur um den Aufstieg kümmern ;-) Sorry, aber ernst ...
▸ Weiterlesen
Bewerten:1 


Wolfsfamilie 13.11.2017, 18:55 Uhr

Jo hast recht. Aber wegen Auf- oder Abstieg steht sicher nichts drin.

Bewerten:1 


Merci (Gast) 12.11.2017, 20:15 Uhr

Find ich gut 😊

Bewerten:3 



DEL 09.07.2018, 13:51

Finalneuauflage zum Auftakt

DEL veröffentlicht Spielplan 2018/19


München ist am ersten Spieltag zu Gast in Berlin. Foto: City-Press.


Vorschau Aktualisiert Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) den Spielplan für die Saison 2018/19 veröffentlicht. Vizemeister Eisbären Berlin empfängt am 14. September 2018 um 19.30 Uhr Titelverteidiger EHC Red Bull München. Die Finalneuauflage wird live bei Sport1 und Telekom Sport übertragen.

▸ Weiterlesen...

▸ Kommentare (11)


DEL 30.06.2018, 14:42

Alle 14 DEL-Clubs erhalten Lizenz

Spielplan für Jubiläumssaison wird am 9. Juli veröffentlicht


Die DEL startet am 14. September in ihre Jubiläumssaison. Foto: EISHOCKEY.INFO.


Aktualisiert Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Lizenz für die Jubiläumssaison 2018/19 erhalten. Den kompletten Spielplan für die 25. Saison wird die DEL am Montag, 9. Juli, bekanntgeben. Die Hauptrunde startet am 14. September und endet nach 52 Spieltagen am 3. März 2019.

▸ Weiterlesen...


DEL 25.05.2018, 12:15

Alle 14 DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Verfahren soll bis Ende Juni abgeschlossen sein


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2018/19 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein. Im Anschluss daran wird der neue Spielplan bekanntgegeben. Aus der DEL2 haben zudem die Löwen Frankfurt ihre Unterlagen bei der ASNB eingereicht.

▸ Weiterlesen...


Tippspiel: wer gewinnt?

Krefeld Pinguine
Fischtown Pinguins






Tipp-Ergebnis anzeigen

30 %
 
 
70 %




Heilbronner Falken
Eispiraten Crimmitschau






Tipp-Ergebnis anzeigen

50 %
 
 
50 %




Washington Capitals
Pittsburgh Penguins






Tipp-Ergebnis anzeigen

59 %
 
 
41 %



▸ Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
Krefeld Pinguine

Arturs Kruminsch ist sch... (3)




Schwenninger Wild Wings

Rihards Bukarts wechselt... (2)




Tölzer Löwen

Stephen MacAulay besetzt... (1)




▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

EC Harzer Falken

Andreas Druzhinin
V


EC Harzer Falken

Phil Miethling
V


Kölner Haie

Austin Madaisky
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipp: DEL 14.09.2018, 19:30

Eisbären Berlin
EHC Red Bull München


und

▸ Weitere TV-Termine


Geburtstage
31 Jahre

Will Acton
S


26 Jahre

Kirill Kabanov
S


32 Jahre

Dylan Yeo
V


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de

Umfrage

Wie zufrieden sind die Eishockey-Fans mit dem DEL-Spielplan?







Sehr zufrieden








Zufrieden








Weder zufrieden noch unzufrieden








Unzufrieden








Sehr unzufrieden








Weiß nicht




▸ Ergebnis