Anmelden

Kölner Haie 29.12.2005, 01:34

Krefelder Derby-Sieg in Köln

18127 Zuschauer in der Kölnarena

"Jeder, der heute in der Halle war, hat ein spannendes und emotionales Derby gesehen. Das war Werbung für die DEL", sagte KEV-Coach Teal Fowler nach dem Spiel gegen die Kölner Haie. Nachdem die ersten drei Saisonduelle allesamt knapp an die Kölner gingen, waren nun die Krefelder an der Reihe: Durch einen knappen, aber nicht unverdienten 6:5-Penaltysieg nahmen die Pinguine zwei Punkte aus der Domstadt mit. Beachtliche 18127 Zuschauer fanden den Weg in die Köln-Arena.

Zehn Minuten dauerte es, ehe Kai Hospelt das 1:0 für seine Haie besorgte. Doppeltes Pech für die Gäste: Der Treffer fiel bei eigener Überzahl und zudem ging Hospelts Schuss erst an die Bande bevor er dann von Andy Hedlund ins eigene Tor geschoben wurde.

Im zweiten Drittel kam die Antwort der Schwarz-Gelben: Ted Drury nutzte ein sehenswertes Kombinationsspiel mit seinen Sturmpartnern Selivanov und Blank zum Ausgleich (23.). Wenige Sekunden später war es dann Hedlund, der seinen Aussetzer wieder wett machte und durch einen fulminanten Schlagschuss im Powerplay die erstmalige Führung seiner Pinguine erzielte. Der KEC machte Druck, doch Selivanov setzte in der Kölner Drangperiode das 3:1 nach (30.).

Das wollten die Hausherren nicht auf sich sitzen lassen: Stephane Julien zog von der Blauen ab, womit Robert Müller seine Schwieirigkeiten hatte. Eduard Lewandowski (35.) nutzte den Abpraller eiskalt zum 2:3 - Köttstorfer saß auf der Strafbank. Doch es sollte noch dicker kommen: Drei Sekunden vor Drittelende war es William Lindsay, der mit seinem fünften Saisontreffer ausglich.

Im Abschlussdrittel holten beide Teams noch einmal alles aus sich heraus. Zwar hatten Lüdemann und McLlwain die Führung auf dem Schläger (42.), doch auf der Gegenseite zappelte das Netz: Alexander Dück freute sich über einen zielgenauen Schlagschuss unter die Latte - 4:3 für die Pinguine (46.). Gogulla glich nach einem Konter wieder aus (54.). Eine Minute später die erneute KEV-Führung durch Herberts Vasiljevs. Es war ein Wechselbad der Gefühle, was die beiden rheinischen Erzrivalen auf dem Eis ablieferten. Und wie sollte es anders sein: Auch der 5:5-Ausgleich fiel. Wiederum war es Gogulla, der als Torschütze angegeben wurde. Doch Pavlikovsky war der eigentliche Torschütze, lenkte er doch den Puck ins eigene Tor (57.). Die Haie-Fans standen Kopf, erhofften sich noch einen Dreier. Pechvogel Pavlikovsky musste 46 Sekunden vor Schluss in die Kühlbox - Spielverzögerung. Dave McLlwain wäre es fast gewesen, der den Sieg perfekt gemacht hätte. "Doch das wäre nicht verdient gewesen", sagte Hans Zach nach Spielende. "Wir haben die ersten drei Duelle knapp für uns entscheiden können, jetzt waren die Krefelder mal dran."

Herberts Vasiljevs verwandelte seinen Penalty, was ausreichen sollte: Alle anderen Schützen vergaben. "Nach den Rückständen bin ich mit dem Punkt zufrieden", sagte Zach. "Wir haben eine tolle Moral bewiesen." Am Freitag gastieren die Haie in Hamburg, während Krefeld das nächste Rheinderby gegen Düsseldorf erwartet.
Kommentar schreiben
Gast
18.06.2021 22:17 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kölner Haie 14.06.2021, 12:03

Jonas Holos verstärkt die Haie-Abwehr

Kapitän der norwegischen Nationalmannschaft

Jonas Holos.
Jonas Holos.
Foto: City-Press.
Transfer Die Kölner Haie haben Jonas Holos verpflichtet. Der Kapitän der norwegischen Nationalmannschaft spielte zuletzt in Schweden für HC Linköping.
Kölner Haie 04.06.2021, 13:17

Clement Jodoin verstärkt Trainer-Team

Co-Trainer von Uwe Krupp

Clement Jodoin.
Clement Jodoin.
Foto: City-Press.
Clement Jodoin wird neuer Co-Trainer bei den Kölner Haien. Gemeinsam mit Cheftrainer Uwe Krupp sowie Ron Pasco, Thomas Brandl und Athletiktrainer Arne Greskowiak gehört er fortan zum Trainer-Team der Haie.
Kölner Haie 12.05.2021, 13:05

Andreas Thuresson wechselt nach Köln

Stürmer kommt aus Schwenningen

Andreas Thuresson.
Andreas Thuresson.
Foto: City Press.
Transfer Die Kölner Haie haben Andreas Thuresson verpflichtet. Der 33-Jährige kommt von den Schwenninger Wild Wings und erhält einen Vertrag bis 2022. In 66 DEL-Partien für Schwenningen erzielte der 25-fache NHL-Spieler 27 Tore und 29 Vorlagen.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 19.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 78 %
 
 
22 % 

Spiel anzeigen


 78 %
 
 
22 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rosenheim

Zach Hamill
S


Straubing

Jeremy Williams
S


Herne

Tomi Wilenius
S


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Luke Adam
S
35 Jahre

Brent Aubin
S
30 Jahre

Ondrej Havlicek
S
Weitere Geburtstage