Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Krefeld Pinguine 03.11.2015, 15:55

Rick Adduono tritt zurück

Nachfolger wird in Kürze vorgestellt

Rick Adduono.
Rick Adduono.
Foto: City Press.
Rick Adduono ist als Trainer der Krefeld Pinguine zurückgetreten. Der 60-Jährige war fast sechs Jahre Trainer bei den Rheinländern. Als Grund nannte Adduono den zunehmenden öffentlichen Druck in den letzten Wochen. Die Nachfolge wird aktuell geregelt.

Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Schulz zeigte sich nach intensiven Gesprächen mit dem 60-Jährigen betrübt über die Entscheidung. „Rick Adduono ist für mich der beste Trainer in der Geschichte der Pinguine. Ich zolle ihm für seine Arbeit, aber auch für seine jetzige Entscheidung, den allerhöchsten Respekt. Er ist ein wahrer Sportsmann und höchst integrer Mensch, der bei seiner gesamten Arbeit stets das Wohl der Pinguine als höchstes Gut im Blick hatte und hat. Ich verstehe seine Entscheidung und denke, ihm wurde nicht der Respekt entgegen gebracht, den er sich mit seiner tollen Arbeit über die Jahre verdient hätte. Auch und besonders menschlich gesehen ist sein Abgang ein großer Verlust und die Situation betrübt mich zutiefst. Er hinterlässt in jeder Hinsicht große Fußstapfen in Krefeld!“, so der Aufsichtsratsvorsitzende in einer Stellungnahme. Ich ziehe vor seiner Leistung, seinem Charakter, seiner Menschlichkeit und seinem positiven Verhalten, in dieser Situation, meinen Hut. Ich würde mir wünschen, dass auch andere mit den Krefeld Pinguinen mit solcher Aufrichtigkeit  und Ehre entgegentreten. 

Rick Adduono ist über seine gesamte Zeit in Diensten der Pinguine betrachtet der mit Abstand erfolgreichste Trainer in der Geschichte der Schwarz-Gelben. In seinen fünf vollen Spielzeiten erreichte er viermal die Playoffs und führte das Team gleich zweimal in ein Playoff-Halbfinale. Damit gewann er mehr Playoffserien als alle anderen Trainer der Geschichte der Schwarz-Gelben mit Ausnahme von Meistertrainer Butch Goring zusammen! Gleich dreimal führte er mit sehr schmalen Etats gebaute Teams in die Top-6 und coachte ein vor der Saison eher als Kandidat für Rang 8-10 eingeschätztes Team in der Saison 2013/14 sensationell auf Rang 2 und damit zur besten regulären Saison der Pinguine-Geschichte überhaupt. Die Pinguine danken dem bis zum heutigen Tage dienstältesten aktiven Trainer der DEL und ihrer eigenen Geschichte für knapp sechs Jahre hervorragende Arbeit und ein stets vorbildliches Verhalten auch neben dem Eis.

Nach intensiven Gesprächen konnten die Verantwortlichen, namentlich Wolfgang Schulz, Rick allerdings davon überzeugen, auch weiterhin der Organisation treu zu bleiben. Fortan wird er den Aufsichtsrat in beratender Funktion unterstützen und seine Expertise und hervorragenden Kontakte, die letztlich Topspieler wie Mark Voakes oder Kevin Clark als vollkommen Unbekannte an die Westparkstraße brachten, in der Funktion eines professionellen Scouts in Übersee einbringen. 

Sollte Rick Adduono ein Trainerjob angeboten werden, stehen die Krefeld Pinguine ihm nicht im Wege. Bis dahin aber freuen sich alle Verantwortlichen auf die weiterhin bestehende und aus Sicht der Schwarz-Gelben hoffentlich langfristige Zusammenarbeit!
Kommentar schreiben
Gast
28.06.2022 17:04 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
05.11.2015, 08:18 Uhr
Lindi
Schade! Rick hat es in den letzten Jahren immer wieder geschafft mit wenig Geld ein Team zusammen zu stellen welches jeden Gegner schlagen konnte! Nicht zu vergessen der zweite Platz 2014! Wenn es dann einmal nicht nach Wunsch läuft wird von vielen außen stehenden schnell darauf eingeschlag...
Weiterlesen Bewerten:11 


Krefeld Pinguine 15.06.2022, 14:22

Davis Koch wird ein Pinguin


Davis Koch.
Davis Koch.
Foto: ERC Ingolstadt.
Transfer Davis Koch wechselt an die Westparkstraße nach Krefeld. Der 24-jährige Deutsch-Kanadier spielte in der vergangenen Saison für Landshut, Ingolstadt und Ravensburg.
Krefeld Pinguine 09.06.2022, 14:09

Shatsky und Magwood werden Pinguine


Zachary Magwood.
Zachary Magwood.
Foto: NHL-Media.
Transfer Neben Nikita Shatsky, der bereits in der Saison 2020/21 für den KEV spielte, wechselt auch der 24-jährige Kanadier Zach Magwood nach Krefeld.
Krefeld Pinguine 28.05.2022, 12:11

David Trinkberger wird ein Pinguin


David Trinkberger.
David Trinkberger.
Foto: City-Press.
Transfer David Trinkberger wechselt die Rheinseite von der Düsseldorfer EG zu den Krefeld Pinguinen. Der gebürtige Landshuter hatte eine Saison für die DEG gespielt.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Dresden

Fabian Belendir
V


Krefeld

Lucas Lessio
S


Landsberg

Manuel Malzer
V


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Simon Sezemsky
V
21 Jahre

Robert Kneisler
S
Weitere Geburtstage