Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

EHC Red Bull München 07.11.2018, 11:38

Yasin Ehliz wechselt nach München

Nationalspieler kommt aus Nordamerika zurück


Yasin Ehliz.
Yasin Ehliz.
Foto: City Press.

Transfer Der EHC Red Bull München hat Nationalspieler Yasin Ehliz verpflichtet. Der 25-Jährige kommt aus der Organisation der Calgary Flames zum Titelverteidiger. Zwischen 2010 und 2018 stand der Angreifer bei den Thomas Sabo Ice Tigers unter Vertrag und absolvierte 386 DEL-Spiele in denen er 93 Tore erzielte und 165 Treffer vorbereitete.

Der gebürtige Tölzer gewann mit der Nationalmannschaft die Silbermedallie bei den Olympischen Spielen 2018 und wechselte nach der vergangenen Saison aus Nürnberg zu den Calgary Flames. In der laufenden Spielzeit kam er für deren Farmteam Stockton Heat zu vier Einsätzen in der AHL.

Don Jackson, Trainer EHC Red Bull München: "Yasin passt perfekt in unser Team, jetzt und in Zukunft. Er ist ein exzellenter Spieler, hat mit seinen 25 Jahren schon viel erreicht und war in Nürnberg in den vergangenen Jahren Führungsspieler. Wir wissen auch, dass er charakterlich sehr gut in unser Team passt."

Yasin Ehliz: "Ich habe lange mit Don Jackson und Manager Christian Winkler gesprochen. Dabei hatte ich schnell das Gefühl, dass München mit seiner großartigen Organisation der perfekte Ort für mich ist. Schließlich sind die Red Bulls seit Jahren die Topmannschaft der Liga und haben verdientermaßen drei Mal in Folge den Titel geholt. Die Meisterschaft mit dieser Mannschaft zu gewinnen, die ich zum Teil schon sehr gut aus dem Nationalteam kenne, ist auch mein Ziel. Selbstverständlich freue ich mich auch darüber, dass ich zukünftig ganz nah an meiner Heimat Bad Tölz spielen kann -das freut auch die Mama."

Kommentar schreiben
Gast
26.06.2019 08:30 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (10)
Martin
08.11.2018, 18:49 Uhr
Wenn du in der AHL "nur" zu 4 Einsätzen kommst, dann hast du drüben nichts verloren.
Bewerten:2 

Ikke
08.11.2018, 09:59 Uhr
Voraussetzung dafür ist allerdings das er auch spielt. Nur für's Training muss man nicht in NA bleiben und schließlich wurde der Vertrag seitens des Clubs aufgelöst und nicht durch ihn. Bei Plachta und Wolf konnte ich trotz des Jahres keine großen Veränderungen im Spiel erkennen, aber das können die...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

Sir Toby
07.11.2018, 20:57 Uhr
Nunja, drei Monate reichten offenbar, um in Übersee das Weite zu suchen. Dann lieber hier in die meisterliche Komfort-Zone? Wird interessant zu beobachten sein, ob angesichts dieser Situation München wirklich einen Volltreffer landet. Klar kann man es drüben als guter Spieler unter den besten versuc...
▸ Weiterlesen Bewerten:4 

Ikke
07.11.2018, 18:27 Uhr
Wir haben bei Noebels den Vertrag ebenfalls nur ruhen lassen, damit er nach seinem Abstecher nach drüber, egal wie lange dieser gedauert hätte, zunächst seinen Vertrag bei den Bären erfüllen muss. Wenn es für die Führung der NIT bei Ehliz diese Möglichkeit nicht gab oder man diese nicht wollte, soll...
▸ Weiterlesen Bewerten:5 

otto1 (Gast)
07.11.2018, 17:32 Uhr
@Ikke. Was da ausgehandelt wurde das wissen wir doch alle nicht, sind sie sich dessen bewusst das Jiranek und Co. keine deppen sind. Es bestimmen sehr oft die Agenten und die Spieler selber was in den Vertrag kommt. Vielleicht war nach Lage der Dinge das Angebot aus München schon vorher auf dem Tis...
▸ Weiterlesen Bewerten:6 

▸ Weitere 5 Kommentare anzeigen
EHC Red Bull München 18.06.2019, 15:06

Clement Jodoin verlängert Vertrag

Kanadier bleibt Co-Trainer in München


Clement Jodoin.
Foto: City Press.
Clement Jodoin wird auch in der kommenden Saison Co-Trainer an der Seite von Chefcoach Don Jackson beim EHC Red Bull München bleiben. Damit komplettiert der Kanadier mit den Co-Trainern Steve Walker und Patrick Dallaire das Trainergespann beim Vizemeister. Der 67-Jährige kam im Januar 2019 von den Eisbären Berlin nach München.
▸ Weiterlesen

EHC Red Bull München 28.05.2019, 09:38

Red Bulls holen Chris Bourque

Zehnter Rang der ewigen AHL-Scorerliste


Chris Bourque.
Foto: NHL Media.
Transfer Der US-Amerikaner Chris Bourque wechselt zum EHC Red Bull München. Der 33-Jährige sammelte in 932 Spielen in der AHL insgesamt 864 Punkte, davon 286 Tore. Damit liegt er in der ewigen Scorerliste der Liga auf dem zehnten Rang. Für Washington, Pittsburgh und Bosten kam er in 51 NHL-Spielen auf zwei Tore und sechs Assists.
▸ Weiterlesen

EHC Red Bull München 06.05.2019, 15:48

Derek Roy wechselt nach München

787-facher NHL-Spieler kommt aus Schweden


Derek Roy.
Foto: City Press.
Transfer Von Linköping HC wechselt Stürmer Derek Roy zum EHC Red Bull München. Der 36-Jährige kommt mit der Erfahrung aus 787 NHL-Partien, wurde mit Kanada zweimal Vizeweltmeister und gewann Bronze bei den Olympischen Spielen 2018. In der abgelaufenen Saison wurde er mit acht Toren und 34 Vorlagen in 49 Partien drittbester Scorer der Liga.
▸ Weiterlesen

Tippspiel: Wer gewinnt?
▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Heilbronner Falken

Förderlizenz für Y... (1)
Crocodiles Hamburg

Jacek Plachta blei... (1)
ESC WB Moskitos Essen

Essen besetzt zwei... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

ESC Moskitos Essen

Peter LeBlanc
S


Tölzer Löwen

Christoph Kiefersauer
S


Dresdner Eislöwen

Steven Rupprich
S


▸ Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Christoph Kabitzky
S
31 Jahre

Matej Cesik
S
29 Jahre

Nick Jones
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de