Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL2 10.10.2010, 22:17

8. Spieltag: Kaufbeuren gewinnt Topspiel in Crimmitschau

Erster Dreier für Dresdner Eislöwen

Auch die Hannover Indians konnten die Schwenninger Wild Wings am 8. Spieltag nicht aufhalten. Mit 1:4 unterlagen die Niedersachsen gegen den Tabellenführer. Der ESV Kaufbeuren konnte das Verfolgerduell bei den Eispiraten Crimmitschau mit dem selben Resultat gewinnen und den zweiten Rang übernehmen. Freiburg setzte sich in Landshut nach Penalty mit 2:1 durch und liegt in der Tabelle weiterhin vor Rosenheim, das sich gegen Bremerhaven mit 5:2 durchsetzte. Einen 5:2-Sieg feierten die Dresdner Eislöwen gegen die Bietigheim Steelers, die Lausitzer Füchse entführten mit 3:2 nach Penalty zwei Zähler aus Heilbronn.

Einen klaren 4:1-Sieg feierten die Schwenninger Wild Wings bei den Hannover Indians. Jason Pinizzotto brachte den Tabellenführer in der 5. Minute in Führung, Alexej Dmitriev glich vor 2.573 Zuschauern in der 28. Minute zum 1:1 aus. In der Folge trafen MAtthias Forster (33.), Pinizzotto zum zweiten (45.) und Roland Mayr (55.) zum 4:1-Sieg der Wildschwäne.

Mit dem gleichen Resultat setzte sich der ESV Kaufbeuren bei den Eispiraten Crimmitschau durch und verdrängte die Gastgeber von Rang zwei. Vor 2.520 Zuschauern brachten Bernhard Ebner (8.) und Michael Fröhlich (17.) die Joker im ersten Abschnitt 2:0 in Führung, nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber durch Adriano Carciola (34.) erhöhten Rob McFeeters (44.) und Petr Sikora (60.) zum 4:1-Endstand.

Die Wölfe Freiburg setzten sich bei den Landshut Cannibals nach Penalty mit 2:1 durch und liegen auf Rang vier im Klassement. Markus Hundhammer brachte die Kannibalen in der 14. Minute in Führung, Dustin Sylvester glich in der 25. Spielminute zum 1:1 aus. Den Siegtreffer der Wölfe erzielte Chris Capraro vor 1.281 Zuschauern im abschließenden Penaltyschießen.

Durch einen 5:2-Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven kletterten die Starbulls Rosenheim auf Rang fünf. Konrad reeder (1.), Michael Rohner (5.) und Stephan Gottwald (12.) sorgten im ersten Abschnitt für ausgelasssene Stimmung unter den 2.071 Zuschauern und eine 3:0-Führung der Gastgeber. Nach dem Anschlusstreffer durch Chris Leinweber (25.) schraubten Mitch Stephens (26.) und Alan Reader (28.) das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe, Leinweber konnte für Bremerhaven in der 51. Minute noch zum 2:5 verkürzen.

Ebenfalls mit 5:2 schlugen die Dresdner Eislöwen die Bietigheim Steelers und feierten den ersten Dreier der Saison. Die frühe Führung der Gastgeber durch Andre Mücke (2.) und Robin Sochan (6.) glichen Pierre-Luc Sleigher (16.) und David Kudelka (28.) für die Steelers aus. Vor 2.004 Zuschauern sorgte Sami Kaartinen mit drei Treffern im Schlussdrittel für die Entscheidung zugunsten der Eislöwen. In der 53. Minute traf er zum 3:2, in der 58. und 59. Minute traf er noch zweimal ins leere Steelers-Gehäuse.

Zwei Zähler konnten die Lausitzer Füchse bei den Heilbronner Falken entführen und sich mit 3:2 nach Penalty durchsetzen. Vor 1.480 Zuschauern brachte Richard Hartmann die Füchse in der 16. und 19. Minute mit 2:0 in Führung, Tomas Martinec per Penalty (34.) und Justin Cox (52.) glichen für die Falken zum 2:2 aus. Den Siegtreffer der Lausitzer erzielte Danny Albrecht im abschließenden Penaltyschießen.
Kommentar schreiben
Gast
29.06.2022 02:04 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL2 25.05.2022, 11:12

16 Clubs reichten Unterlegen für DEL2 ein


Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City-Press.
Fristgerecht haben alle 14 sportlich qualifizierten Clubs ihre Unterlagen für das Lizenzierungs-verfahren der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL2) für die Saison 2022/2023 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
DEL2 30.04.2022, 11:58

Erste Neuzugänge beim EV Landshut

Heiko Vogler verlängert Vertrag

Samir Kharboutli, Markus Eberhardt und David Zucker.
Samir Kharboutli, Markus Eberhardt und David Zucker. Foto: Christian Fölsner.
Der EV Landshut hat seine ersten drei Neuzugänge für die neue Saison bekanntgegeben: David Zucker, Samir Kharboutli und Markus Eberhardt haben sich beim EVL-Fan-Stammtisch den Fans vorgestellt.
DEL2 22.04.2022, 22:29

4. Finale: Frankfurt ist DEL2-Meister!

Löwen sportlich für die DEL qualifiziert

Das Meisterfoto der Löwen Frankfurt.
Das Meisterfoto der Löwen Frankfurt. Foto: SpradeTV.
Die Löwen Frankfurt haben die Finalserie in der DEL2 mit einem Sweep für sich entschieden. Das vierte Finale gewannen die Hessen in Ravensburg mit 2:1. Den Siegtreffer erzielte Reid McNeill in der 55. Spielminute.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (1)
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Erfurt

Alexandre Ranger
S


Bremerhaven

Nino Kinder
S


Bremerhaven

Tim Lutz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Korbinian Schütz
V
17 Jahre

Moritz Weißenhorn
V
33 Jahre

Drew LeBlanc
S
Weitere Geburtstage