Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Dresdner Eislöwen 06.07.2019, 11:07

Eislöwen geben vier Neuzugänge bekannt

Christian Kretschmann, Alexander Dotzler, Elvijs Biezais und Kevin Lavallée


Kevin Lavellee.
Kevin Lavellee.
Foto: Jasmin Wagner.

Alexander Dotzler.
Alexander Dotzler.
Foto: EISHOCKEY.INFO.

Christian Kretschmann.
Christian Kretschmann.
Foto: City-Press.

Transfer Die Dresdner Eislöwen haben Verpflichtung von vier Spielern bekannt gegeben. Christian Kretschmann, Alexander Dotzler, Elvijs Biezais und Kevin Lavallée spielen in der kommenden Saison für die Sachsen.

Lavellee wechselt aus Bremerhaven nach Dresden. Alexander Dotzler spielte zuletzt in Iserlohn. Der Lette Elvijs Biezais kommt aus der französischen ersten Liga von Les Rapaces de Gap zu den Eislöwen. Christian Kretschmanns letzte Station war die Düsseldorfer EG.

Kevin Lavallée: "In der Vergangenheit war ich für Vorbereitungsspiele schon des Öfteren in Dresden. Die Stadt hat mir schon immer sehr gut gefallen und ich habe mich direkt wohl gefühlt. Die Eislöwen haben aus meiner Sicht von allen Optionen das beste Gesamtpaket dargestellt. Auf dem Eis bin ich als Allrounder flexibel einsetzbar. Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben."

Alexander Dotzler: "Ich wollte in meiner Karriere noch einmal einen neuen Schritt wagen und Dresden ist dafür eine herausragende Adresse. Nach den Gesprächen mit Thomas Barth und einem Besuch in der sächsischen Hauptstadt musste ich nicht mehr lange überlegen, wohin die Reise geht. Dresden ist eine sehr schöne Stadt, mit tollen Fans und das Stadion sowie die Trainingsbedingungen sind auf höchstem Niveau. Ich freue mich schon auf den Trainingsauftakt mit meinen neuen Teamkollegen."

Elvijs Biezais: "Ich freue mich auf die neue Spielzeit in Dresden. Die Entscheidung für die DresdnerEislöwen fiel mir leicht, denn ich habe bereits viel über die professionellen Strukturen des Clubs gehört und auch die Stadt soll sehr schön sein. Mein Ziel ist es, das Team in der kommenden Saison in jedem einzelnen Spiel bestmöglich zu unterstützen."

Christian Kretschmann: "Die Fans aus Dresden können sich auf einen spielfreudigen Spieler freuen. Ich habe acht Jahre lang DEL gespielt und eine defensive Rolle ausgefüllt. Jetzt will ich Verantwortung übernehmen und die Mannschaft bestmöglich unterstützen. Mein Ziel mit dem Team ist ein Platz unter den besten sechs Clubs."

Thomas Barth, Geschäftsführer Sport: "Mit Kevin Lavallée, Alexander Dotzler, Elvijs Biezais und Christian Kretschmann haben wir vier ehrgeizige Spielertypen verpflichtet, die jeden Tag bereit sind, 100 Prozent zu geben. In den ersten Gesprächen hat man sofort gemerkt, dass sie alle eine super Arbeitseinstellung besitzen. Wir erhoffen uns natürlich mit den Verpflichtungen auf den entsprechenden Positionen der mangelnden defensiven Stabilität in der vergangenen Saison entgegenzuwirken."


Kommentar schreiben
Gast
23.07.2019 14:05 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (3)
Garry Cool
08.07.2019, 12:49 Uhr
@Theo Taster, wenn man mehr "Häuptlinge als Indianer" hat, funktioniert es sicher nicht. (siehe letzte Saison. ) Ich gebe Dir auch dahingehend recht, dass gerade solche Topleute Schwierigkeiten haben, sich einzugliedern. Da steckt keiner gerne zurück. Wenn es der Trainer schafft, daraus eine Einheit...
▸ Weiterlesen Bewerten:0 

Theo Taster
08.07.2019, 11:51 Uhr
Abwarten, nur weil es sich auf dem Papier gut liest, heißt es noch nicht, das es auch so läuft. Eishockey ist ein Mannschaftssport. Vorige Saison hatten wir auch keine schlechten Leute, es sind halt einige unter ihren Möglichkeiten geblieben.
Bewerten:1 

Garry Cool
07.07.2019, 09:48 Uhr
Gratulation an die "Macher". Da hat man jetzt aber richtig rangeklotzt. 3 x DEL, 1 x franz. Liga. Da saß wohl noch die Angst im Nacken, nach der letzten Horrorsaison. Mit dieser Mannschaft wird es dies heuer nicht geben. Da wird man an alte Leistungen anknüpfen, und wieder um Platz 6 mitspielen.
Bewerten:5 


Dresdner Eislöwen 18.07.2019, 20:43

Petteri Kilpivaara und Niels Böttger bleiben in Dresden

Co-Trainer und Athletiktrainer


Petteri-Kilpivaara.
Foto: City Press.
Nach Brad Gratton, der als Cheftrainer seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen bereits im April verlängert hat, haben auch Co-Trainer Petteri Kilpivaara und Athletiktrainer Niels Böttger ihre Zusagen für die neue Saison gegeben.
▸ Weiterlesen

Dresdner Eislöwen 03.07.2019, 12:44

Georgiy Saakyan verlässt Dresden

Wechsel innerhalb der DEL2


Georgiy Saakyan.
Foto: City Press.
Transfer Die Dresdner Eislöwen gehen ohne Georgiy Saakyan in die neue Saison. Der Stürmer wird den Club auf eigenen Wunsch verlassen und sich einem anderen DEL2-Club anschließen. Ende 2018 feierte der 18-Jährige sein Profi-Debüt im Trikot der Eislöwen und verbuchte in bislang 32 DEL2-Spielen jeweils zwei Tore und Vorlagen.

Dresdner Eislöwen 28.06.2019, 21:00

Profivertrag für Niklas Jentsch

Eislöwen planen langfristig mit Lucas Flade


Die Dresdner Eislöwen haben Niklas Jentsch mit einem Profivertrag für das DEL2-Team ausgestattet: Sein Weg führte ihn über die Eisbären Juniors Berlin und den ECC Preussen Berlin nach Dresden.
▸ Weiterlesen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Eisbären Berlin
-
Grizzlys Wolfsburg



Fan-Trend anzeigen


62 %
 
 
38 %

Löwen Frankfurt
-
Heilbronner Falken



Fan-Trend anzeigen


84 %
 
 
16 %

Vancouver Canucks
-
Edmonton Oilers



Fan-Trend anzeigen


17 %
 
 
83 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
ERC Ingolstadt

Colin Smith ersetz... (1)
Füchse Duisburg

Sam Verelst kehrt ... (2)
Tölzer Löwen

Marco Pfleger kehr... (1)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Hannover Scorpions

Mike Robinson
S


Krefelder EV

Paul Schuster
V


EV Füssen

Lubos Velebny
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport
DEL 13.09.2019, 19:30

-

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
33 Jahre

Sebastian Vogl
T
30 Jahre

Robin Thomson
V
29 Jahre

Marco Nowak
V
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis