Anmelden

Anzeige

Anzeige

Anzeige
NHL 12.05.2016, 08:53

Blues setzen sich gegen Stars durch

Erstes Conference- Finale seit 2001

Dallas-Schlussmann Kari Lehtonen kassierte drei Gegentore aus acht Versuchen.
Dallas-Schlussmann Kari Lehtonen kassierte drei Gegentore aus acht Versuchen.
Foto: NHL Media.
Die St. Louis Blues haben erstmals seit 2001 wieder das Conference- Finale erreicht. Bei den Dallas Stars setzten sich die Blues im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie mit 6:1 durch und setzten sich mit 4:3-Siegen durch. Den Finalgegner ermitteln die San Jose Sharks und die Nashville Predators im ebenfalls entscheidenden siebten Spiel.

Gleich die erste Überzahlsituation nutzten die Blues zur Fühung. Robby Fabbri stocherte die Scheibe an Stars-Schlussmann Kari Lehtonen vorbei ins Netz (6.). Der vermeintliche zweite Treffer der Gäste wurde wegen Abseits nicht anerkannt, besser machte es Paul Stastny in der 19. Spielminute, als er den Schlussmann der Texaner aus spitzen Winkel zum zweiten Mal überwand. Und damit nicht genug, vier Sekunden vor der ersten Pause traf Patrik Berglund von der blauen Linie zum 3:0, wobei der Schlussmann freie Sicht hatte und keine gute Figur abgab.

Zum zweiten Abschnitt  wechselten die Stars im Tor. Antti Niemi ersetzte den glücklosen Kari Lehtonen. Die Texaner starteten mit einer nahezu einhunderprozentigen Doppelchance, die Blues-Schlussmann Brian Elliott und seine Vorderleute jedoch zunichte machten. Die Gäste verlegten sich auf schnelle Konter, die David Backes (24.) und Troy Brouwer (36.) zum vorentscheidenden 5:0 nutzten. Patrick Eaves gelang mit einem Abstauber in Überzahl in der 46. Minute der Ehrentreffer der Stars, einen weiteren Konter der Blues schloss Vladimir Tarasenko in der 56. Minute mit einem Treffer ins leere Tor zum 6:1-Endstand ab.
Kommentar schreiben
Gast
26.10.2021 01:36 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

NHL 24.10.2021, 13:31

Grubauer verliert Heimpremiere mit Seattle gegen Vancouver

Sturm und Draisaitl weiter ungeschlagen - Greiss bei Niederlage in Montreal ausgewechselt

Phillip Grubauer.
Phillip Grubauer.
Foto: NHL Media.
Die Seattle Kraken haben ihre Heimpremiere gegen die Vancouver Canucks mit 2:4 verloren. Die Kraken lagen bis zur 46. Spielminute mit 2:1 in Führung. Mit drei Toren in den letzten sieben Spielminuten drehten die Canucks die Partie. Phillip Grubauer im Tor der Gastgeber wehrte 22 Schüsse ab.
NHL 22.10.2021, 10:51

Edmonton weiter ungeschlagen

Niederlagen für Ottawa und Detroit

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab es für die Detroit Red Wings mit Moritz Seider eine 0:3-Niederlage gegen die Calgary Flames. Thomas Greiss kam für die Red Wings nicht zum Einsatz.
NHL 20.10.2021, 11:42

Vier-Punkte-Spiel für Leon Draisaitl

Siege auch für Greiss, Sturm und Seider

Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers mit zwei Toren und zwei Vorlagen zum 6:5-Sieg gegen die Anaheim Ducks geführt. Thomas Greiss und Moritz Seider gewannen mit Detroit gegen die Columbus Blue Jackets 4:1.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (3)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL 29.10.2021, 19.30
München -
Wolfsburg

Wer gewinnt?

 
 

 88 %
 
 
12 % 

Spiel anzeigen


 88 %
 
 
12 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
DEL2

8. Spieltag: Tiger... (1)
DEL

Augsburg gegen Ise... (1)
DEL

15. Spieltag: Mann... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Krefeld

Eduard Lewandowski
S


Bayreuth

Matic Podlipnik
V


Deggendorf

Martin Podesva
S


Weitere Transfers


TV-Tipps
NHL 26.10.2021, 02:00


New York -
Calgary

Weitere TV-Termine

Geburtstage
33 Jahre

Antonin Boruta
V
26 Jahre

Kevin Reich
T
30 Jahre

Patrick Zimmermann
S
Weitere Geburtstage