Anmelden

Oberliga 23.12.2017, 14:08

24. Spieltag Nord: Essen gewinnt in Tilburg

Derbysiege für Hannover und Halle

Spielszene aus dem Hannover-Derby.
Spielszene aus dem Hannover-Derby. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Aktualisiert Der Kampf um den siebten Tabellenplatz bleibt weiter spannend. Die Saale Bulls Halle gewannen das Derby gegen Leipzig mit 2:1. Auch der Herner EV feierte in Berlin einen zweistelligen Kantersieg bei den Preussen. Die Hannover Indians hielten den Abstand durch einen 3:1-Sieg im Stadtduell mit den Scorpions. Tabellenführer Tilburg kassierte gegen Essen seine erste Heimniederlage. Der EHC Timmendorfer Strand baut seine Siegesserie gegen Hamburg weiter aus.

In Halle nutzten die Gäste aus Leipzig ein Powerplay zur Führung durch Jakob Weber zu Beginn des zweiten Drittels. Maximilian Spöttel (33.) glich für die Saale Bulls aus. Zehn Minuten vor dem Spielende erzielte Eric Wunderlich den Siegtreffer für die Hallenser.

Herne deklassierte Berlin mit 11:2. Brad Snetsinger und Aaron McLeod sammelten insgesamt 13 Scorerpunkte.

In Hannover sahen 4.608 Zuschauer das Stadtduell am Pferdeturm. Die Indians gewannen den ersten Abschnitt mit 3:0. Nicolas Turnwald (4.), Stefan Goller (9.) und Lasse Uusivirta (10.) hatten in den ersten zehn Spielminuten getroffen. Die Mellendorfer konnten durch Patrik Schmid (27.) nur auf 1:3 verkürzen.

Bei der ersten Heimniederlage von Spitzenreiter Tilburg konnten die Niederländer die Führung von Oliver Granz (18.) noch vor der Pause durch Brock Montgomery (19.) wieder ausgleichen. Dennis Thielsch (25.) brachte die Moskitos erneut in Front. In der Schlussphase sorgten Kyle DeCoste (57.) und Julian Lautenschlager (60.) für die Entscheidung.

Den dritten Sieg in Serie gab es für den EHC Timmendorfer Strand gegen die Crocodiles Hamburg. Hamburg ging durch Thomas Zuravlev (11.) und Semjon Bär (22.) zweimal in Führung. Lukas Gärtner (20.) und Daniel Clairmont (32.) glichen für Timmendorf wieder aus. Mit einem Powerplaytor erzielte Kevin Kunz (48.) das Game-Winnign-Goal für den EHCT. Maximilian Wasser (50.) erhöhte noch auf 4:2.

Die Füchse Duisburg gewannen mit 7:2 gegen die Harzer Falken, die Black Dragons Erfurt mussten sich den Rostock Piranhas mit 3:6 geschlagen geben.
Kommentar schreiben
Gast
15.05.2021 22:34 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (4)
26.12.2017, 22:12 Uhr
Gast 1 (Gast)
@Aiz - Was genau meinst du mit Sauerei?
Bewerten:0 

26.12.2017, 18:43 Uhr
Aiz_hockeyf@n
Ich kann nur hoffen, diese fadenscheinige Farce der "Leipziger-Sauerei" findet in Tilburg ein Ende und die Moskitos setzen dann in Halle die Kirsche am letzten Spieltag drauf. Ist schon recht erbärmlich als auch armselig, auf solch betrügerische Art, welche auch sämtl. Spekulationen Raum bietet, Wet...
Weiterlesen Bewerten:7 

23.12.2017, 19:35 Uhr
EISHOCKEY.INFO
@Kulig Thomas: Vielen Dank für den freundlichen Hinweis. Wir haben den Artikel aktualisiert.
Bewerten:2 

23.12.2017, 13:11 Uhr
Kulig Thomas
Liebe Redaktion , der Snetzinger hat 5 Vorlagen gegeben. Allen ein schönes und entspanntes Weihnachtsfest.
Bewerten:1 


Oberliga 10.05.2021, 00:31

5. Finale: Selb gewinnt in Mellendorf und steigt in die DEL2 auf

Wölfe setzen sich im letzten Spiel mit 4:2 durch.

Selb feiert in Mellendorf.
Selb feiert in Mellendorf. Foto: Holger Bormann.
Aktualisiert Die Selber Wölfe haben sich nach einem 4:2-Sieg im fünften Spiel der Oberliga-Finalserie bei den Hannover Scorpions sportlich für die DEL2 qualifiziert.
Oberliga 07.05.2021, 22:08

4. Finale: Selb erzwingt fünftes Spiel

Wölfe schlagen Scorpions mit 2:0

Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf.
Für die Selber Wölfe geht es Sonntag noch einmal nach Mellendorf. Foto: SpradeTV.
Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel in der Playoff-Finalserie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Hannover Scorpions am Freitagabend mit 2:0 gewonnen und damit ein fünftes Spiel am Sonntag in Mellendorf erzwungen.
Oberliga 04.05.2021, 22:24

3. Finale: Scorpions legen mit 5:1-Heimsieg erneut vor

Zwei Matchpucks für die Niedersachsen

Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte.
Scorpions Fedor Kolupaylo vor Selbs Maximilian Otte. Foto: Holger Bormann.
Die Hannover Scorpions haben das dritte Finale in der Best-of-five Serie um den Aufstieg in die DEL2 gegen die Selber Wölfe mit 5:1 gewonnen und sich damit zwei Matchpucks erspielt.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL 23:30

Regular Season (2)


Alle Ligen anzeigen


Forum: Kommentare
EHC Freiburg

Robert Hoffmann is... (1)
Fischtown Pinguins

Mike Moore bleibt ... (1)
Heilbronner Falken

Christopher Fische... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Hannover

David Trivellato
S


Hannover

Michael Burns
S


Hannover

Jayden Schubert
S


Weitere Transfers


Geburtstage
25 Jahre

Joshua Dakota
S
24 Jahre

Elias Maier
S
Weitere Geburtstage

DatenschutzNutzungsbedingungenImpressum