Anmelden

Weltmeisterschaft 2011 01.05.2011, 18:20

Der WM-Tag zusammengefasst (3)

Kanadischer Kantersieg - Russland mit Mühe - Schweiz siegt

Der dritte Spieltag startete am Sonntagnachmittag mit den Spielen zwischen Kanada und Frankreich, sowie der Partie Russland gegen Slowenien. Während die Ahornblätter einen souveränen 9:1-Kantersieg einfuhren, mühte sich die "Sbornaja" zu einem 6:4-Sieg über Slowenien, der erst in den letzten vier Minuten unter Dach und Fach gebracht wurde. Am Abend feierte die deutsche Auswahl einen 4:3-Sieg über die Slowakei, die Schweiz setzte sich gegen Weißrussland mit 4:1-Toren durch.

Keine Chance hatten die Franzosen im Spiel gegen Kanada vor 4.457 Zuschauern in Kosice. Gleich in der ersten Überzahlsituation gingen die "Ahornblätter" durch Marc-Andre Gragnani in der zweiten Minute in Führung, im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts bauten Jason Spezza (7.) und Jeff Skinner (13.) die Führung zum 3:0 aus. Nachdem die Franzosen einen Wechsel im Tor vornahmen und Fabrice Lhenry für Cristobal Huet zwischen die Pfosten kam, wurde die Partie ein wenig offener und Pierre Edouard Bellemare verkürzte in Überzahl in der 30. Minute zum 1:3. Noch vor der zweiten Pause aber sorgten Chris Stewart und Alex Pietrangelo innerhalb von 43 Sekunden in der 37. Minute mit dem 5:1 der Kanadier für die Vorentscheidung. Im Schlussdrittel bauten Brent Burns (42.), Rick Nash (45.), Jeff Skinner (55.) und Travis Zajac (58.) die Führung zum 9:1-Endstand aus und sorgten mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel für die Qualifikation zur Zwischenrunde.

Anders als Kanada hatte die russische Auswahl vor 9.090 Zuschauern im Spiel gegen Slowenien viel Mühe und kam zu einem glücklichen 6:4-Sieg. Bereits in der fünften Minute brachte Vitali Atyushov den Vizeweltmeister zwar in Führung, was aber keineswegs für Sicherheit sorgte. Immer wieder konnten die Slowenen Unsicherheiten in der russischen Hintermannschaft aufdecken, nur ein Tor wollte zunächst nicht gelingen. Erst in der 30. Minute konnte Andrej Hebar Schlussmann Evgeni Nabokov zum Ausgleich überwinden, nur knapp fünf Minuten später aber brachte Maxim Afinogenov die teils überhart einsteigende russische Auswahl erneut in Führung. Turbulent war der Schlussabschnitt, in dem Bostjan Golicic in der 43. Minute zunächst zum 2:2 ausglich. Auch als die Russen durch Dmitri Kulikov und Evgeni Artyukhin innerhalb von 38 Sekunden in der 47. Minute mit 4:2 in Führung gingen, war die Partie längst nicht entschieden. Bostjan Golicic (48.) und Rok Pajic (52.) glichen für Slowenien noch zum 4:4 aus. Erst in der 57. Minute fiel die Vorentscheidung zugunsten Russlands, als Alexander Radulov Schlussmann Andrej Hocevar zum 5:4 überwand. 38 Sekunden vor Spielende sorgte Sergei Zinoviev mit dem sechsten Tor für den Endstand.

Die Auswahl der Schweiz hat sich gegen Weißrussland mit 4:1-Toren durchgesetzt und ist nach dem 1:0-Sieg nach Verlängerung über Frankreich bereits für die Zwischenrunde qualifiziert. Vor lediglich 3.193 Zuschauern in Kosice brachte Ryan Gardner die Eisgenossen in der achten Minute in Überzahl in Führung, nach 93 Sekunden im zweiten Abschnitt glich Dmitri Korobov für die Osteuropäer zum 1:1 aus. Binnen sechs Minuten entschieden die Schweizer die Partie bis zur Spielhälfte. Goran Bezina (25.), erneut Ryan Gardner (28.) und Ivo Rüthemann (31.) in Unterzahl trafen zum 4:1-Endstand.

Einen ausführlichen Bericht zum Hitchcock-Auftritt der deutschen Auswahl gegen die Slowakei lesen Sie separat.
Kommentar schreiben
Gast
18.06.2021 11:15 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Weltmeisterschaft 2011 18.05.2011, 19:26

Finnen zerstören Weltmeisterpokal

Ursache: Exzessive Feierlichkeiten

Der Weltmeisterpokal ist exzessiven Feierlichkeiten der finnischen Nationalmannschaft zum Opfer gefallen und nahm beträchtlichen Schaden. Beim Empfang der Weltmeister in Helsinki sei die Stimmung "wild" und "ungestüm" gewesen, so Angaben des Verbandes. Man wolle versuchen den Pokal nun reparieren zu lassen, bevor dieser auf Rundreise in die Heimatstädte der am Titelgewinn beteiligten Spieler geht.
Weltmeisterschaft 2011 15.05.2011, 22:49

Finnland holt ersten WM-Titel seit 1995

6:1-Kantersieg im Finale gegen Schweden

Die Weltmeisterschaft 2011 in der Slowakei ist zu Ende - mit einem Überraschungssieger Finnland, der sich am Sonntagabend in der ausverkauften Orange Arena in Bratislava ausgerechnet gegen Angstgegner Schweden mit einem in der Höhe überdeutlichen 6:1 die Goldmedaille holte.
Weltmeisterschaft 2011 15.05.2011, 18:17

Tschechien gewinnt Bronzemedallie

7:4-Sieg über Russland im "kleinen Finale"

Titelverteidiger Tschechien hat sich im Spiel um Platz drei durch einen 7:4-Sieg über Russland die Bronzemedallie gesichert. Vor 9.283 Zuschauern trafen Roman Cervenka, Petr Prucha und Tomas Plekanec jeweils doppelt für den entthronten Titelverteidiger.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

3. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 20.06.2021, 02.00
New York -
Tampa Bay

Wer gewinnt?

 
 

 60 %
 
 
40 % 

Spiel anzeigen


 60 %
 
 
40 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Rostock

Christian Bauhof
S


Rostock

Jörg Noack
S


Diez-Limburg

Daniel Ketter
V


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Luke Adam
S
35 Jahre

Brent Aubin
S
30 Jahre

Ondrej Havlicek
S
Weitere Geburtstage