Anmelden    Registrieren

Weltmeisterschaft 2014 18.05.2014, 00:11

Spannung in beiden Gruppen

Erst drei Viertelfinalisten stehen fest

Während die deutsche Auswahl nach der Niederlage gegen Weißrussland schon ein mehr als nur kleines Eishockey-Wunder braucht, um noch in die KO-Runde einzuziehen, hat die Auswahl Russlands diese nach einem 4:1-Sieg gegen Lettland erreicht. Hoffnung besteht nun wieder für die Schweiz, die gegen Kasachstan mit 6:2 den zweiten Dreier einfuhr und nur noch einen Punkt hinter Rang vier liegt. In Gruppe A hat Frankreich das Duell der Überraschungsteams gegen Norwegen mit 5:4 gewonnen und belegt derzeit Rang drei. Auch die Slowakei ist nach einem 4:1 gegen Italien noch im Rennen um das Viertelfinale, Dänemark hat sich durch ein 4:3 gegen Tschechien im Kampf um die KO-Runde zurückgemeldet.

Russland hat sich durch einen 4:1-Sieg gegen Lettland nun auch endgültig für das Viertelfinale qualifiziert. In der achten Minute brachte Miks Indrasis Außenseiter Lettland in Führung, Viktor Tikhonov (11. und 19.) und Sergei Shirokov (16.) drehten den Rückstand zur 3:1-Führung Russlands. Vor 14.427 Zuschauern legte Sergei Kalinin in der 29. Minute zum 4:1-Endstand nach.

Die Schweiz kann nach einem 6:2 gegen Kasachstan wieder auf das Viertelfinale hoffen und hat die deutsche Auswahl auf den vorlezten Tabellenplatz verdrängt. Vor 11.739 Zuschauern legte Dean Kukan in der zehnten Minute in Unterzahl für die Eidgenossen vor, Denis Hollenstein (15.), Yannick Weber (28.), Andres Ambühl (38.) und Luca Cunti (44.) legten jeweils in Überzahl zum 5:0 nach. Nachdem Eric Blum in der 47. Minute das halbe Dutzend voll machte, konnten Vadim Krasnoslobodtsev (51.) und Evgeni Rymarev (60.) jeweils in Überzahl noch zum 6:2-Endstand verkürzen.

Im Duell der Überraschungsmannschaften der Gruppe A hat sich Frankreich gegen Norwegen nach Penaltyschießen mit 5:4 durchgesetzt und belegt derzeit Tabellenplatz drei. Mats Trygg (12.) und Morten Ask (22.) brachten Norwegen zunächst mit 2:0 in Führung. Innerhalb von 51 Sekunden drehten Antoine Roussel (37. und 38.) und Yorick Treille (38.) die Partie zum 3:2 für Frankreich. Nachdem Daniel Sorvik in der 42. Minute zum 3:3 ausgeglichen hat, konnte Pierre-Edouard Bellemare nur 67 Sekunden später zum 4:3 der Equipe Tricolore erneut vorlegen. Mathis Olimb glich in der 46. Minute zum 4:4 aus, den entscheidenden Penalty verwandelte Stephane da Costa.

Die Slowakei ist nach einem 4:1-Sieg gegen Italien eine von vier Teams mit sieben Punkten auf dem Konto. Marek Daloga (11.), Marek Viedensky (24.) und Tomas Tatar (35.) legten zum 3:0 der Slowakei vor. Nachdem Alexander Egger in der 39. Minute verkürzte, traf Michel Miklik in der 49. Minute in doppelter Überzahl zum 4:1-Endstand.

Nach einem 4:3 nach Penaltyschießen gegen Tschechien liegt Dänemark nur noch zwei Punkte hinter den Viertelfinal-Plätzen zurück. Jakub Klepis (5.) und Jaromir Jagr (7.) schossen Tschechien jeweils in Überzahl früh mit 2:0 in Führung. Stefan Lassen konnte in der zehnten Minute für Dänemark zum 1:2 verkürzen, Jakub Kindl war in der 46. Minute zum 3:1 der Tschechen zur Stelle. Jesper Jensen (55.) in Überzahl und Patrick Bjorkstrand (60.) nach Herausnahme des eigenen Torhüters glichen zum 3:3 aus. Nur Mikkel Boedker konnten seinen Penalty verwandeln und erzielte das 4:3 der Dänen. 
Kommentar schreiben
Gast
12.11.2019 17:15 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Weltmeisterschaft 2014 25.05.2014, 22:58

Gruppeneinteilung der WM 2015 steht fest

Deutschland trifft auf Schweiz und Österreich

Mit Abschluss der Weltmeisterschaft in Minsk steht auch die neue Weltrangliste fest. Deutschland ist nach dem Vorrunden-Aus vom 11. auf den 13. Rang zurückgefallen, was zur Folge hat, dass die vermeintlich schwerere Gruppe bei der kommenden Weltmeisterschaft wartet. Die DEB-Auswahl tritt in Prag an und trifft unter anderem auf den Weltranglisten-Ersten Schweden, Kanada und Gastgeber Tschechien.
Weiterlesen
Weltmeisterschaft 2014 25.05.2014, 22:55

Russland ist Weltmeister

5:2 im Finale gegen Finnland

Russland ist neuer Eishockey-Weltmeister. Die Russen gewannen das Finale in Minsk am Sonntagabend mit 5:2 (1:1 2:1 2:0) gegen Finnland.
Weiterlesen
Weltmeisterschaft 2014 25.05.2014, 19:01

Schweden holt Bronze

3:0-Sieg gegen Tschechien

Durch einen 3:0-Sieg gegen Tschechien hat sich die schwedische Nationalmannschaft die Bronzemedallie gesichert. Trotz Überlegenheit der Tschechen im ersten Abschnitt machte der Titelverteidiger die Tore.
Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

Regular Season (2)



CHL 18:00

Achtelfinale (7)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL 17.11.2019, 14.00
Berlin -
Iserlohn



Fan-Trend


88 %
 
 
12 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Deutschland-Cup

Deutschland verpas... (7)
Oberliga

13. Spieltag Nord:... (1)
Deutschland-Cup

Auftaktsieg für De... (2)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Crimmitschau

Ty Wishart
V


Ravensburg

Rob Flick
S


Hannover

Mario Valery-Trabucco
S


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
CHL 12.11.2019, 19:30


Augsburg -
Biel

Weitere TV-Termine

Geburtstage
39 Jahre

Derek Damon
S
24 Jahre

Vincent Wiedemann
S
19 Jahre

Max Oswald
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Sollte der Weltverband die Größe der Eisflächen nach dem Vorbild der NHL verkleinern?







Ja








Nein








Weiß nicht




Ergebnis



NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum