Anmelden

Champions Hockey League 23.09.2014, 22:14

Hart erkämpfter Heimsieg für Mannheim

Berlin und Ingolstadt mit CHL-Heimniederlagen

In der Champions Hockey League gab es am Dienstag erneut überwiegend Niederlagen für die deutschen Vertreter. Die Berliner Eisbären haben sich vor knapp 5.000 Zuschauern dem schweizerischen Top-Club Fribourg-Gotteron mit 0:2 geschlagen geben müssen. DEL-Titelverteidiger Ingolstadt verlor gegen Ostrau/Tschechien immerhin erst im Penaltyschießen mit 4:5. Die Mannheimer Adler erkämpften gegen ihren Gruppentabellenführer Sparta Prag dagegen ein 3:2 nach Verlängerung. Das Siegtor für die Kurpfälzer besorgte Ex-NHL-Legionär Jochen Hecht.

Für die Berliner, die gegen Fribourg ausgerechnet auf Antti Miettinen, den letzte Woche verpflichteten ehemaligen Fribourger, verzichten mussten, gingen mit der 0:2-Pleite gegen die Drachen aus der Schweiz auch die letzten theoretischen Endrunden-Chancen verloren. Martin Ness (7.) in Unterzahl und Christian Dube (24.) stellten früh die letztlich entscheidenden Tore her.

Auch Ingolstadt geriet gegen Vitkovice Ostrava vor heimischer Kulisse früh in Rückstand. Michal Hlinka (9.) und Lukas Klok (14./PP) trafen für die tschechischen Gäste. Nach Wiederbeginn im zweiten Durchgang gelang Martin Davidek für Ingolstadt nach nur 59 Sekunden der 1:2-Anschlusstreffer, den Peter Ceresnak allerdings in der 32. Minute egalisierte. Petr Taticek (37.) und erneut Martin Davidek (48.) schafften den 3:3-Ausgleich für die Hausherren. nach der erneuten Führung für die Gäste durch Rudolf Huna (55.) gelang Jared Ross für Ingolstadt sage und schreibe eine Sekunde vor Spielende der 4:4-Ausgleich. Im Penaltyschießen hatten die Tschechen das bessere Ende für sich und in Michael Vandras den Torschützen zum 4:5-Endstand.

Zu einem durchaus zufriedenstellenden 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Sparta Prag kamen die Mannheimer Adler. Kai Hospelt (7./PP) legte für die Adler vor. Lukas Pech (24.) war im Mittelabschnitt mit dem Ausgleich zur Stelle. Frank Mauer zeichnete in der 43. Minute für die erneute Mannheimer Führung verantwortlich. In der 60. Minute hatten die Adler dann Pech, da Juraj Mikus für die Gäste zum 2:2-Ausgleich traf. In der Verlängerung sicherte Jochen Hecht seinen Adlern dann aber den Zusatzpunkt.

Hamburg unterlag in Großbritannien dem Eishockey-Exoten Nottingham Panthers mit 1:3 und bleibt damit wie in der DEL noch sieg- und punktlos. Cody Wild (9.), der Ex-Kölner Nathan Robinson (33./PP) sowie Robert Lachowicz (45.) trafen für die Gastgeber, den Hamburger Ehrentreffer markierte Matt Pettinger (13.).

Die letzten deutschen Endrunden-Hoffnungen ruhen auf den Kölner Haien. Der DEL-Vizemeister liegt in der Gruppe A hinter Kärpät Oulu an zweiter Position in Lauerstellung. 
Kommentar schreiben
Gast
17.06.2021 05:08 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (17)
26.09.2014, 10:33 Uhr
eceipretsaM (Gast)
@Chluktov: Warum ein neuer Nick? Unter Tembru/Knolli/Shokut/Enver/TheRealDingeskirchen/usw.usf. hast Du doch genau DAS was Du hier schreibst an anderer Stelle schon zigfach geschrieben. Besser und richtiger wird es dadurch nicht. Deine Beiträge sind einfach schlecht recherchiert, sach- und fachlich ...
Weiterlesen Bewerten:2 

25.09.2014, 14:44 Uhr
Chluktov (Gast)
Na ja, was heißt "Wette gewonnen", ich ging davon aus, dass die "Verantwortlichen" die beiden Niederlagen am nächsten Wochenende noch abwarten, und Laporte erst danach entlassen. In der Tendenz lag ich aber richtig. Das Projekt in Hamburg steht wieder mal 1 Tausendstel Millimeter vor dem Abgrund, da...
Weiterlesen Bewerten:4 

25.09.2014, 11:08 Uhr
Ikke
Wow. Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Normalerweise versucht man durch so eine Aktion neue Impulse in eine Mannschaft zu bringen. Sinn macht dies allerdings nur, wenn die Spieler zumindest gesund sind.Ob das der richtige die richtige Entscheidung oder besser der richtige Zeitpunkt ist, kann und...
Weiterlesen Bewerten:9 

25.09.2014, 10:46 Uhr
Nasowas (Gast)
Siehste, die Freezers haben nicht mehr gewartet, nun wurde Laporte mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Chluktov hat die Wette gewonnen.
Bewerten:6 

25.09.2014, 10:12 Uhr
eceipretsaM (Gast)
... außerdem ist Benoit Laporte in Hamburg bereits Geschichte... :-)
Bewerten:0 

Weitere 12 Kommentare anzeigen
Champions Hockey League 10.06.2021, 21:06

CHL veröffentlicht Spielplan: München startet in Vojens

Mannheim reist nach Cardiff - Bremerhaven beginnt in Turku - Berlin mit Heimspiel gegen Tampere

Die Champions Hockey League (CHL) hat den Spielplan für die Saison 2021/2022 veröffentlicht. Drei deutsche Teams starten auswärts. Nur die Eisbären Berlin beginnen am 27. August mit einem Heimspiel gegen Tampere.
Champions Hockey League 12.06.2021, 20:13

CHL schließt Yunost Minsk aus

Politische Lage verhindert Planungssicherheit

Aktualisiert Die Champions Hockey League (CHL) hat den weißrussischen Club Yunost Minsk von der kommenden Saison ausgeschlossen. Grund ist die unsichere politische Lage in Weißrussland.
Champions Hockey League 20.05.2021, 10:43

Vorrundengegner für Bremerhaven, Berlin, München und Mannheim ausgelost


Patrick Hager sieht in Zug und Rögle zwei Schwergewichte in der Münchner Gruppe.
Patrick Hager sieht in Zug und Rögle zwei Schwergewichte in der Münchner Gruppe.
Foto: City-Press.
Vorschau In der Champions Hockey League (CHL) sind am Mittwoch die Gruppen ausgelost worden. Neuling Bremerhaven trifft in Gruppe A auf die Växjö Lakers aus Schweden, Sparta Prag aus Tschechien und TPS Turku aus Finnland.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL LIVE

2. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 19.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 67 %
 
 
33 % 

Spiel anzeigen


 67 %
 
 
33 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Höchstadt

Jannik Herm
S


Lindau

Michal Bezouska
S


Herne

Kevin Orendorz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
28 Jahre

Florin Ketterer
V
21 Jahre

Johannes Brunner
S
Weitere Geburtstage