Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Champions Hockey League 07.11.2017, 22:09

Mannheim und München scheitern im Achtelfinale

Viertelfinale in der Königsklasse ohne Clubs aus der DEL

Berns Thomas Ruefenacht gegen Münchens Markus Lauridsen.
Berns Thomas Ruefenacht gegen Münchens Markus Lauridsen. Foto: GEPA.
Die Adler Mannheim und der EHC Red Bull München sind im Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) gescheitert. Mannheim verlor das Rückspiel in Schweden bei Brynäs IF mit 1:2 , München musste sich im Heimspiel dem SC Bern mit 2:5 geschlagen geben.

Die Adler hatten das Hinspiel in der SAP Arena mit 2:3 verloren und hätten das Rückspiel in Schweden mit zwei Toren Unterschied gewinnen müssen. Nach nur 99 Sekunden hatte Devin Setoguchi die Mannheimer in Führung geschossen. Erst in der 58. Spielminute kamen die Schweden durch Jacob Blomqvist im Powerplay zum Ausgleich. Mannheims Trainer Sean Simpson nahm Torhüter Dennis Endras vom Eis und kassierte in der Schlussminute das 1:2 durch Linus Ölund.

In München standen die Gäste aus Bern unter Druck das Rückspiel auswärts gewinnen zu müssen. Die Bullen hatten die Partie in Bern mit 3:2 für sich entschieden. Brooks Macek (10.) und Derek Joslin (22.) legten für die Bayern vor. Tristan Scherwey (10.) und Simon Moser (27.) glichen für die Mutzen aus. Im Schlussabschnitt entschieden Luca Hischier (46.), Simon Bodenmann (50.) und Andrew Ebbett (57.) die Begegung für die Eidgenossen.
Kommentar schreiben
Gast
26.08.2019 01:23 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (6)
Monnemer
10.11.2017, 21:48 Uhr
@ Boulette wie war das mit dem Stockschlag von Fischbuch gegen Carle?Da hat er ihm die Hand gebrochen mit voller Absicht.Wie war das mit der Asche und so?
Bewerten:1 

Jessas
08.11.2017, 22:48 Uhr
Das Strafmass ist bekannt: Nach dem Aus in der Champions Hockey League wird Verteidiger Thomas Larkin von den Adlern Mannheim für einen üblen Check vier Spiele gesperrt. Verteidiger Thomas Larkin von den Adlern Mannheim ist einen Tag nach dem Aus in der Champions Hockey League (CHL) für einen ü...
▸ Weiterlesen Bewerten:5 

eishockeyfan (Gast)
08.11.2017, 17:28 Uhr
Also wenn man sich mal die Berichte in UNSEREM forum ansieht...Wird man schnell merken das man das im eigenen fanlaget auch nicht gerne gesehen hat. . Und ich verurteile die Aktion von Larkin ebenso wie die Aktion von Wagner. .. Jedoch bin ich froh das es vorbei ist. .. sportlich wollte man...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

Boulette (Gast)
08.11.2017, 14:53 Uhr
Schade für RBM ... aba was sich die "ach so immer fairen und stets benachteiligten" Mädchenheimer geleistet haben ... Schande über euer Haupt werte Adler!!!
Bewerten:14 

Jeroen (Gast)
08.11.2017, 11:56 Uhr
3 Spieler von Mannheim mit insgesamt 4x Spieldauerstrafen ist doch auch Meldens wert oder? Herr Larkin hat versucht den Kopf vom Körper zu hacken aber war zum Glück nicht erfolgreich. Er bekam 2x Game Misconduct. Dazu kamen noch Spieldauerstrafen für Goc und Stuart. Frust mitgenommen aus der DEL wei...
▸ Weiterlesen Bewerten:4 

▸ Weitere 1 Kommentare anzeigen
Champions Hockey League 20.08.2019, 17:17

München möchte noch einen Schritt weiter - Mannheim gibt Achtelfinale als erstes Ziel aus

Augsburg sieht sich als Außenseiter

Tray Tuomie, Steffen Tölzer (Augsburg), Don Jackson, Philipp Gogulla (München), Marcel Goc und Pavel Gross (Mannheim).
Tray Tuomie, Steffen Tölzer (Augsburg), Don Jackson, Philipp Gogulla (München), Marcel Goc und Pavel Gross (Mannheim). Foto: CHL/Hans Rauchensteiner.
Vorschau Gut eine Woche vor dem Start der Champions Hockey League (CHL) haben sich die drei deutschen Clubs zu ihren Zielen geäußert. Augsburg sieht sich in seiner ersten CHL-Saison nur als Außenseiter. Mannheim möchte zunächst ins Achtelfinale. München möchte nach dem verlorenen Finale in dieser Saison noch einen Schritt weiter gehen.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (1)
Champions Hockey League 22.05.2019, 16:53

Gruppen für Champions Hockey League ausgelost

Gegner für Mannheim, München und Augsburg stehen fest

Die CHL-Gruppen für die Saison 2019/20
Die CHL-Gruppen für die Saison 2019/20 Foto: EISHOCKEY.INFO.
In Bratislava wurden die Gruppen für die kommende Champions Hockey League (CHL) Saison augelost. DEL-Champion Mannheim trifft in der Gruppenphase auf Stockholm, Wien und Tychy. Vizemeister München spielt gegen Karlstad, Ambri-Piotta und Banska Bystrica.
▸ Weiterlesen
Champions Hockey League 16.05.2019, 22:12

Einteilung für Auslosung steht fest

Mannheim in Topf 1, München in Topf 2, Augsburg in Topf 3

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Einteilung der Clubs für die Auslosung bekannt gegeben. Die Einteilung richtet sich nach den Erfolgen in den nationalen Ligen. Der CHL-Titelverteidiger Frölunda Indians (SWE) ist an Nummer 1 gesetzt gefolgt von den nationalen Meistern aus Schweden, Schweiz, Finnland, der Tschechischen Republik, Deutschland und Österreich (EBEL).
▸ Weiterlesen
Ergebnisse: Spiele heute

Vorb.

Testspiele (11)



Vorb.

VinschgauCup (2)



Vorb.

Turnier Dresden (2)



Vorb.

Turnier Nürnberg (2)



Vorb.

Turnier Mannheim (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Vorb. 29.08.2019, 18.00
Litomeric -
Weißwasser



▸ Fan-Trend


20 %
 
 
80 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
EXA IceFighters Leipzig

Niklas Hildebrand ... (1)
DEL2

"Von Herzblut getr... (1)
Testspiele

Eislöwen-Testspiel... (4)
▸ Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Esbjörn Hofverberg
V


Selb

Kenny Turner
S


Rostock

Jonas Gerstung
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
Vorb. 30.08.2019, 18:00


Ravensburg -
Rapperswil

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
24 Jahre

Michael Güßbacher
T
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de

Umfrage

Welche deutschen Mannschaften erreichen das CHL-Achtelfinale?







München








Augsburg








Mannheim








München und Augsburg








Mannheim und Augsburg








Mannheim und München








Alle drei Mannschaften








Weiß nicht




▸ Ergebnis