Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 03.04.2013, 21:57

1. Halbfinale: Eisbären mit Break in Krefeld

Kantersieg der Kölner Haie

Krefelds Schlussmann Tomas Duba klärt gegen einen Berliner Angreifer.
Krefelds Schlussmann Tomas Duba klärt gegen einen Berliner Angreifer. Foto: Sylvia Heimes


Die Kölner Haie haben im ersten Halbfinale gegen die Grizzly Adams Wolfsburg einen 7:2-Kantersieg eingefahren und sind ihrer vermeintlichen Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht geworden. In der zweiten Serie haben sich die Eisbären Berlin bei den Krefeld Pinguinen mit 3:2 durchgesetzt und sich den Heimvorteil geholt.

Zum Thema

▸ Statistik Krefeld - Berlin



▸ Statistik Köln - Wolfsburg





Die Haie benötigten einige Zeit, um in die Partie zu kommen, fuhren letztlich aber einen klaren 7:2-Sieg ein. Defensiv standen die Grizzly Adams in der Anfangsphase sicher und konnten sich selbst bei Unterzahl gute Möglichkeiten erarbeiten. Dann aber kamen die Gastgeber stark auf und gingen in der siebten Minute durch Torsten Ankert in Führung. Fortan lief das Spiel für die Gastgeber, die durch Marco Sturm (15.) und Alexander Weiß (17.) noch vor der ersten Pause auf 3:0 erhöhten. Vor 10.362 Zuschauern sorgte ein Doppelschlag zu Beginn des zweiten Abschnitts für die Vorentscheidung. Rok Ticar (22.) und Marco Sturm (24.) schossen die Haie mit 5:0 in Führung und beendeten den Arbeitstag von Daniar Dshunussow. Zwar konnte Levi Nelson für die Grizzly Adams nur 13 Sekunden später verkürzen, doch ernsthaft in Gefahr kamen die Haie nicht mehr. Im Schlussdrittel erhöhten Charlie Stephens (49.) und Marcel Ohmann (52.) noch zum 7:1 der Haie, Justin Mercier verkürzte für die Niedersachsen in der 57. Minute noch zum 7:2-Endstand.

Wie schon im ersten Spiel in der Hauptrunde konnten die Eisbären Berlin auch im ersten Halbfinale bei den Krefeld Pinguinen einen Auswärtssieg einfahren. Einen Blitzstart erwischten die Pinguine, die durch Kapitän Herberts Vasiljevs bereits in der vierten Minute in Führung gingen. Trotz deutlichem Chancenplus und eines starken Auftritts verpassten es die Gastgeber jedoch nachzulegen. Was sich im zweiten Abschnitt rächen sollte, als sich die Eisbären eiskalt präsentierten und durch Mads Christensen (25.), T.J. Mulock (30.) und André Rankel (39.) mit 3:1 in Führung gingen. Eine gute halbe Minute vor der zweiten Pause konnte Mitja Robar für die Pinguine nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen

Kommentar schreiben
Gast
26.05.2019 20:08 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (20)
ikke (Gast)
05.04.2013, 17:29 Uhr
Was.meinste denn woher sie ganzen Fans dieses Jahr bekommen. So hat jeder sein Klientel. Wir die disountshopper und Köln gefrustete geißböcke. :-)
Bewerten:1 

Fan 29 (Gast)
05.04.2013, 16:52 Uhr
Gönnen wir es den Kölnern doch einfach mal, wo sie doch schon beim Fußball mit ihrem FC so jämmerlich dran sind.
Bewerten:2 

fcbgarfield
05.04.2013, 10:22 Uhr
Ich seh schon, bei euch in der 1. Liga geht es auch nicht anders zu wie bei uns in der 2. ;-)
Bewerten:4 

Ikke (Gast)
05.04.2013, 09:38 Uhr
Steht das "K" in KEC nicht für Krupp??? Was wollt ihr alle mit Köln. :D :D :D Heute gehts endlich weiter. Viel Spaß allen. Wir können uns ja morgen wieder bei der Spielauswertung angiften und "hassen". :D
Bewerten:2 

KB
05.04.2013, 07:08 Uhr
@Meisterbär: Der best Sport unter der Sonne!!!
Bewerten:1 

▸ Weitere 15 Kommentare anzeigen
DEL 25.05.2019, 11:05

DEL-Clubs reichen Lizenzunterlagen ein

Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker


Frankfurt bewirbt sich als Nachrücker. Foto: City Press.


Alle 14 Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), sowie die Löwen Frankfurt aus der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzprüfungsverfahren der Saison 2019/20 fristgerecht eingereicht. Das Verfahren unter Einbindung der Wirtschaftsprüfer der ASNB Düsseldorf wird voraussichtlich bis Ende Juni abgeschlossen sein.
▸ Weiterlesen

DEL 08.05.2019, 19:53

Tino Boos verlässt die DEL

Leiter Spielsicherheit und Spielerentwicklung


Tino Boos.
Foto: City Press.
Tino Boos, Leiter Spielersicherheit und Spielerentwicklung, verlässt die DEL nach vier Jahren auf eigenen Wunsch. Während seiner Zeit bei der DEL leitete er als Vorsitzender den Disziplinarausschuss der DEL und DEL 2. Zudem beobachtete er für die Liga die Entwicklungen im Jugendbereich und beriet die Liga in vielen sportlichen Bereichen.
▸ Weiterlesen


DEL 06.05.2019, 22:52

2,6 Millionen Zuschauer bei 410 DEL-Spielen

Erfolgreiche Partnerschaft mit Deutscher Telekom


2,6 Millionen Zuschauer haben die 410 Saisonspiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) besucht. Elf Millionen Zuschauer verfolgten die Spiele beim DEL-Medienpartner Magenta Sport. Dies entspricht einer Steigerung von 13 % im Vergleich zur vorherigen Spielzeit.

▸ Weiterlesen


Ergebnisse: Spiele heute

WM

Spiel um 3. Platz (1)



WM 20:15

Finale (1)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Kanada
-
Finnland



Fan-Trend anzeigen


71 %
 
 
29 %

Boston Bruins
-
St. Louis Blues



Fan-Trend anzeigen


68 %
 
 
32 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
Weltmeisterschaft 2019

Marko Anttila schi... (3)
Tölzer Löwen

Kevin Gaudet wird ... (3)
Weltmeisterschaft 2019

Kanada, Russland, ... (3)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Bietigheim Steelers

Chris Owens
V


Deggendorfer SC

Marcel Pfänder
V


EV Füssen

Dejan Vogl
S


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
WM 26.05.2019, 20:15

CAN

FIN

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Henning Schroth
T
52 Jahre

Christof Kreutzer
C
21 Jahre

Mirko Pantkowski
T
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de