Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 07.03.2018, 22:08

1. Pre-Playoff: Fischtown Pinguins legen vor

5:2-Sieg bei Iserlohn Roosters

Iserlohns Torwart Sebastian Dahm versucht den Puck vor Bremerhavens Cory Quirk zu fangen.
Iserlohns Torwart Sebastian Dahm versucht den Puck vor Bremerhavens Cory Quirk zu fangen. Foto: Mathias M. Lehmann.
Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben das erste Pre-Playoff bei den Iserlohn Roosters mit 5:2 für sich entschieden und den ersten von zwei zum Einzug ins Viertelfinale nötigen Siegen geholt. Am kommenden Freitag können die Norddeutschen mit einem Heimsieg in die nächste Runde einziehen, während die Roosters nach nur einer Partie bereits mit dem Rücken zur Wand stehen.

In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte standen beide Schlussleute im Mittelpunkt. Sowohl Rooster Sebastian Dahm, als auch Pinguin Tomas Pöpperle hielten ihre Tore mit einigen starken Paraden sauber. Den Torreigen eröffneten die Gäste in der 38. Spielminute durch Ross Mauermann, der einen Alleingang zur Führung abschloss. Die Freude über die Führung währte jedoch nur kurz. In der 40. Minute griff Pinguins-Schlussmann Tomas Pöpperle bei einem eher harmlosen Schuss von Blaine Down daneben, und die Scheibe ging über die Fanghand des Keepers zum Ausgleich ins Netz.

Im Schlussdrittel hatten die Gäste den besseren Auftakt und gingen durch einen kuriosen Treffer von Ross Mauermann in der 43. Minute erneut in Führung. Der Angreifer scheiterte zunächst mit einem Alleingang an Sebastian Dahm, schoss den Schlussmann der Roosters aber von hinter der Grundlinie an und die Scheibe prallte vom Schlussmann in den Kasten. Knapp zwei Minuten später legte Cody Lampl bei angezeigter Strafe nach feinem Pass von Rylan Schwartz nach (45.), Jan Urbas erhöhte keine drei Minuten später zum 1:4.

In der 52. Minute wurde Bremerhavens Cody Lampl nach einem harten Check gegen Boris Blank vorzeitig unter die Dusche geschickt. Die anschließende fünfminütige Überzahl konnten die Roosters aber nicht nutzen. Erst in der 59. Minute gelang Jack Combs der zweite Treffer der Roosters, als er Tomas Pöpperle aus kurzer Distanz tunnelte. Im Anschluss nahmen die Roosters Torhüter Sebastian Dahm zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis. Kristopher Newbury sorgte mit einem Treffer in den leeren Kasten für die endgültige Entscheidung und die 1:0-Führung der Pinguins in der Best-of-three Serie.
Kommentar schreiben
Gast
25.06.2022 10:22 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (9)
09.03.2018, 08:28 Uhr
RoostersFan
@ Simon (Gast): ich bleibe dabei! Bei so einem wichtigen Spiel 1 muss das Eis zuhause glühen. Es ist nicht alt solange her, da wurden solche Spiele zT in den ersten 10 min entschieden, dieses abwartende Hockey geht mir echt ab. Nunja, es war nur Spiel 1, warten wir den Freitag ab.
Bewerten:0 

08.03.2018, 22:08 Uhr
RoostersFan
@ Simon (Gast): ich bleibe dabei! Bei so einem wichtigen Spiel 1 muss das Eis zuhause glühen. Es ist nicht alt solange her, da wurden solche Spiele zT in den ersten 10 min entschieden, dieses abwartende Hockey geht mir echt ab. Nunja, es war nur Spiel 1, warten wir den Freitag ab.
Bewerten:0 

08.03.2018, 15:42 Uhr
Simon (Gast)
Hey, man muss zwei Spiele gewinnen um in die Po zu kommen! Rootersfan, also ganz sonschlimm war es finde ich nicht. Im 1/3 sehr ausgeglichen, wenn auch ein Leiters Chancenplus von uns, im 2/3 hat Iserlohn durchaus mehr getan. Daher ging das 1:1 voll okay, auch wenn das Tor sehr unglücklich war (d...
Weiterlesen Bewerten:0 

08.03.2018, 15:21 Uhr
woody68 (Gast)
@eishockey: in diesen PPO werden maximal drei Spiele gespielt. Also sind zwei Siege zum Weiterkommen in die PO nötig
Bewerten:0 

08.03.2018, 14:24 Uhr
Timo (Gast)
@BlackHawk: Es waren auch keine fünf Minuten Powerplay da Chris Brown 13 Sekunden später eine 2 Minutenstrafe bekommen hat, somit "nur" 3 Minuten Überzahl.
Bewerten:0 

Weitere 4 Kommentare anzeigen
DEL 26.05.2022, 12:27

Clubs reichen DEL-Unterlagen fristgerecht ein


Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht.
DEL 17.05.2022, 19:44

MagentaSport überträgt DEL bis 2028


DEL-Eishockey gibt es weiter bei MagentaSport.
DEL-Eishockey gibt es weiter bei MagentaSport. Foto: EISHOCKEY.INFO.
Eishockey-Fans können die Spiele der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bis 2028 live bei MagentaSport verfolgen. Der Vertrag mit der Deutschen Telekom wurde vorzeitig verlängert. Ursprünglich lief der Vertrag bis zum 30.06.2024.
DEL 12.05.2022, 10:32

DEL-Gesellschafterversammlung: Aufsichtsrat einstimmig gewählt


Jürgen Arnold.
Jürgen Arnold.
Foto: Peggy Nieleck.
Die Versammlung der DEL-Gesellschafter hat den Aufsichtsrat um Jürgen Arnold (Ingolstadt), Daniel Hopp (Mannheim), Wolfgang Brück (Iserlohn) und Lothar Sigl (Augsburg) einstimmig wieder gewählt.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

5. Stanley Cup Finale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 27.06.2022, 02.00
Tampa Bay -
Colorado

Wer gewinnt?

 
 

 33 %
 
 
67 % 

Spiel anzeigen


 33 %
 
 
67 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
NHL

Drei Matchpucks fü... (2)
Starbulls Rosenheim

Rosenheim verpflic... (3)
Schwenninger Wild Wings

Ville Lajunen wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Hamm

Viktor Beck
S


Landshut

Jan Pavlu
V


Frankfurt

Kyle Sonnenburg
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
NHL 27.06.2022, 02:00


Tampa Bay -
Colorado

Weitere TV-Termine

Geburtstage
19 Jahre

Tim Gorgenländer
S
31 Jahre

Stefan Kaltenborn
S
24 Jahre

Vincent Rebel
S
Weitere Geburtstage