Anmelden

DEL 20.11.2007, 22:15

24. Spieltag: Lions übernehmen die Tabellenführung

Eisbären-Pleite in Augsburg - Torfestival in Köln

Am 24. Spieltag hat es erneut einen Wechsel an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegeben. Der bisherige Spitzenreiter Berlin verlor sein Auswärtsspiel vor 2.998 Zuschauern in Augsburg mit 1:5 (0:0 1:2 0:3). Mark Murphy (22.), Harlan Pratt (39.), Tomas Slovak (42.) und zweimal Travis Brigley (50./52.) machten den Heimerfolg der Panther bei einem Gegentor von Denis Pederson (36.) perfekt.

Frankfurt nutzte die Gelegenheit um mit einem 4:3 (2:0 1:0 1:3) über die Hannover Scorpions die Eisbären hinter sich zu lassen. Vor der Minuskulisse von 4.900 Zuschauern lagen die Lions bis zu zweiten Pause durch Tore von Chris Taylor (7.), Chris Armstrong (20.), Ilja Vorobjev (24.) mit 3:0 in Führung. Hannover konnte durch Matt Dzieduszycki (42.) verkürzen, Radek Krzestan (42.) erhöhte für Frankfurt 15 Sekunden später zum 4:1. Hannover kam durch Mike Green (51.) und Chris Bright (56.) noch einmal heran. Frankfurt brachte die knappe Führung über die Zeit.

Nürnberg rutschte in der Tabelle auf den vierten Tabellenplatz ab. Die Ice Tigers verloren bei Meister Mannheim vor 9.366 Zuschauern mit 1:4 (0:2 1:1 0:1). Christoph Ullmann (1.) und der dreifache Torschütze Richard Girard (17./21./55.) brachten die Adler nach der Niederlage am Sonntag in Wolfsburg zurück in die Erfolgsspur. Den Nürnberger Ehrentreffer markierte Ahren Spylo (39.). Hauptschiedsrichter Daniel Piechaczek verhängte 66 Straminuten gegen Mannheim, sowie 83 gegen Nürnberg. Gäste Trainer Laporte bekam eine Spieldauer-Disziplinarstrafe für "Unsportliches Verhalten". Zuvor hatten Dan McGillis, Colin Beardsmore, Adam Hauser und Marcus Kink bereits zehnminütige Disziplinarstrafen für "Unsportliches Verhalten" bekommen. Felix Petermann wurde für einen Check gegen den Kopf- und Nacken für zwei plus zehn Minuten auf die Strafbank geschickt.

Köln verbesserte sich durch ein Schützenfest vor lediglich 7.446 Zuschauern in der Kölnarena gegen die Straubing Tigers auf den dritten Rang. Mit 11:4 deklassierten die Haie das Team von Erich Kühnhackl. Ivan Ciernik (1./48.), Todd Warriner (10.), Daniel Rudslätt (21.), Stephane Julien (33./38.), Philip Gogulla (34.), Mats Trygg (36.), Mirko Lüdemann (44.), Dave McLlwain (48.) konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Auf Straubinger Seite trafen Eric Chouinard (18.) und Stephan Wilhelm (19.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, sowie Calvin Elfring (29.) und Eric Meloche (40.)

Die Iserlohn Roosters halten weiter Anschluss an die Spitzengruppe. In Wolfsburg gelang den Sauerländer ein weiterer Auswärtssieg. Mit 5:3 (1:0 2:1 2:2) setzten sich die Roosters vor nur 1.412 Zuschauern in der umbenannten VOLKSBANK BraWo EisArena durch. Die Gäste hatten sich durch Ryan Ready (16.), Tyler Beechey (28.) und Pat Kavangh (35.) einen komfortablen Vorsprung erspielt. Wolfsburg konnte durch Chad Wiseman (37.) und Tony Voce (51.) zweimal verkürzen. Die Iserlohner stellten durch Pat Kavanagh (48.) und Jimmy Roy (52.) jeweils den alten Abstand wieder her. Den Schlusspunkt setzte Wolfsburgs Lubomir Hurtaj (57.).

Düsseldorf konnte den Aufwärtstrend mit einem 6:2 (1:1 3:0 2:1) in Ingolstadt fortsetzen. Jamie Wright (8.), Tore Vikingstad (22.), Patrick Reimer (29.), Charlie Stephens (33.), Rob Collins mit einem Doppelschlag in der 42. Spielminute schossen vor 3.439 Zuschauern in der Saturn Arena die Tore für die Rheinländer. Für die Panther, die zuletzt gegen die Metro Stars Punkte sammeln konnten, war es bereits die fünfte Niederlage in Folge. Felix Schütz (15.) und Christoph Melischko (48.) erzielten die beiden Tore für die Schanzer.

Schlusslicht Duisburg verlor in Krefeld mit 2:4 (1:1 1:2 0:1). Zweimal lagen die Füchse durch Adam Courchaine (4. und 24.) vor 2.861 Zuschauern in Führung. Krefeld konnte durch Ryan Ramsay (11.) und Daniel Pietta (25.) jeweils ausgleichen. 26 Sekunden vor der zweiten Pause brachte Boris Blank die Pinguine erstmals in Front. Mit der Schlusssirene traf Lynn Loyns (60.) mit einem Schuss ins leere Tor zum 4:2.
Kommentar schreiben
Gast
20.06.2021 12:18 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 03.06.2021, 15:48

DEL lehnt Bewerbungen von Kassel und Dresden ab

Bietigheim und Frankfurt bewerben sich um Aufstieg für die Saison 2022/23

Die DEL hat die Bewerbung der Bietigheim Steelers und der Löwen Frankfurt für die Saison 2022/2023 bekannt gegeben. Zwei weitere Anträge der Dresdner Eislöwen und der Kassel Huskies sind nach Angaben der DEL nicht vollständig innerhalb der Frist eingegangen.
DEL 02.06.2021, 10:03

Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück

Angreifer spielte in der vorletzten Saison für die Adler

Borna Rendulic.
Borna Rendulic.
Foto: City-Press.
Transfer Borna Rendulic kehrt nach Mannheim zurück. Der 29- jährige Angreifer ging bereits in der Spielzeit 2019/20 für die Adler aufs Eis und avancierte mit 27 Toren und 22 Vorlagen zum teaminternen Topscorer.
DEL 27.05.2021, 21:51

Alle DEL-Clubs und Bietigheim reichen Unterlagen ein

Lizenzprüfungsverfahren beginnt

Alle 14 Clubs der PENNY DEL haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2021/2022 bei der Ligagesellschaft eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

4. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 21.06.2021, 02.00
Montreal -
Las Vegas

Wer gewinnt?

 
 

 53 %
 
 
47 % 

Spiel anzeigen


 53 %
 
 
47 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
SC Riessersee

Pat Cortina wird T... (1)
EC Bad Nauheim

Leon Köhler verlän... (1)
EC Hannover Indians

Michael Burns wech... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Leipzig

Michal Schön
V


Weißwasser

Peter Quenneville
S


Rosenheim

Zach Hamill
S


Weitere Transfers


Geburtstage
24 Jahre

Raphael Grünholz
V
32 Jahre

Christopher Schimming
V
23 Jahre

Kevin Kunz
S
Weitere Geburtstage