Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 08.01.2016, 22:28

35. Spieltag: München erweitert Spitzengruppe

Ingolstadt stellt Anschluss an Platz zehn her

Krefelds Herberts Vasiljevs gegen Münchens Yannic Seidenberg.
Krefelds Herberts Vasiljevs gegen Münchens Yannic Seidenberg. Foto: GEPA Pictures
Am 35. Spieltag ist aus dem Spitzen-Trio der DEL ein Quartett geworden. Der EHC München hat sich dem Trio durch ein 6:2 gegen Schlusslicht Krefeld angeschlossen. Sowohl die Eisbären Berlin in Nürnberg, als auch die Iserlohn Roosters in Mannheim holten nur einen Zähler, die Düsseldorfer EG ging in Hamburg komplett leer aus. Der ERC Ingolstadt konnte den Anschluss an Platz zehn durch einen Sieg in Köln herstellen, die Augsburger Panther verschafften sich durch einen Sieg gegen Wolfsburg etwas Luft nach unten. Auch die Straubing Tigers sind nach einem Sieg in Schwenningen weiter im Rennen um die KO-Runde.

Die Eisbären Berlin bleiben trotz einer 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen bei den Thomas Sabo Ice Tigers Tabellenführer der DEL. Nach Überzahltoren von Leonhard Pföderl (24.) und Patrick Reimer (33.) lagen die Ice Tigers vor 6.288 Zuschauern bereits mit 2:0 in Führung, André Rankel (33.) und Maek Olver (60.) glichen für das Team aus der Bundeshauptstadt aus. Den entscheidenden Penalty verwandelte Daniel Heatley.

Eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung kassierten die Iserlohn Roosters bei Titelverteidiger Adler Mannheim, konnten sich aber dennoch auf den zweiten Tagellenplatz verbessern. Vor 13.600 Zuschauern brachte Nicholas Petersen die Roosters in der 40. Minute in Führung, Brent Raedeke glich in der 43. Minute aus. In der Verlängerung kassierten die Roosters einen Penalty wegen Verschieben des Tores, diesen verwandelte Kai Hospelt in der 64. Minute zum Sieg der Adler.

Auf den vierten Rang ist die Düsseldorfer EG nach einer 3:4-Niederlage bei den Hamburg Freezers zurückgefallen. Zunächst schossen Marcel Müller (4.), Michael Davies (22.) und Garrett Festerling (31.) die Gastgeber mit 3:0 in Führung. Durch Eduard Lewandowski (40.), Ken-André Olimb (41.) und Alexander Preibisch (47.) glichen die Rheinländer zum 3:3 aus, ehe Morten Madsen vor 10.114 Zuschauern in der 51. Minute das Siegtor der Freezers erzielte.

An der DEG vorbeigezogen ist der EHC Red Bull München nach einem 6:2-Sieg gegen die Krefeld Pinguine. Ein Doppelschlag innerhalb von 39 Sekunden brachte die Bayern durch Daniel Sparre und Jerome Samson in der fünften Minute mit 2:0 in Führung. Die Pinguine kamen durch einen Doppelpack von Kyle Sonnenburg (19. und 28.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe die Gastgeber binnen sieben Minuten den Sack zu machten. Daryl Boyle (31.), Jason Jaffray (36.), Mads Christensen (37.) und Ulrich Maurer (38.) trafen zum 6:2-Endstand.

Der ERC Ingolstadt hat den Anschluss an Platz zehn durch ein 4:3 bei den Kölner Haien hergestellt und liegt nur noch einen Zähler zurück. Nach der Führung der Gastgeber durch Philip Gogulla (14.) drehten Brian Salcido (19.) und Tomas Kubalik (24.) die Partie. Moritz Müller war in der 35. Minute zum 2:2 zur Stelle, nur 42 Sekunden später brachte Alexander Barta die Gäste erneut in Führung. Im Schlussdrittel konnte Patrick Hager vor 9.692 Zuschauern in der 48. Minute erneut ausgleichen, Thomas Greilinger traf in der 55. Minute zum Sieg der Panther.

Die Augsburger Panther haben sich vor 4.585 Zuschauern gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 2:1 durchgesetzt. Gerrit Fauser traf bereits in der fünften Spielminute zur Führung der Gäste, Benjamin Hanowski (23.) und Ivan Ciernik (34.) drehten die Partie.

Mit 3:1 haben sich die Straubing Tigers vor4.961 Zuschauern bei den Schwenninger Wild Wings durchgesetzt und liegen nur noch sieben Zähler hinter Platz zehn. Mike Hedden in Unterzahl (12.), Ryan Bayda (31.) und Steven Zalewski (39.) brachten die Tigers zunächst mit 3:0 in Führung, Andree Hult gelang in der 52. Minute der Ehrentreffer der Wildschwäne.
Kommentar schreiben
Gast
12.08.2022 10:44 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (3)
09.01.2016, 16:49 Uhr
AEV-Mama (Gast)
Ein hart umkämpfter Sieg gegen starke Wolfsburger. Aber die spielen immer wieder am Rande des Zulässigen, hätten durchaus gestern mehr Strafen verdient gehabt. Die Schiedsrichterleistung war zwei Drittel in Ordnung, dannach hat man Wolfsburg fast gewähren lassen, ohne zu pfeifen. Und Gross gehört sc...
Weiterlesen Bewerten:3 

09.01.2016, 12:51 Uhr
Eishockey (Gast)
Ist Sundblad (Köln) morgen noch Trainer in Iserlohn? Jemand was gehört?
Bewerten:2 

09.01.2016, 00:26 Uhr
wild wing gast (Gast)
es wird langsam aber sicher immer deutlicher,daß die mission und die träume/wünsche von helmut de raaf gescheitert sind. die wild wings sind nicht weiter wie in der letzten saison,weit vor ende der regulären runde steht schon wieder fest,daß die saison frühzeitig zuende ist. natürlich ist es ärg...
Weiterlesen Bewerten:9 


DEL 01.07.2022, 09:43

Auftaktspiel zwischen Köln und München

Haie bestreiten drei Freiluftspiele

Für Haie-Coach Uwe Krupp warten in der kommenden Saison mehrere Höhepunkte.
Für Haie-Coach Uwe Krupp warten in der kommenden Saison mehrere Höhepunkte.
Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) startet am Donnerstag, 15. September mit dem Spiel Kölner Haie gegen EHC Red Bull München in die neue Saison. Aufsteiger Frankfurt ist zu Gast in Wolfsburg.
DEL 28.06.2022, 13:01

DEL startet wieder mit 15 Clubs

Löwen Frankfurt als Aufsteiger dabei

Gernot Trikpcke.
Gernot Trikpcke. Foto: City-Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) spielt auch in der kommenden Saison 2022/23 mit 15 Clubs. Aufsteiger Frankfurt nimmt den Platz von Absteiger Krefeld ein. Die Saison startet am 15. September, der Spielplan wird am 1. Juli veröffentlicht.
DEL 26.05.2022, 12:27

Clubs reichen DEL-Unterlagen fristgerecht ein


Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht.
Ergebnisse: Spiele heute

Vorbereitung 19:30

Testspiele (3)



Vorbereitung 20:00

Turnier in Neumarkt (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
DEL2 16.09.2022, 19.30

Selb
-:-
Crimmitschau

Wer gewinnt?

 
 

 18 %
 
 
82 % 

Spiel anzeigen


 18 %
 
 
82 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
Schwenninger Wild Wings

Andrew Calof spiel... (1)
Selber Wölfe

Lanny Gare wird Co... (2)
Nürnberg Ice Tigers

Luke Green wieder ... (1)
Weitere Kommentare

News

DEL






Anzeige

Transfers

Selb

Ryker Killins
V


Weißwasser

Jens Baxmann
V


Nürnberg

Hayden Shaw
V


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
Vorbereitung 12.08.2022, 20:00



Regensburg
-:-
Sokolov

Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Reto Schüpping
S
25 Jahre

Patrik-Oliver Rypar
S
20 Jahre

Noam Sherf
S
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige