Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
DEL 22.01.2010, 22:16

43. Spieltag: Adler stoppen Niederlagenserie

Wolfsburg siegt in Straubing - Elf Tore in Frankfurt

Am 43. Spieltag haben die Adler Mannheim ihre Niederlagenserie mit einem 6:2 (1:0 2:1 3:1) gegen die Iserlohn Roosters stoppen können. Die Negativserie der Sauerländer geht dagegen weiter. Den letzten Sieg feierten die Roosters Anfang des Jahres gegen die Adler. Michael Hackert (4.), Yannick Seidenberg (28.), Mario Scalzo (35.), Justin Papineau (42./51.) und Ahren Spylo trafen für Mannheim. Die beiden Tore für Iserlohn erzielte Michael Wolf (36./60.).

 

Den einzigen Auswärtssieg am Freitag feierten die Grizzly Adams Wolfsburg beim 5:3 (2:3 2:0 1:0) in Straubing. Den Niedersachsen glückte ein Start nach Maß. Kai Hospelt traf bereits nach 26 Sekunden. Mit zwei Powerplaytoren von William Trew (7./14.) und einem weiteren Treffer von Ryan Ramsay drehten die Tigers zunächst die Partie. Im Mitteldrittel glichen die Gäste durch Ken Magowan (32.) und Jason Ulmer (39.) wieder aus. Mike Green (54.) entschied das Spiel mit seinem Tor in der Schlussphase.

 

Spitzenreiter Berlin kam gegen die Kassel Huskies zu einem ungefährdeten 4:2 (2:0 2:0 0:2). Constantin Braun (7.), Richie Regehr (16.), Andy Roach (21.) und Florian Busch sorgten mit ihren Toren bis zur zweiten Pause für eine komfortable 4:0-Führung. Kassel konnte im Schlussabschnitt durch Pierre-Luc Sleigher (49.) und Derek Damon (58.) durch zwei Powerplaytore noch verkürzen.

 

Augsburg setzte sich mit 4:1 (2:0 1:0 1:1) gegen die Kölner Haie durch. Matt Ryan (2.), Tyler Beechey (15./36.) und Brett Engelhardt (57.) in Unterzahl waren für die Panther erfolgreich. Für Köln markierte Marcel Müller im Powerplay den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (55.).

 

Die meisten Tore und die längste Begegnung bekamen die Zuschauer in Frankfurt zu sehen. Erst nach Verlängerung gewannen die Lions mit 6:5 (3:1 0:2 2:0) gegen die Ice Tigers aus Nürnberg. Nach dem frühen Führungstor der Franken durch Jesse Schultz (3.) waren die Löwen am Zug. Jamie Wright (7.), Simon Danner (16.) und Eric Schneider (17.) brachten Frankfurt wieder in Front. Nürnberg antwortete mit vier Toren durch Paul Albers (31.), Andre Savage (33.), Brad Leeb (41.) und Savage (54.) und lag bis sieben Minuten vor dem Spielende selbst wieder in Führung. Jamie Wright (55./59.) rettete seine Lions in die Verlängerung, in der Michel Periard (61.) im Powerplay den Siegtreffer erzielte.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
23.07.2024 16:10 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



DEL 05.07.2024, 13:47

DEL veröffentlicht Spielplan für Saison 2024/2025

Augsburg und Ingolstadt eröffnen neue Spielzeit

Augsburg und Ingolstadt eröffnen die neue Saison.
Augsburg und Ingolstadt eröffnen die neue Saison. Foto: City Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die neue Saison 2024/2025 veröffentlicht. Am 19. September 2024 eröffnen Augsburg und Ingolstadt die neue Spielzeit.
DEL 01.07.2024, 12:26

Alle 14 Clubs erhalten DEL-Lizenz

Saisonstart am 19. September 2024

Gernot Tripcke.
Gernot Tripcke. Foto: City Press.
Vorschau Die Deutsche Eishockey Liga startet am 19. September 2024 mit unveränderter Besetzung in ihre 31. Saison. Der Spielplan wird am kommenden Freitag veröffentlicht.
DEL 27.06.2024, 21:31

Wolfsburg und München spielen in Prag

Partie im Rahmen der Winter Hockey Games

Vorschau Die Grizzlys Wolfsburg und der EHC Red Bull München treffen am 6. Dezember 2024 in Prag im Rahmen der Winter Hockey Games aufeinander.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 13.09.2024, 20.00

Weiden
-:-
Kaufbeuren

Wer gewinnt?

 
 

 25 %
 
 
75 % 

Spiel anzeigen


 25 %
 
 
75 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Marco Pfleger wech... (1)
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Stuttgart

Sofiene Bräuner
S


Hannover

Jordan Knackstedt
S


Mannheim

Noel Saffran
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Geburtstage
38 Jahre

Sebastian Vogl
T
34 Jahre

Marco Nowak
V
20 Jahre

Simon Wolf
T
Weitere Geburtstage

Anzeige

Anzeige