Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

DEL 11.03.2018, 09:00

6. Eishockey Gala in Straubing

DEL ehrt Spieler und Trainer

Ehrung für die Olympia-Helden bei der Eishockey Gala in Straubing.
Ehrung für die Olympia-Helden bei der Eishockey Gala in Straubing. Foto: City-Press.


Am Samstagabend fand in Straubing die 6. Eishockey Gala statt. Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ehrte Spieler und Trainer des Jahres. Die Olympia-Helden von Pyeongchang trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Straubing ein.

„Das ist ein ganz besonderer Moment für das deutsche Eishockey“, sagte DEL-Aufsichtsratschef Jürgen Arnold, der „noch ganz unter dem Eindruck der Wahnsinns-Leistung unserer Jungs in Südkorea“ stand. DEB-Präsident Franz Reindl, der 1976 zum deutschen Team gehörte, das in Innsbruck Bronze holte: „Man kann diese Leistung nicht hoch genug einschätzen, einfach überragend. Ich bin so stolz auf unsere Silbermedaillengewinner.  Das war eine großartige Initialzündung für unseren Sport.“

Keith Aucoin vom EHC Red Bull München wurde als Spieler und Stürmer des Jahres ausgezeichnet. Keith Aucoin sammelte in dieser Saison 64 Scorerpunkte, 53 davon durch Assists, und führt das DEL-Ranking deutlich an. „Das war schon immer mein Spiel. Meine Eltern haben immer gesagt, ich solle nicht eigensinnig sein und zuerst den Pass suchen, bevor ich schieße. Ich habe ihnen viel zu verdanken. Die Wahl zum Spieler des Jahres ist natürlich eine große Ehre für mich“, so der mit 39 Jahren älteste Spieler im Kader der Red Bulls.

Verteidiger des Jahres ist Münchens Yannic Seidenberg. Der 34-Jährige verbuchte in 50 Liga-Spielen acht Tore und 26 Vorlagen.

Dustin Strahlmeier von den Schwenninger Wild Wings ist Torhüter des Jahres. Der Keeper der Schwenninger Wild Wings war der sichere Rückhalt seines Teams und einer der Gründe für den Einzug der Wild Wings in die DEL-Playoffs erstmals nach 22 Jahren. In 43 Spielen feierte er 21 Siege, bei einem Gegentorschnitt von 2,34 und einer Fangquote von 92,74 Prozent. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung und nehme den Award stellvertretend für mein Team an, denn ohne die Mannschaft wäre ich gar nicht in der Lage, so gut zu spielen", sagte Strahlmeier.

Als bester Trainer wurde Bremerhavens Thomas Popiesch gewählt. Der Chefcoach der Fischtown Pinguins Bremerhaven führte die Nordsee-Städter zum zweiten Mal in Folge in die DEL-Playoffs. „Die Auszeichnung ist eine große Ehre für mich, den Club und die Stadt Bremerhaven. Ich bin sehr stolz darauf“, sagte Popiesch.

Rookie des Jahres ist Phil Hungerecker von den Adler Mannheim. „Das ist eine tolle Auszeichnung und eine ganz besondere Ehre für mich. Vor allem, wenn ich daran denke, dass ich vor zwei Jahren noch in der Oberliga Nord gespielt habe. Mein besonderer Dank gilt dabei meinen Mitspielern, ohne die ich diese Auszeichnung nicht erhalten hätte“, sagte Hungerecker.

Über 10.000 Euro konnten sich erneut die Schwenninger Wild Wings als Sieger der „Robert-Müller-Fair-Play-Trophy“ freuen. Das Geld kommt der Schwenninger Nachwuchs-Arbeit zu Gute.

Robert Hock und Tobias Abstreiter wurden in die Hall of Fame aufgenommen. Abstreiter (47) bestritt 48 Länderspiele und 603 Begegnungen in der DEL, Hock erzielte in 826 DEL-Spielen 234 Tore.

Den Titel "Bester Spieler der DEL2" erhielt Andreas Driendl vom SC Riessersee.

Die Geehrten im Überblick:
DEL-Hauptrundensieger 2017/18: EHC Red Bull München
„Robert-Müller-Fairplay-Trophy“: Schwenninger Wild Wings„Spieler des Jahres“: Keith Aucoin (EHC Red Bull München)
„Stürmer des Jahres“: Keith Aucoin (EHC Red Bull München)
„Verteidiger des Jahres“: Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München)
„Torhüter des Jahres“: Dustin Strahlmeier (Schwenninger Wild Wings)
„Rookie des Jahres“: Phil Hungerecker (Adler Mannheim)
„Trainer des Jahres“: Thomas Popiesch (Fischtown Pinguins)
„DEL2-Spieler des Jahres“: Andreas Driendl (SC Riessersee)
“Hall of Fame”: Robert Hock, Tobias Abstreiter

Kommentar schreiben

19.09.2018 09:59 Uhr


Anmelden oder als Gast schreiben


Kommentare (3)
Gross (Gast)
11.03.2018, 17:09 Uhr
wurde wahrscheinlich wegen seiner Kritik an der DEL nicht berücksichtigt. Das soll die Arbeit in Bremerhaven jetzt keinesfalls schmälern, dir Auszeichnung halte ich allemal für gerechtfertigt.
Bewerten:11 

Brhv
11.03.2018, 15:35 Uhr
@Salat, da hast Du wohl schon recht, mit einem kleinen Unterschied der eine Trainer kann aus dem vollen schöpfen, der andere hat eine sehr kleine Geldbörse. Dieser Unterschied ist wohl doch sehr gross, womit dann bei den Leistungen der Mannschaften Bremerhaven mit dem Salär sehr viel mehr geleis...
▸ Weiterlesen Bewerten:11 

salat
11.03.2018, 14:06 Uhr
Nichts gegen Popiesch, er leistet super Arbeit für Bremerhaven, aber was Pavel Gross die letzten Jahre für Wolfsburg geleistet hat und auch mit welcher Konstanz dürfte auch mal ausgezeichnet werden.
Bewerten:10 


DEL 16.09.2018, 23:07

2. Spieltag: DEG gewinnt West-Duell

München übernimmt die Tabellenführung - Nürnberg schlägt Berlin


Iserlohns Justin Florek vor dem Düsseldorfer Tor. Foto: Mathias M. Lehmann.


Aktualisiert Die Düsseldorfer EG hat das Auftaktspiel am 2. Spieltag in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit 5:1 gegen die Iserlohn Roosters gewonnen. Die Sauerländer mussten die Tabellenführung am Sonntag wieder abgeben. Neuer Spitzenreiter ist Titelverteidiger München nach einem 3:1-Sieg über Straubing. Nürnberg setzte sich gegen Berlin mit 4:3 durch. Wolfsburg feierte den ersten Sieg gegen Schwenningen.

 Weiterlesen...

DEL 14.09.2018, 22:14

1. Spieltag: München gewinnt Final-Neuauflage in Berlin

Iserlohn erster Spitzenreiter - Vier Entscheidungen in Verlängerung


Münchens Patrick Hager gegen Berlins Daniel Richmond. Foto: City Press.


Der EHC Red Bull München hat die Neuauflage des Vorjahresfinals bei den Eisbären Berlin mit 4:2 für sich entschieden. Ebenfalls mit 4:2 setzten sich die Straubing Tigers im Derby gegen den ERC Ingolstadt durch, erster Spitzenreiter sind die Iserlohn Roosters nach einem 5:2 gegen die Grizzlys Wolfsburg. Alle weiteren Partien wurden in der Verlängerung entschieden.

 Weiterlesen...

▸ Kommentare (3)

DEL 12.09.2018, 14:35

Vertrag zur Aufstiegsregelung unterschrieben

Einführung in Saison 2020-2021


Dr. Peter Merten, Aufsichtsratsvorsitzender der ESBG, DEL2-Geschäftsführer Rene Rudorisch, DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Foto: Patrick Jonza.


Pünktlich vor dem Start in die neue Saison wurde der Vertrag zwischen derDEL und der DEL2 zur Einführung von Auf- und Abstieg unterzeichnet. Die Geschäftsführer der DEL, Gernot Tripcke, und der DEL2, Rene Rudorisch, haben die Unterlagen vor Ort unterschrieben. In der Saison 2020/21 kann, nach Erfüllung der Lizenzauflagen, wieder ein Club aus der DEL2 aufsteigen.

 Weiterlesen...

▸ Kommentare (3)

Ergebnisse: Spiele heute

Vorbereitung 19:00 Uhr


Testspiele


(2)



▸ Alle Ligen anzeigen


Tippspiel: Wer gewinnt?


Kölner Haie -
Grizzlys Wolfsburg






Fan-Trend anzeigen




68 %
 
 
32 %



Bietigheim Steelers -
ESV Kaufbeuren






Fan-Trend anzeigen




82 %
 
 
18 %



EC Harzer Falken -
Hannover Scorpions






Fan-Trend anzeigen




21 %
 
 
79 %



New York Islanders -
Carolina Hurricanes






Fan-Trend anzeigen




78 %
 
 
22 %

▸ Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
DEL2

2. Spieltag: Vier ... (2)





DEL2

1. Spieltag: Kante... (1)





Vorbereitung

Derbysieg für Scor... (1)





▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Eisbären Regensburg

Raphael Fössinger
T


Augsburger Panther

Colin Lausch
T


Augsburger Panther

Moritz Borst
T


▸ Weitere Transfers


TV-Tipp: EBEL 21.09.2018, 19:15


Graz 99ers -
EC VSV




▸ Weitere TV-Termine


Geburtstage
26 Jahre

Emilio Romig
S


20 Jahre

Nolan Patrick
S


28 Jahre

Maximilian Forster
S


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de