Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Düsseldorfer EG 15.10.2005, 01:49

DEG schafft kurz vor Schluss den Ausgleich

Daniel Corso sichert Frankfurt den Zusatzpunkt

Die DEG Metro Stars unterlagen am Freitag-Abend in einer spannenden DEL-Partie vor 6249 Zuschauern mit 3:4 n.P. gegen die Frankfurt Lions. Ein zweifelhaftes Tor der Frankfurter zum 2:2-Ausgleich war ausschlaggebend.

Die Gäste gingen bereits nach 44 Sekunden durch David Gosselin in Führung. In einem hart umkämpften ersten Drittel erzielte Chris Schmidt den erlösenden Ausgleich im Powerplay für die DEG(12.). Die Metro Stars steigerten sich im Verlauf des Spiels und kamen Anfang des zweiten Spielabschnittes durch Daniel Kreutzer erstmals in Führung (22.). Doch kurz danach konnte erneut Gosselin durch einen zweifelhaften Treffer ausgleichen (26.). Schiedsrichter Willi Schimm hatte nach Einsicht der Videoaufnahme keine Entscheidung treffen können, da das Aufnahmeband abgelaufen gewesen sein soll. Durch Absprache mit den Linienrichtern gab der unsicher wirkende Unparteiische das Tor. Kurze Zeit später hatten die Lions eine 5 gegen 3-Überzahl, doch eine Minute und 36 Sekunden reichten nicht aus, um eine ernsthafte Torchance herauszuspielen. Daraufhin musste Ian Gordon sein Können unter Beweis stellen. Düsseldorf entwickelte Druck, konnte allerdings eine Vielzahl an Torchancen nicht nutzen. Auch im dritten Spielabschnitt waren die Mainstädter unterlegen, bekamen die Spielscheibe nicht aus dem eigenen Drittel. Ein überraschender Konter über Corso, der das Lattenkreuz traf, führte fast zum erneuten Rückstand der DEG (45.). In Überzahl nutze dann DEL-Topscorer Pat Lebeau eiskalt eine der wenigen Frankfurter Chancen eiskalt. Chris Schmidt saß auf der Strafbank, als der Ausnahmestürmer einen Pass von Kapitän Jason Young zum 3:2 nutzte. Kurz vor Schluss kam es dann zum glücklichen, aber verdienten Ausgleich der Rot-Gelben in der 59. Spielminute: Tore Vikingstad verwandelte ein souveränes Zuspiel von Klaus Kathan zum 3:3 in Überzahl. Im anschließenden Penaltyschießen konnte einzig Corso treffen, sodass die Truppe von Rich Chernomaz den Zusatzpunkt nach Hause fuhr.

Der Frankfurter Coach zeigte sich nach dem Match zufrieden: "Die Hauptsache ist, dass wir zwei Punkte eingefahren haben. Düsseldorf war nicht abgezockt genug." DEG-Trainer Don Jackson versprach seinen Fans drei Punkte am kommenden Sonntag in Hannover.
Kommentar schreiben
Gast
29.06.2022 03:45 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Düsseldorfer EG 17.06.2022, 15:33

DEG verpflichtet Stephen Harper

Jerry D´Amigo und Paul Bittner verlassen Düsseldorf

Jerry D´Amigo verlässt die DEG.
Jerry D´Amigo verlässt die DEG.
Foto: City-Press.
Transfer Stephen Harper wechselt zunächst bis 2023 zu den Rot-Gelben. Der Kanadier spielte zuletzt für die Tucson Roadrunners in der AHL und wagt nun erstmals in seiner Karriere den Sprung nach Europa.
Düsseldorfer EG 10.06.2022, 13:28

DEG verlängert mit Joonas Järvinen

Niklas Postel verlässt Düsseldorf

Joonas Järvinen.
Joonas Järvinen.
Foto: City-Press.

Düsseldorf hat den Vertrag mit Joonas Järvinen bis 2023 verlängert. Der Finne wechselte zur vergangenen Spielzeit an den Rhein. In 51 Einsätzen erzielte Järvinen zwei Tore und gab fünf Vorlagen.

Düsseldorfer EG 03.06.2022, 07:31

Philip Gogulla kehrt zurück zur DEG

Vertrag bis 2025

Philip Gogulla.
Philip Gogulla.
Foto: City-Press.
Transfer Philip Gogulla kehrt nach drei Jahren zur Düsseldorfer EG zurück. Der 34-jährige Stürmer erhält einen Vertrag bis 2025.
Anzeige
Anzeige

Forum: Kommentare
Blue Devils Weiden

Kurt Davis wechsel... (1)
NHL

Colorado gewinnt d... (4)
NHL

Drei Matchpucks fü... (3)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Erfurt

Alexandre Ranger
S


Bremerhaven

Nino Kinder
S


Bremerhaven

Tim Lutz
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Korbinian Schütz
V
17 Jahre

Moritz Weißenhorn
V
33 Jahre

Drew LeBlanc
S
Weitere Geburtstage