Anmelden    Registrieren

DEL 21.08.2019, 11:43

DEL und DEL2 passen Regeln an

Spielablauf beschleunigen und Sicherheit erhöhen

Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, wird die Clubs zu den Änderungen schulen.
Lars Brüggemann, Leiter des DEL-Schiedsrichterwesens, wird die Clubs zu den Änderungen schulen.
Foto: EISHOCKEY.INFO.
Die beiden deutschen Profiligen DEL und DEL2 haben zur kommenden Saison einige Regeln angepasst, die dazu führen sollen den Spielablauf zu beschleunigen und die Sicherheit der Spieler zu erhöhen.

1. Verlorener Stock

Bisher durfte ein verlorengegangener Schläger dem stocklosen Spieler von einem Mitspieler nur in einer Hand-zu-Hand-Aktion überbracht werden. Das Zuschieben des Stocks war nicht gestattet und wurde mit einer Zwei-Minuten Strafe-geahndet. Ab sofort darf der Stock dem Mitspieler wieder flach auf dem Eis zugeschoben werden. Weiterhin gilt jedoch, dass dies nicht in Richtung des Pucks ausgeführt werden und das gegnerische Team nicht behindert werden darf.

2. Anspiel

Bei einem Verstoß gegen die Anspielregeln wurde bisher der Center des sich verfehlenden Teams vom Anspiel weggeschickt. Ab sofort wird gegen das sich verfehlende Team durch den Linienrichter verwarnt und derselbe Center wiederholt das Anspiel. Sollte bei demselben Anspiel ein erneuter Regelverstoß begangen werden, wird wie gehabt eine Strafe durch den Schiedsrichter ausgesprochen.

3. Auszeit nach Icing

Mit der Saison 2019/20 ist es einem Team, welches ein Icing (unerlaubter Weitschuss) verursacht, nicht mehr gestattet, in der folgenden Unterbrechung eine Auszeit zu nehmen.
4. Prozedere bei zehnminütigen Disziplinarstrafen
Sollte eine zehnminütige Disziplinarstrafe ausgesprochen werden und der Spieler aufgrund der Spielzeit im laufenden Drittel nicht mehr von der Strafbank zurückkehren können, wird der betreffende Spieler in die Kabine geschickt. Mit Beginn des folgenden Spielabschnitts nimmt der Spieler auf der Strafbank Platz und kehrt mit Ablauf der Strafe in das Spiel zurück.

5. Bestrafte, aber verletzte Spieler

Sollte ein Spieler, gegen den eine Strafe ausgesprochen wurde, diese aufgrund einer Verletzung nicht antreten können, muss kein Ersatzmann bestimmt werden, der die Strafe verbüßt solange die Strafe nicht in die Uhr kommt. Es liegt in der Verantwortung des Teams, dass der betreffende Spieler erst im ersten Unterbruch nach Ablauf der Strafe wieder eingewechselt wird. Dies gilt auch, wenn ein Spieler aufgrund einer Verletzung seine Disziplinarstrafe nicht antreten kann.

6. Verlust des Helmes auf dem Eis

Bisher musste ein Spieler, der im Laufe des Spiels seinen Helm verlor, sofort zur Spielerbank und durfte seinen Helm nicht wieder aufsetzen. Im Sinne der Sicherheit darf der Spieler ab der Saison 2019/20 seinen Helm wieder einsammeln und aufsetzen. Dennoch muss sich der Spieler wie gehabt sofort zur Bank begeben und darf in keiner Weise am Spiel teilnehmen. Als Teilnahme am Spiel gilt:
  • den Puck spielen oder lenken
  • Kontakt mit dem puckführenden Gegenspieler herstellen
  • den Laufweg des puckführenden Gegenspielers zustellen/einschränken
  • die Gasse für einen etwaigen Pass zustellen/einschränken
  • den Laufweg eines nicht puckführenden Gegenspieler zustellen/einschränken

Sollte der Kontakt mit einem Puck oder Gegenspieler zufällig geschehen, gilt dies nicht als Teilnahme am Spiel.
Kommentar schreiben
Gast
27.01.2020 16:18 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


DEL 27.01.2020, 07:08

41. Spieltag: Köln verliert auch in Mannheim - Grizzlys schlagen München

Eisbären besiegen Schlusslicht - Straubing unterliegt in Augsburg

Mirko Sacher von den Schwenninger Wild Wings und Leo Pföderl von den Eisbären Berlin.
Mirko Sacher von den Schwenninger Wild Wings und Leo Pföderl von den Eisbären Berlin. Foto: City Press.
Aktualisiert Am 41. Spieltag hat sich Mannheim gegen Köln mit 4:3 durchgesetzt. Verfolger Straubing unterlag in Augsburg mit 2:4, Berlin verkürzte durch ein 2:1 gegen Schwenningen auf sieben Punkte auf die Tigers. Düsseldorf kam zu einem 5:1 gegen Iserlohn, wie auch Wolfsburg gegen München. Nürnberg setzte sich im Derby gegen Ingolstadt mit 4:1 durch. Bremerhaven schlug Krefeld ebenfalls mit 4:1.
Weiterlesen
DEL 24.01.2020, 22:46

40. Spieltag: Verfolger gewinnen Topspiele am Freitag

Wolfsburg trifft in letzter Sekunde am Seilersee - Krefeld schlägt Ingolstadt

Spielszene Krefeld gegen Ingolstadt.
Spielszene Krefeld gegen Ingolstadt. Foto: Sylvia Heimes.
Am Freitag haben die Verfolger aus Berlin und Straubing die Topspiele gegen Spitzenreiter München und Titelverteidiger Mannheim gewonnen. Wolfsburg feierte am Seilersee einen Sieg in letzer Sekunde. Krefeld sammelte drei Punkte gegen Ingolstadt. Bremerhaven gewann bei Schlusslicht Schwennigen und Augsburg besiegte Düsseldorf.
Weiterlesen
DEL 23.01.2020, 21:50

40. Spieltag: Kölner Haie setzen Niederlagenserie gegen Nürnberg fort

Ice Tigers punkten in der Lanxess-Arena

Nürnbergs Daniel Fischbuch gegen Kölns Frederik Tiffels.
Nürnbergs Daniel Fischbuch gegen Kölns Frederik Tiffels. Foto: Imago.
Die Kölner Haie bleiben auch im neunten Spiel in Folge sieglos. Gegen die Ice Tigers aus Nürnberg verlor der KEC vor 10.128 Zuschauern in der heimischen Lanxess-Arena mit 2:3 (1:0 0:1 1:2). Die Franken verdrängen die Rheinländer vom achten Tabellenplatz.
Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
DEL2 31.01.2020, 20.00
Bayreuth -
Bad Nauheim



Fan-Trend


38 %
 
 
62 %

Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Krefeld Pinguine

48-Stunden Frist v... (6)
Krefeld Pinguine

Gesellschafter arb... (6)
EC Kassel Huskies

Saison-Aus für Ale... (3)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Duisburg

Manuel Neumann
V


Köln

Justin Fontaine
S


Selb

Florian Mnich
T


Weitere Transfers


TV-Tipps von MagentaSport
DEL 28.01.2020, 19:30


Köln -
Nürnberg

Weitere TV-Termine

Geburtstage
23 Jahre

Jonas Wolter
S
21 Jahre

Louis Busch
T
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum