Anmelden

Anzeige
Anzeige
DEL 27.09.2002, 01:16

Erste Tabellenführung für Kassel Huskies in der DEL

Team von Gunnar Leidborg gewinnt gegen Nürnberg Ice Tigers mit 3:0

"Die Fans dürfen feiern, wir werden diesen Abend genießen und uns auf unseren nächsten Arbeitstag konzentrieren" waren die Worte von Huskies-Trainer Gunnar Leidborg zur erstmaligen Tabellenführung in der DEL-Geschichte nach dem 3:0 Erfolg über die Nürnberg Ice Tigers. Mit einer disziplinierten Abwehrarbeit und schnellen Kontern gegen die Anläufe der Gäste konnten die Ausfälle von Alexandre Cherbayev und Örjan Lindmark kompensiert werden. Die Führung nach 40 Minuten war den Nordhessen nicht mehr zu nehmen, und das Spiel wurde so sicher nach Hause gespielt.

Mit Beginn der Partie warnten die Gastgeber auch gleich Ihre Gegenüber wer hier Hausrecht besitzt. Die guten Einzelaktionen von Andrej Teljukin, Sven Valenti (beide 4.) und Tobias Abstreiter (5.) wurden zwar noch nicht bejubelt, doch auch Vitalij Aab (1.) oder Jürgen Rumrich (4.) auf Seiten der Ice Tigers erzielten nicht den Führungstreffer. Die beste Gelegenheit in der Anfangsphase zum 1:0 hatte dabei Doug Derraugh auf Zuspiel von Jeff MacLeod (7.). So wurde in der zehnten Spielminute auch die leichte Überlegenheit der Huskies belohnt. Der Nürnberger Marc Selliger wurde von Zdenek Nedved zum ersten Male bezwungen, als dieser völlig alleine vorm Gehäuse auftauchte, nachdem Tobias Abstreiter und Stépahne Robitaille den schnellen Gegenzug des Angriffes der Gäste herausgearbeitet haben. Den 3251 Zuschauern wurde eine sehr temporeiche Partie geboten, in der sich die angeschlagenen Nürnberger nicht beieindrucken ließen und mit Schüssen von Marc Savard (11.) und Guy Lehoux den Keeper der Huskies prüften.

Im zweiten Drittel war den Gästen von der Noris deutlich anzumerken, wie wichtig Ihnen die Punkte wären. So setzten die Nürnberger die Hausherren mächtig in die Defensive, die jedoch durch gute Abwehrarbeit und schnelle Konter zu Nichte gebracht wurde. Während Christopher Luongo seine Strafe absaß, nutzten die Huskies Ihr Powerplay zum Ausbau Ihrer Führung. Nach Schlagschuss von Shayne Wright, den Marc Selliger noch abwehren konnte, bediente Mikael Wahlberg seinen Mitspieler Doug Derraugh, der zum 2:0 erhöhte (29.). Weitere Anläufe der Gäste den Anschlusstreffer zu erzielen wurden vom gut aufgelegten Torhüter Rich Parent vereitelt. Selbst die besten Möglichkeiten wie von Dave Tomlinson, Christopher Luongo und Marc Savard brachten nicht den Erfolg (34., 35., 36.). Auf Basis der guten Abwehrarbeit setzte die Nordhessen zu schnellen Kontern an. 15 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels nutzen diese auch Ihre Chance und bauten Ihre Führung weiter aus. Nach gewonnenem Zweikampf von Stephan Retzer, war es Mikael Wahlberg der den Pass durch die Abwehrreihen spielte und Andrej Teljukin hatte somit Leichtes das 3:0 zu erzielen. Der Schlussabschnitt wurde durch Konzentration und gutes Defensivspiel auf Seiten der Huskies überstanden. Auch die Versuche von Robert Guillet (53.) und Guy Lehoux (55.) brachten den Gästen keine Verbesserung des Ergebnisses, während Alexander Serikow, Mikael Wahlberg oder Sven Valenti die Möglichkeiten ausließen, weitere Treffer für die Huskies zu erzielen.
Kommentar schreiben
Gast
05.12.2021 15:59 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

DEL 03.12.2021, 22:26

27. Spieltag: München überholt spielfreie Mannheimer

Steelers schlagen Augsburg - Krefeld unterliegt Ingolstadt

Tylor Spink von den Schwenninger Wild Wings und Zach Redmond von Red Bull München.
Tylor Spink von den Schwenninger Wild Wings und Zach Redmond von Red Bull München. Foto: City-Press.
Der EHC Red Bull München hat einen Tag nach der 2:5-Niederlage gegen Mannheim mit einem 4:2-Erfolg gegen die Schwenninger Wild Wings die Tabellenführung zurückerobert und die spielfreien Adler überholt.
DEL 02.12.2021, 22:13

Mannheim gewinnt auch zweiten Vergleich gegen München

Düsseldorf dreht Spiel in Berlin

Yannic Seidenberg von Red Bull München und Nigel Dawes von den Adler Mannheim.
Yannic Seidenberg von Red Bull München und Nigel Dawes von den Adler Mannheim. Foto: City-Press.
Die Adler Mannheim haben auch den zweiten Vergleich innerhalb von einer Woche gegen den EHC Red Bull München gewonnen und nach einem 5:2-Auswärtssieg vom 14. Spieltag wieder die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) übernommen.
DEL 30.11.2021, 22:44

Düsseldorf und München siegen auswärts

Nachholspiele am Dienstag

Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt.
Ben Street von Red Bull München und Emil Quaas vom ERC Ingolstadt. Foto: City-Press.
Am Dienstagabend wurden zwei Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nachgeholt. Die Düsseldorfer EG gewann ein Spiel vom 16. Spieltag mit 4:1 bei den Nürnberg Ice Tigers.
Anzeige
Ergebnisse: Spiele heute

DEL LIVE

28. Spieltag (Konferenz) (6)



DEL2 16:00

20. Spieltag (Konferenz) (7)



OL 16:00

21. Spieltag Nord (Konferenz) (7)



OL 17:00

16. Spieltag Süd (Konferenz) (6)



NHL

Regular Season (9)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
OL 05.12.2021, 18.00
Höchstadt -
Füssen

Wer gewinnt?

 
 

 68 %
 
 
32 % 

Spiel anzeigen


 68 %
 
 
32 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Anzeige

Forum: Kommentare
DEL2

Derbysieg für Bayr... (4)
DEL2

19. Spieltag: Sieg... (1)
Weitere Kommentare


DEL






Transfers

Tilburg

Ian Meierdres
T


Bayreuth

Maximilian Menner
V


Hamm

Joshua Stephens
V


Weitere Transfers


TV-Tipp
DEL 05.12.2021, 17:00


Nürnberg -
Bremerhaven

Weitere TV-Termine

Geburtstage
27 Jahre

Peter Zirnov
V
34 Jahre

Andree Hult
S
19 Jahre

Luis Wittorf
T
Weitere Geburtstage