Anmelden    Registrieren

Frankfurt Lions 02.12.2007, 18:39

Knapp, aber verdient: Löwen siegen über Pinguine

Krefeld mit Null-Punkte-Wochenende

Die Frankfurt Lions konnten am Sonntagnachmittag einen erwartungsgemäßen 3:2-Heimsieg gegen die Krefeld Pinguine feiern. Auch wenn das Ergebnis letztendlich knapp ausfiel, schien es doch, dass die Mannen von Coach Rich Chernomaz jederzeit hätten die Zügel anziehen können. Der KEV hingegen konnte an diesem Wochenende keinen einzigen Zähler einfahren.

Die Gastgeber kamen besser in die Partie, bestimmten das Tempo und machten den Schwarz-Gelben vom Niederrhein das Leben schwer. Das erste Erfolgserlebnis folgte allerdings erst im zweiten Abschnitt, als Sebastian Osterloh (22.) von der blauen Linie abzog und seinen zweiten Saisontreffer erzielte (sein erstes Saisontor gelang ihm übrigens auch gegen Krefeld am 9.September).

Krefeld war meist nur in Überzahl im Angriffsdrittel zu finden. Doch es fehlte der letzte Biss, der letzte Einsatz, das nötige Durchsetzungsvermögen, um gegen gut positionierte Frankfurter zum Erfolg zu kommen. Besser machte es Jay Henderson in der 26. Minute als er zum 2:0 ausbaute. Wie aus dem Nichts gelang Boris Blank (27.) Sekunden später der Anschluss, als er einen Pavlikovsky-Schlagschuss im Powerplay abfälschte. Ilja Vorobjev (35.) hatte jedoch mit seinem wuchtigen Knaller durch die Beine des Krefelder Keepers Reto Pavoni die richtige Antwort parat.

Im Schlussabschnitt konzentrierten sich die Mainstädter überwiegend auf ihre Defensivaufgaben, ließen den Gästen Möglichkeiten ins Offensivspiel zu kommen. Durch Jan Alincs Anschlusstor drei Minuten vor dem Ende keimte nochmals Hoffnung auf Seiten der Seidenstädter auf, es sollte jedoch nicht mehr reichen. Die Hausherren durften sich über einen wichtigen Dreier im Kampf um die oberen Tabellenplätze freuen, während in Krefeld der Schrei nach einer Neuverpflichtung immer lauter wird.
Kommentar schreiben
Gast
04.04.2020 16:36 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Frankfurt Lions 05.07.2010, 15:50

Ende der Frankfurt Lions besiegelt

Kein Gang vors Schiedsgericht geplant

Die Zahlen sind zu erdrückend, das Ende der Frankfurt Lions in der DEL scheint auch praktisch gekommen. Nach dem Entzug der Lizenz durch die Liga in der vergangenen Woche (EISHOCKEY.INFO berichtete) haben die Lions um Club-Boss Siggi Schneider nun Abstand von einer Revision vor dem Schiedsgericht genommen. Und das hat leider seine Gründe.
Weiterlesen Kommentare (5)
Frankfurt Lions 02.07.2010, 10:07

"Keine Halle, kein Interesse, keine Sponsoren"

Lions-Geschäftsführer sucht nach Gründen

Einen Tag nach dem Lizenzentzug durch die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat sich Lions-Geschäftsführer Siggi Schneider gegenüber der Presse geäußert und Kritik an der Stadt Frankfurt geübt. Schneider kritisiert, dass es keine moderne Eishalle in Frankfurt gibt und daher auch keine Großsponsoren geworben werden könnten. Enttäuscht stellt Schneider fest, dass der Club vier Monate alles versucht hat, um Sponsoren zu gewinnen - letztlich aber ohne Erfolg.
Weiterlesen
Frankfurt Lions 29.06.2010, 10:09

Nick Angell verlässt Frankfurt

Wechsel in die russische KHL

Nick Angell verlässt die Frankfurt Lions. Der 30-jährige Verteidiger schließt sich in der kommenden Saison dem russischen KHL-Klub Metallurg Novokuznetsk an.
Weiterlesen
Tippspiel: Wer gewinnt?
Weitere Spiele tippen


Wenn Du am Tippspiel teilnehmen möchtest, bitte vor der Tippabgabe anmelden.

Forum: Kommentare
Löwen Frankfurt

Alexej Dmitriev we... (7)
EC Bad Nauheim

Andreas Pauli blei... (2)
Augsburger Panther

Max Eisenmenger wi... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Bayreuth

Lubor Pokovic
V


Berlin

Nino Kinder
S


Ravensburg

Robbie Czarnik
S


Weitere Transfers


Geburtstage
31 Jahre

Stefan Rott
S
27 Jahre

Steven Deeg
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterKontaktDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum