Anmelden    Registrieren

DEL2 08.03.2020, 15:29

2. Pre-Playoff: Kaufbeuren und Dresden erreichen Viertelfinale

Buron Joker treffen auf Kassel - Eislöwen auf Frankfurt

Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale.
Kaufbeuren bejubelt den Einzug ins Viertelfinale. Foto: SpradeTV.
Den jeweils zweiten Sieg und somit den Einzug ins Viertelfinale der Playoffs haben der ESV Kaufbeuren und die Dresdner Eislöwen erreicht. Kaufbeuren schlug die Bietigheim Steelers mit 3:2 und trifft nun auf die EC Kassel Huskies, Dresden setzte sich gegen den EC Bad Nauheim mit 8:3 durch und erwartet nun die Löwen Frankfurt.

Der ESV Kaufbeuren hat sich dank eines Treffers von Joseph Lewis aus der 60. Spielminute gegen die Bietigheim Steelers mit 3:2 durchgesetzt und die Serie mit 2:0 für sich entschieden. Zuvor gingen die Gastgeber durch Sami Blomqvist und Max Schmidle zweimal in Führung, Mychal Monteith und Brett Breitkreuz konnten für die Steelers vor 2.853 Zuschauern jeweils ausgleichen.

Vor 3.126 Zuschauern setzten sich die Dresdner Eislöwen mit 8:3 gegen den EC Bad Nauheim durch und entschieden die Serie ebenfalls mit 2:0 für sich. Zunächst brachte Zach Hamill die Roten Teufel in Führung, Jordan Knackstedt, Timo Walther, Alexander Dotzler, Thomas Pielmeier und Petr Pohl drehten den Rückstand bis zur 30. Minute zur 5:1-Führung der Sachsen. Durch Jack Combs und Tyler Fiddler konnten die Roten Teufel noch zum 3:5 verkürzen, Petr Pohl, Jordan Knackstedt und Alexander Dotzler sorgten mit ihren jeweils zweiten Treffern für den 8:3-Endstand.
Kommentar schreiben
Gast
27.05.2020 14:38 Uhr


Wenn Du Kommentare schreiben möchtest, bitte vorher anmelden.


Kommentare (7)
09.03.2020, 19:18 Uhr
Hartmann
Eishockey: Richtig mit EC gesehen, wäre sonst der Abstiegskandidat Nummer eins mit Sternchen gewesen. Schlechtes Personalmanagement Ortwein, Baldys und Ex-Trainer. 
Bewerten:5 

09.03.2020, 15:28 Uhr
Eishockey
Glückwunsch an DD und Kaufbeuren.

Nach 52 Spieltagen steht jede Mannschaft dort, was sie sich über 52 Spiele verdient/erarbeitet hat.

Die Schiedsrichter pfeifen über 52 Spiele und P(P)O mal für / gegen eine Mannschaft.

Entschieden wird immer noch auf dem Eis - durch die S...
Weiterlesen Bewerten:5 

09.03.2020, 01:51 Uhr
Niedersedlitzer
War heute nicht in der Eishalle da Dynamo/Aue Derby  war, aber was ich bei Sprade gesehen habe und wenn sich Dresdner Fans auf der Eislöwen FB Seite für die Schiri Leistung Entschuldigen muss es mehr als unterirdisch gewesen sein, zumal es ums weiterkommen geht ging!
Bewerten:5 

08.03.2020, 20:33 Uhr
Hartmann
Handkäs,für mich das vorgezogene Finale mit Ffm-Dresden. Bärenstark diese Dresdner gegen EC, der wirtschaftlich und sportlich vor ganz, ganz, ganz schweren Zeiten steht!!!. Trainer weg, Bires weg (Löwen??) und vier notwendige neue "Fremdenlegionäre". WAr Pech für Sylvester mit Verletzung, nie erholt...
Weiterlesen Bewerten:2 

08.03.2020, 20:17 Uhr
Hockey
Gratuliere  Dresden für das gute Powerplay aber der Rest reicht mit für Frankfurt  ! Nur ein bisschen  lag es auch an den  Schiedsrichter oder warum gibt es kein Kommentar  über der Leistung   der Schiris !!
Bewerten:5 

Weitere 2 Kommentare anzeigen
DEL2 25.05.2020, 11:10

Lizenzprüfungsverfahren gestartet

Drei Bewerber für DEL- Aufstieg

Alle aktuellen 14 Clubs der DEL2 haben ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren für die Saison 2020/2021 bei der Ligagesellschaft eingereicht. Drei Bewerber, die Löwen Frankfurt, die Kassel Huskies und die Bietigheim Steelers gibt es für den möglichen Aufstieg in die DEL.
Weiterlesen Kommentare (4)
DEL2 02.04.2020, 10:56

DEL2 startet Lizenzierungsverfahren

Abgabefrist für die Saison 2010/2021 endet am 24. Mai

Rene Rudorisch.
Rene Rudorisch.
Foto: City Press.
Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hat die Lizenzierungsunterlagen für die Saison 2020/2021 angepasst und an die Clubs versendet. Die Standorte haben bis zum 24. Mai 2020 Zeit ihre Unterlagen ordnungs- und fristgemäß bei der Ligagesellschaft einzureichen.
Weiterlesen
DEL2 06.03.2020, 22:40

1. Pre-Playoff: Zwei Auswärtssiege zum Auftakt

Dresden und Kaufbeuren holen sich den Heimvorteil

Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden)
Daniel Ketter (EC Bad Nauheim) gegen Mario Lamoureux (Dresden) Foto: Andreas Chuc.
Mit zwei Auswärtssiegen ist die DEL2 in die Pre-Playoffs gestartet. Die Dresdner Eislöwen haben sich beim EC Bad Nauheim mit 5:4 durchgesetzt, der ESV Kaufbeuren bei den Bietigheim Steelers mit 4:3.
Weiterlesen Kommentare (3)

Forum: Kommentare
DEL

Alle DEL Clubs rei... (10)
DEL2

Lizenzprüfungsverf... (4)
Starbulls Rosenheim

Dominik Kolb wechs... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Landshut

Jere Laaksonen
S


Halle

Steven Bär
V


Deggendorf

Marius Wiederer
V


Weitere Transfers


Geburtstage
29 Jahre

Florian Thomas
S
25 Jahre

Chase Witala
S
Weitere Geburtstage

teileshop.de

NewsletterDatenschutzNutzungsbedingungenMediadatenImpressum