Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

Löwen Frankfurt 17.03.2018, 11:37

Löwen trennen sich von Paul Gardner

Franz Fritzmeier übernimmt bis Saisonende


Paul Gardner.
Paul Gardner.
Foto: EISHOCKEY.INFO.

Die Löwen Frankfurt haben sich mit sofortiger Wirkung von Coach Paul Gardner getrennt. Nicht nur die sportliche Situation mit zwei Niederlagen gegen die Kassel Huskies im Viertelfinale der Playoffs, auch die Aussagen Gardners gegenüber Bild "Ich glaube nicht, dass ich nächste Saison noch hier bin. Es gab keine Gespräche, also bin ich wohl weg“, gaben den Ausschlag zur vorzeitigen Trennung.

Für die laufenden Playoffs wird Sportdirektor Franz-David Fritzmeier übernehmen, der das Team schon morgen beim dritten Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Kassel Huskies betreuen wird.

Löwen-Geschäftsführer Stefan Krämer: „Nachdem wir nun nach den ersten beiden Playoff-Viertelfinalspielen eine sehr herausfordernde Situation haben, möchten wir mit diesem Impuls nochmal alles versuchen, um den ersten Sieg in der Playoff-Serie gegen Kassel zu landen.“

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Zusammen mit den beiden Löwen-Gesellschaftern Stefan Krämer und Andreas Stracke sind wir nach einem langen, intensiven Dialog nach Spiel 2 am Freitagabend zum gemeinsamen Entschluss gekommen, diesen Schritt jetzt noch zu gehen.“

Kommentar schreiben
Gast
24.04.2019 10:59 Uhr


Bitte anmelden, wenn Du Kommentare schreiben möchtest.


Kommentare (13)
Eishockeyonkel (Gast)
20.03.2018, 19:33 Uhr
Hi NordischBy Nature, dein Name und das Ahoi lassen darauf schließen das du ganz weit oben an der Küste dein zu Hause hast. Gebe dir vollkommen recht, alles sehr unterhaltsam hier und das mit dem Foren-Orakel und getrübter Glaskugel war ein wirklicher guter, dafür Daumen hoch. Auf weitere unterhalt...
▸ Weiterlesen Bewerten:1 

Hartmann
19.03.2018, 17:42 Uhr
Nordische, ich erhebe Vergnügungssteuer für die Unterhaltung. Besser getrübte Glaskugel als sonst irgendeine "Trübung". Hauptsache der Puck rollt. Endlich fühlt man sich n. Silber als Eishockey-Fan wohler und anerkannter. Woher stammst du?
Bewerten:1 

NordischByNature (Gast)
19.03.2018, 11:58 Uhr
Ahoi Eishockeyonkel (Gast), User Hartmann ist das Foren-Orakel mit getrübter Glaskugel, welches gerne auch die Fahne in den Wind hängt. Aussagen mit Fragezeichen, kann man halt so oder so interpretieren. Hinterher hat er aus seiner Sicht immer Recht, weil ihn niemand verstanden hat. Komplett durchsc...
▸ Weiterlesen Bewerten:11 

Eishockeyonkel (Gast)
18.03.2018, 20:55 Uhr
Nichts, aber auch rein gar nichts ist entschieden. Bei allen Spielen steht es 2:1, somit hat jeder noch alle Chancen, auch die Löwen die jetzt gar nicht mehr so arg schwache Chancen haben. Der Herr Gaudet, wenn es denn stimmen sollte das er nach Frankfurt wechselt, muss sich nun mindestens bis Freit...
▸ Weiterlesen Bewerten:2 

Hartmann
18.03.2018, 13:44 Uhr
Eishockeyonkel- hast mit (fast) allem Recht, obwohl Löwen n.0:2 nur noch schwache Chancen haben. Aber mit Gaudet ist wohl perfekt?! Ohne Gewähr. (noch). Wird wohl erst am Dienstag (falls Saisonende) bekanntgegeben.j
Bewerten:1 

▸ Weitere 8 Kommentare anzeigen
Löwen Frankfurt 15.04.2019, 22:33

Marius Erk verlängert bei den Löwen

Eigengewächs bleibt Heimatclub treu


Marius Erk.
Foto: City Press.
Eigengewächs Marius Erk bleibt seinem Heimatclub treu und verlängert seinen Vertrag bei den Löwen Frankfurt. Erk absolvierte alle 52 regulären Saisonspiele und steuerte dabei 6 Punkte (6 Assists) bei. In den Playoffs kam er in neun Einsätzen auf einen Punkt.
▸ Weiterlesen

Löwen Frankfurt 12.04.2019, 14:18

Carter Proft bleibt Löwe

Zweite Saison in Frankfurt


Carter Proft.
Foto: City Press.
Carter Proft hat seinen Vertrag bei den Löwen Frankfurt verlängert. Der Deutsch-Kanadier, der erst zum Ende der Vorbereitung auf die laufende Spielzeit verpflichtet wurde, kam im Dress der Löwen auf 15 Tore und 22 Assists in 52 Hauptrundenspielen. In den laufenden Playoffs stehen bislang drei Tore und neun Assists aus neun Partien zu Buche.
▸ Weiterlesen ▸ Kommentare (2)

Löwen Frankfurt 13.02.2019, 14:42

Dalton Yorke bleibt Löwe

Dritte Saison für Deutsch-Kanadier in Frankfurt


Dalton Yorke.
Foto: City Press.
Dalton Yorke bleibt bei den Löwen Frankfurt. Der 22-Jährige kam im Sommer 2017 von den Tri-City Americans aus der kanadischen Nachwuchsliga WHL zu den Löwen. In zwei Jahren absolvierte der Deutsch-Kanadier 97 reguläre Saisonspiele und 12 Playoff-Partien für die Frankfurter. Dabei kam er auf ein Tor und 12 Assists bei 181 Strafminuten.
▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

DEL 19:30

4. Finale (1)



DEL2 19:30

4. Finale (1)



OL 19:30

2. Finale (1)



NHL

7. Conference Viertelfinale (2)


▸ Alle Ligen anzeigen

Tippspiel: Wer gewinnt?
Adler Mannheim
-
EHC Red Bull München



Fan-Trend anzeigen


76 %
 
 
24 %

Ravensburg Towerstars
-
Löwen Frankfurt



Fan-Trend anzeigen


55 %
 
 
45 %

EV Landshut
-
Tilburg Trappers



Fan-Trend anzeigen


73 %
 
 
27 %

Washington Capitals
-
Carolina Hurricanes



Fan-Trend anzeigen


87 %
 
 
13 %

▸ Weitere Spiele tippen


Forum: Kommentare
NHL

7. Conference Vier... (1)
DEL

3. Finale: Mannhei... (9)
Oberliga

1. Finale: Landshu... (8)
▸ Weitere Kommentare

News: DEL







































Transfers

Iserlohn Roosters

Ryan O'Connor
V


Thomas Sabo Ice Tigers

Dane Fox
S


Bayreuth Tigers

Tomas Schmidt
V


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by MagentaSport:
DEL 24.04.2019, 19:30
EHC Red Bull München
-
Adler Mannheim

▸ Weitere TV-Termine

Geburtstage
34 Jahre

Philippe Dupuis
S
35 Jahre

Frans Nielsen
S
▸ Weitere Geburtstage

teileshop.de