Anmelden

NHL 20.01.2013, 00:24

Auftaktniederlage für den Titelverteidiger

Blues feiern Kantersieg gegen Red Wings

Zunächst hatte es noch Ehrungen für den den Stanley Cup Sieger der letzten Saison gegeben. Die Spieler der Los Angeles Kings bekamen die Ringe überreicht und ein Banner wurde unter das Hallendach des Staples Center gezogen. Dann aber hatten die Fans der Kings nur noch wenig Grund zur Freude. Zum Auftakt der neuen NHL-Saison verlor der Champion mit 2:5 gegen die Chicago Blackhawks.

Im Duell von zwei Stanley-Cup Siegern der letzten drei Jahre lagen die Gäste bereits nach dem ersten Durchgang mit 3:0 in Führung. Patrick Kane (4.) traf im Powerplay, Marian Hossa (13.) und Michael Frolik (15.) legten noch vor der Pause nach. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jonathan Toews (22.) nach nur 76 Sekunden auf 4:0. Die Kings konnten durch Rob Scuderi (39.) und Jordan Nolan (50.) zwischenzeitlich verkürzen, Marian Hossa (50.) setzte den Schlusspunkt zum 5:2 für die Blackhawks.

Bei den Philadelphia Flyers war ein Tor vom neuen Kapitän Claude Giroux (21.) zu wenig, um gegen die Pittsburgh Penguins zu punkten. Im ersten Durchgang nutzten die Pinguine ein Powerplay durch Tyler Kennedy (5.). Kurz darauf erhöhte James Neal (8.) auf 2:0. Als die Flyers in der Schlussphase auf den Ausgleich drückten, musste Giroux auf die Strafbank. Chris Kunitz (60.) sorgte 12 Sekunden vor dem Spielende mit einem Empty-Net Goal für die Entscheidung.

Im kanadischen Duell gewannen die Ottawa Senators mit 4:1 in Winnpeg. Den Jets gelang durch Dustin Byfuglien (7.) zwar der Führungstreffer, danach aber trafen nur noch die Senators. Milan Michalek (17.), Chris Neal (38.), Erik Karlsson (53.) und Kyle Turris (58.) erzielten die Treffer der Sens.

Die St. Louis Blues sind mit einem 6:0-Kantersieg gegen die Detroit Red Wings in die Saison gestartet. Vladimir Tarasenko (7. und 21.) und Chris Stewart (15. und 42.) trafen doppelt für die Blues, T.J. Oshie (37.) und Patrik Berglund (55.) erzielten die weiteren Tore.

Einen 3:1-Sieg feierten die Boston Bruins gegen die New York Rangers. Milan Lucic (15.) und Daniel Paille (29.) schossen die Gastgeber mit 2:0 in Führung, ehe Brad Richards in der 33. Minute verkürzen konnte. Johnny Boychuk erzielte in der 49. Minute den 3:1-Endstand.

Ohne Korbinian Holzer setzten sich die Toronto Maple Leafs bei den Montreal Canadiens mit 2:1-Toren durch. Nazem Kadri (5.) und Tyler Bozak (29.) trafen in Überzahl zur 2:0-Führung der Ahornblätter, Brian Gionta konnte in der 54. Minute nur noch zum 1:2-Endstand verkürzen.

Durch Tore von Travis Zajac (35.) und David Clarkson (49.) setzten sich die New Jersey Devils bei den New York Islanders mit 2:1-Toren durch. Für die Gastgeber konnte Travis Hamonic in der 48. Minute zwischenzeitlich ausgleichen.

Durch drei Tore im Schlussdrittel konnten sich die Tampa Bay Lightning gegen die Washington Capitals mit 6:3-Toren durchsetzen. Martin St. Louis (45.), Cory Conacher (54.) und Eric Brewer (56.) sorgten für die Entscheidung, nachdem die Caps zuvor dreimal einen Rückstand ausgleichen konnten.

In einem 3:7-Debakel endete der erste Auftritt der Vancouver Canucks gegen die Anaheim Ducks. Daniel Winnik brachte die Gäste in der siebten Minute in Führung, Dan Hamhuis (10.) und Daniel Sedin (12.) drehten die Partie zwischenzeitlich für die Kanadier. Sheldon Souray (16.) glich noch im ersten Abschnitt aus, vier Tore im zweiten Drittel entschieden dann die Partie für die Ducks. Daniel Winnik (24.), Corey Perry und Kyle Palmieri (beide 27.) und Teemu Selänne (40.) trafen zur 6:2-Führung der Ducks. Alexander Edler für Vancouver und Teemu Selänne für Anaheim (beide 50.) erzielten die weiteren Tore.

Mit einem 5:1-Sieg gegen die Carolina Hurricanes sind die Florida Panthers in die Saison gestartet. Jonathan Huberdeau mit einem Tor und zwei Vorlagen und Brian Campbell mit zwei Toren waren die entscheidenden Akteure bei den Panthers. Patrick Dwyer erzielte den Ehrentreffer der Canes.

Außerdem setzten sich die Minnesota Wild gegen die Colorado Avalanche mit 4:2-Toren durch, die Dallas Stars schlugen die Phoenix Coyotes mit 4:3-Toren und die Columbus Blue Jackets überraschten mit einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen bei den Nashville Predators.
Kommentar schreiben
Gast
15.06.2021 21:24 Uhr


Bitte melde dich an, wenn Du hier Kommentare schreiben möchtest.
Anmelden

Kommentare (1)
21.01.2013, 16:57 Uhr
besserwisser (Gast)
Stanley-Cup Sieger Jahr Gewinner 2012 Los Angeles Kings 2011 Boston Bruins 2010 Chicago Blackhawks
Bewerten:0 


NHL 15.06.2021, 07:51

Auftaktsieg im Halbfinale für Golden Knights

4:1 gegen Montreal

Die Vegas Golden Knights sind in der Nacht von Montag auf Dienstag mit einem 4:1-Sieg in die Playoff-Halbfinalserie gegen die Montreal Canadiens gestartet.
NHL 14.06.2021, 12:02

Islanders gewinnen erstes Halbfinale

2:1-Sieg bei den Tampa Bay Lightning

Die New York Islanders haben das erste Playoff-Halbfinale in Tampa mit 2:1 gewonnen. Mathew Barzal (33.) und Ryan Pulock (46.) hatten für die Gäste vorgelegt. In der Schlussminute konnte Tampa Bay mit einem sechsten Feldspieler im Powerplay durch Brayden Point (60.) verkürzen.
NHL 11.06.2021, 18:56

Las Vegas komplettiert das Halbfinale

Golden Knights gewinnen sechstes Spiel

Die Vegas Golden Knights komplettieren das Playoff-Halbfinale in der National Hockey League (NHL). Im sechsten Spiel setztenb sich die Ritter mit 6:3 gegen Colorado und Philipp Grubauer durch.
Ergebnisse: Spiele heute

NHL

1. Halbinale (1)


Alle Ligen anzeigen

Tippspiel
NHL 17.06.2021, 03.00
Las Vegas -
Montreal

Wer gewinnt?

 
 

 75 %
 
 
25 % 

Spiel anzeigen


 75 %
 
 
25 % 

Anmelden und Tipp abgeben


Forum: Kommentare
Lausitzer Füchse

Jens Baxmann wird ... (1)
Löwen Frankfurt

Tomas Sykora wechs... (1)
Krefeld Pinguine

Pinguine verpflich... (1)
Weitere Kommentare


DEL





Transfers

Kaufbeuren

Jan Pavlu
V


Weißwasser

Jens Baxmann
V


Tilburg

Brett Bulmer
S


Weitere Transfers


Geburtstage
27 Jahre

Tom Pauker
S
Weitere Geburtstage