Anmelden    Registrieren Newsletter    Kontakt    AGBs    Datenschutz    Media    Impressum

NHL 18.04.2017, 08:45

Dritte Siege für Nashville und Anaheim

Ottawa und Toronto drehen Serien gegen Boston und Washington

Chicagos Ryan Hartmann gegen Nashvilles Torwart Pekka Rinne.
Chicagos Ryan Hartmann gegen Nashvilles Torwart Pekka Rinne. Foto: Imago.


Die Anaheim Ducks und die Nashville Predators stehen vor dem Einzug in die nächste Runde. Jeweils den zweiten Sieg in Folge feierten die Ottawa Senators und die Toronto Maple Leafs. Damit haben die beiden kanadischen Teams die Führung in den Serien gegen Washington und Boston übernommen.

Zum Thema

▸ NHL Playoffs





Die Anaheim Ducks gewannen nach zwei Heimspielen auch das erste Auswärtsspiel in Calgary und liegen in der best-of-seven Conference Viertelfinalserie mit 3:0 in Führung. Dabei sah es zunächst nicht nach einem weiteren Sieg der Kalifornier aus. Calgary nutzte zwei Überzahlsituationen in den Anfangsminuten, um mit 2:0 in Führung zu gehen. Sean Monahan (3.) und Kris Versteg (10.) hatten für die Kanadier getroffen. Anaheim verkürzte noch im ersten Durchgang auf 1:2 durch Nick Ritchie (16.). Nach der Pause legten Michael Stone (25.) und Sam Bennett (29.) für Calgary zum 4:1 nach. Shea Theodore (40.) brachte Anaheim kurz vor der zweiten Pause wieder auf 2:4 heran. Im Schlussdrittel glichen Nate Thompson (52.) und Shea Theordore (56.) zum 4:4 aus. In der Overtime entschied Corey Perry das Spiel nach 90 Sekunden.

Auch den Nashville Predators fehlt nur noch ein weiterer Sieg gegen die Chicago Blackhawks zum Weiterkommen. Die Preds hatten zweimal in Chicago zu Null gewonnen und gewannen ihr erstes Heimspiel mit 3:2 nach Verlängerung. Nach einem torlosen Anfangsdrittel gelang es Chicago Pekka Rinne im Tor der Predators nach über 141 Spielminuten erstmals zu überwinden. -Dennis Rasmussen (22.) traf zum 1:0 für die Blackhawks, die zehn Minuten später durch Patrick Kane (32.) auf 2:0 erhöhen konnten. Durch zwei Tore von Filip Forsberg (45./55.) kamen die Predators zurück. In der 75. Spielminute traf Kevin Fiala zum Sieg für Nashville.

Die Ottawa Senators verspielten gegen Boston eine 3:0-Führung. Mike Hoffmann (8.), Derick Brassard (8.) hatten innerhalb von 25 Sekunden zum 2:0 vorgelegt. Mit seinem zweiten Treffer war Mike Hoffmann (24.) auch für das dritte Tor der Sens im Powerplay zuständig.  Mit einem Doppelschlag kam Boston zurück: Zwischen den beiden Toren von Noel Acciari (27.) und David Backes (27.) lagen nur 42 Sekunden. Im Powerplay traf David Pastrnak (54.) zum 3:3. Im Schlussdurchgang fielen keine weiteren Tore. Erst in der Overtime traf Bobby Ryan (66.) zum Sieg für Ottawa.

Die Toronto Maple Leafs gewannen in Washington mit 4:3 nach Verlängerung. Matchwinner war Tyler Bozak mit seinem Powerplaytor in der 62. Spielminute. In der regulären Spielzeit hatten Nicklas Backstrom (3.), Alexander Ovechkin (5.) und Evgeny Kuznetsov (26.) für Washington und Auston Matthews (15.), Nazem Kadri (36.) und William Nylander (40.) für die Maple Leafs getroffen.

Kommentar schreiben

23.10.2018 12:19 Uhr


Anmelden oder als Gast schreiben


NHL 21.10.2018, 22:54

Colorado gewinnt mit starkem Philipp Grubauer gegen Carolina

Kahun gibt Vorlage bei Blackhawks-Sieg über Columbus - Erste Heimpleite für Edmonton


Philipp Grubauer.
Foto: NHL-Media.
Torhüter Philipp Grubauer kam bei seinem neuem Club Colorado Avalanche zu seinem dritten Einsatz und zeigte beim 3:1-Sieg eine überragende Leistung. Colorado liegt nach acht Spielen auf dem zweiten Rang in der Western Conference.

▸ Weiterlesen

NHL 19.10.2018, 08:44

Leon Draisaitl schießt Oilers bei Heimpremiere gegen Boston zum Sieg

Kahun verliert gegen Schlusslicht Arizona - Auswärtssiege für Grubauer und Greiss


Philipp Grubauer stoppte mit Colorado New Jerseys Siegesserie. Foto: Imago.


Leon Draisaitl hat bei der Heimpremiere der Edmonton Oilers gegen die Boston Bruins den 3:2-Siegtreffer in der Verlängerung erzielt. Dominik Kahun verlor mit Chicago gegen Schlusslicht Arizona mit 1:4. Philipp Grubauer beendete mit Colorado die Siegesserie der New Jersey Devils. Thomas Greiss wurde beim 7:2-Sieg der Islanders in Los Angeles in den Schlussminuten eingewechselt. Tom Kühnhackl stand erneut nicht im Kader.

▸ Weiterlesen

NHL 18.10.2018, 13:11

Islanders verlieren mit Thomas Greiss im Tor bei den Anaheim Ducks

Montreal, Washington und Calgary gewinnen Heimspiele


Islanders-Center Jordan Eberle gegen Anaheims Brandon Montour. Foto: Imago.


Die New York Islanders haben das Auswärtsspiel bei den Anaheim Ducks mit 1:4 verloren. Thomas Greiss wehrte bei seinem dritten Saisonspiel 21 Schüsse ab. Tom Kühhackl stand erneut nicht im Kader der Islanders. Ross Johnston erzielte das einzige Tor der Gäste. Bei den Ducks waren Ryan Kessler (20./29.), Adam Henrique (41.) und Hamptus Lindholm (60.) erfolgreich.

▸ Weiterlesen

Ergebnisse: Spiele heute

NHL


Regular Season


(4)



▸ Alle Ligen anzeigen


Tippspiel: Wer gewinnt?


Grizzlys Wolfsburg
-
Fischtown Pinguins





Fan-Trend anzeigen


51 %
 
 
49 %



Löwen Frankfurt
-
Eispiraten Crimmitschau





Fan-Trend anzeigen


86 %
 
 
14 %



EV Landshut
-
Starbulls Rosenheim





Fan-Trend anzeigen


52 %
 
 
48 %



Dallas Stars
-
Los Angeles Kings





Fan-Trend anzeigen


74 %
 
 
26 %

▸ Weitere Spiele tippen



Forum: Kommentare
Dresdner Eislöwen

Eislöwen suchen ne... (1)





Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys trennen s... (7)





DEL2

12. Spieltag: Kant... (4)





▸ Weitere Kommentare


News: DEL







































Transfers

Hannover Scorpions

Dennis Arnold
S


Grizzlys Wolfsburg

Pekka Tirkkonen
C


Iserlohn Roosters

Niko Hovinen
T


▸ Weitere Transfers


TV-Tipps powered by Telekom Sport:
NHL 24.10.2018, 03:00

Edmonton Oilers
-
Pittsburgh Penguins



▸ Weitere TV-Termine


Geburtstage
32 Jahre

Matt D'Agostini
S


26 Jahre

Nicolas Krämmer
S


26 Jahre

Mike McNamee
S


▸ Weitere Geburtstage


teileshop.de