Anzeige
Anmelden

Anzeige
Anzeige
Anzeige
NHL 03.12.2011, 09:29

Hecht trifft, aber Sabres verlieren

Wild schlagen Devils - Ducks verspielen 3:0-Führung

Die Detroit Red Wings haben sich bei den Buffalo Sabres mit 4:1-Toren durchgesetzt und den siebten Sieg in Serie geholt. Für die Sabres, bei denen Jochen Hecht sein drittes Saisontor erzielte, war es die zweite Niederlage in Serie. Eine zwischenzeitliche 3:0-Führung verspielten die Anaheim Ducks gegen die Philadelphia Flyers und mussten sich letztlich mit nur einem Punkt begnügen. Die Minnesota Wild schlugen die New Jersey Devils mit 4:2 und bleiben an der Tabellenspitze der Western Conference.

Vor 18.690 Zuschauern mussten sich die Buffalo Sabres den Setroit Red Wings mit 1:4 geschlagen geben. Jakub Kindl (9.), Johan Franzen (14.) und Valtteri Filppula (15.) brachten die Red Wings bereits im ersten Abschnitt mit 3:0 in Führung. Jochen Hecht verkürzte in der 54. Minute zum 1:3 für die Sabres, Pavel Datsyuk machte in der 59. Minute mit dem 1:4 den Sack zu.

Die Anaheim Ducks verspielten gegen die Philadelphia Flyers eine 3:0-Führung und mussten sich nach Verlängerung mit 3:4 geschlagen geben. Vor 15.975 Zuschauern brachten Andrew Cogliano (9.), Teemu Selänne (11.) und Andrew Gordon (27.) die Ducks mit 3:0 in Führung, Jaromir Jagr (36. und 45.) und Scott Hartnell (57.) glichen für die Flyers zum 3:3 aus. Den Siegtreffer der Gäste erzielte Claude Giroux in der 64. Spielminute in Überzahl.

Auch die New Jersey Devils konnten die Minnesota Wild nicht stoppen und kassierten eine 2:4-Auswärtsnbiederlage. Vor 17.310 Zuschauern brachte Zach Parise die Devils in der dritten Minute in Führung, Dany Heatley glich nur 20 Sekunden später für die Wild aus. Noch im ersten Abschnitt trafen Kyle Brodziak (7.) und Casey Wellman (9.) zur 3:1-Führung der Wild, Ilya Kovalchuk hielt die Devils mit dem 2:3 in der 14. Minute im Spiel. In der 57. Spielminute traf Kyle Brodziak zum 4:2-Endstand für die Wild.

Innerhalb von nicht einmal sieben Spielminuten drehten die Edmonton Oilers gegen die Columbus Blue Jackets einen 1:2-Rückstand in eine spielentscheidende 4:2-Führung. Bereits nach 21 Sekunden brachte JOrdan Eberle die Oilers in Führung, Mark Letetsu (19.) und Derek Dorsett(31.) in Unterzahl drehten den Rückstand zugunsten der Blue Jackets. Innerhalb von sieben Minuten brachten Ryan Jones (42. und 49.) Ladislav Smid (47.) die Oilers vor 16.839 Zuschauern mit 4:2 in Führung. Derek Dorsett verkürzte in der 52. Minute noch zum 3:4 für Columbus, Ales Hemsky (56.) und Ryan Jones mit dem dritten Treffer des Abends (60.) erhöhten in der Schlussphase zum 6:3-Endstand.

Die Colorado Avalanche konnten zweimal einen Rückstand gegen die st. Louis Blues ausgleichen und sich letztlich nach Penaltyschießen mit 3:2 durchsetzen. Vor 15.966 Zuschauern brachten Kevin Shattenkirk (9.) und Patrik Berglund (26.) die Blues zweimal in Führung, Milan Hejduk (14.) und Ryan O'Reilly (50.) glichen für die Avalanche zum 2:2 aus. Den spielentscheidenden Penalty verwandelte Ryan O'Reilly zum 3:2-Sieg der Avalanche.
Anzeige
Kommentar schreiben
Gast
21.07.2024 06:29 Uhr


 E-Mail bei neuen Kommentaren Abschicken



NHL 25.06.2024, 09:09

Florida Panthers holen den Stanley Cup

2:1-Sieg im siebten Spiel gegen Edmonton

Ryan Lomberg mit dem Stanley Cup.
Ryan Lomberg mit dem Stanley Cup. Foto: Imago.
Die Florida Panthers holen erstmals den Stanley Cup. im siebten Spiel der Best-of-Seven Finalserie setzten sich die Panthers gegen die Edmonton Oilers mit 2:1 durch. DIe Kanadier hatten zuvor einen 0:3-Rückstand in der Serie aufgeholt.
NHL 22.06.2024, 09:17

6. Stanley Cup Finale: Edmonton Oilers gleichen Serie aus

Kanadier gewinnen 5:1

Edmontons Torwart Skinner vor Floridas Matthew Tkachuk.
Edmontons Torwart Skinner vor Floridas Matthew Tkachuk. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben die Best-of-Seven Finalserie um den Stanley Cup ausgeglichen. Die Kanadier gewannen das sechste Spiel mit 5:1. Spiel sieben findet in der Nacht von Montag auf Dienstag in Sunrise statt.
NHL 19.06.2024, 08:01

5. Stanley Cup Finale: Oilers wehren zweiten Matchpuck ab

Kanadier verkürzen in der Serie auf 2:3

Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0.
Connor Brown trifft in Unterzahl zum 1:0. Foto: Imago.
Die Edmonton Oilers haben den zweiten Matchpuck abgewehrt und das fünfte Finalspiel um den Stanley Cup bei den Florida Panthers mit 5:3 gewonnen. In der Best-of-Seven Serie verkürzen die Kanadier auf 2:3.
Anzeige

Tippspiel
DEL2 13.09.2024, 19.30

Weißwasser
-:-
Kassel

Wer gewinnt?

 
 

 25 %
 
 
75 % 

Spiel anzeigen


 25 %
 
 
75 % 

Anmelden und Tipp abgeben

Forum: Kommentare
Selber Wölfe

Jordan Knackstedt ... (1)
EC Hannover Indians

Hannover verpflich... (1)
DEL

DEL veröffentlicht... (4)
Weitere Kommentare

News-Auswahl

DEL






Anzeige

Transfers

Riessersee

TJ Fergus
V


Selb

Marco Pfleger
S


Regensburg

Ryon Moser
S


Weitere Transfers


Anzeige

TV-Tipp
DEL2 13.09.2024, 19:30



Krefeld
-:-
Selb

Weitere TV-Termine

Anzeige

Anzeige